#LiebeInFarbe: tolle Bilder und großartige Geschichten

#LiebeInFarbe: tolle Bilder und großartige Geschichten

Kommentare

Zum Valentinstag und zur Feier unserer kürzlich veröffentlichten Funktion zur Wiederherstellung von Farbfotos haben wir Sie gebeten, Ihre verbesserten, kolorierten und/oder farbrestaurierten Hochzeitsfotos zu teilen, um an unserem #LiebeInFarbe-Gewinnspiel teilzunehmen. Wir sind überwältigt von all den Einsendungen – so atemberaubende Fotos und faszinierende Geschichten aus aller Welt!

Bevor wir die Gewinner bekannt geben, möchten wir einige Bilder teilen. Dies sind nur einige Favoriten unter so vielen wunderbaren Fotos und Geschichten.

Julia hat an ihrem Hochzeitstag, dem 18. August 1959, ein paar schöne Fotos von Oma und Opa geteilt.

Sie erzählt die folgende Geschichte über die Hochzeit: „Anscheinend war ihre gesamte Hochzeit für den 17. geplant. Die Einladungen sagten, dass es am Montag, dem 17. sein würde, und sogar ihre Eheringe wurden mit dem 17. eingraviert. Sie kamen am 15. in Smithers an und stellten fest, dass die Heiratsaufgebote nicht rechtzeitig in der Kirche gelesen worden waren, so dass der Minister sie nicht legal heiraten konnte. Mein Opa musste schnell jemanden finden, der ihm eine spezielle 3-Tage-Lizenz besorgen konnte. Er fand schließlich einen Beamten in einer Bar, aber es war nach Mitternacht. Der Beamte hat seine Lizenz freundlicherweise zurückdatiert, damit sie zumindest am 18. heiraten konnten.“

Julia sagt, ihr Opa sei gestorben, als sie 8 Jahre alt war, und ihre Oma an ihrem 14. Geburtstag.

„Ich finde es absolut toll, wie klar die Fotos in Farbe und viel realer aussehen“, sagt Julia. „Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was ich sonst noch tun kann!“

Das nächste Bild kommt von dem Genealogen Andy Likins, der die Urgroßeltern seiner Frau Heidi zeigt, die 1908 in St. Paul, Minnesota, geheiratet haben:

Dies ist die Geschichte, die er erzählt: „Heidis Urgroßeltern, Christian Peder und Petra Ingara (Berge) Pederson, hatten ein Leben voller Abenteuer. Sie heirateten 1908 in St. Paul, Minnesota. Für ihre Flitterwochen reisten sie zuerst nach Norwegen, um Christians Mutter und Geschwister zu treffen. Petra war in Norwegen geboren, aber die Familie ging, als sie zwei Jahre alt war, in die USA. Dann besuchten sie die Alpen. (Beachten Sie das Kabel zum Auslösen der Kamera auf dem Foto, das an einem Berghang aufgenommen wurde.) Von dort segelten sie durch den Suezkanal nach Madagaskar. Christian war in Madagaskar als Sohn norwegischer Missionseltern geboren worden. Christian und Petra würden die nächsten vier Jahrzehnte in Madagaskar arbeiten und eine Familie mit neun Kindern großziehen. Als sie heirateten, hatte Petras Familie Angst, dass sie sicher jung sterben würde, wenn sie an einen so weit entfernten Ort gehen würde, aber sie überlebte sie alle und starb einige Monate nach ihrem 100. Geburtstag.“

Hier ein weiteres Bild von Andy, diesmal von seinen eigenen Ur-Ur-Großeltern, das wahrscheinlich um die Zeit ihrer Heirat im Jahr 1860 in Newton, Iowa, aufgenommen wurde:

Andy sagt, dass nach der Aufnahme dieses Fotos sie leider kein leichtes Leben hatten: „Thomas wurde 1864 in der Schlacht von Atlanta getötet und Margaret im Alter von 20 Jahren als Witwe mit zwei Jungen zurückgelassen. Sie hat wieder geheiratet und drei weitere Kinder bekommen, die alle jung gestorben sind. Sie starb im Alter von 30 Jahren. Die Familien von Margarets Bruder und Schwester nahmen ihre verwaisten Jungen auf. Unsere Vorfahren hatten in ihrem Leben oft mit enormen Schwierigkeiten zu kämpfen.“

Unten sehen Sie ein atemberaubendes Foto von Sarah Hinobayashi, das die Eltern ihres Mannes an ihrem Hochzeitstag in Japan 1966 zeigt.

„Es ist erstaunlich zu sehen, wie scharf und hell die Farben sind und wie klar selbst die kleinsten Details sind!“ sagt Sarah. Sehen Sie sich das tiefrote und leuchtende Gold auf dem Hochzeitskimono ihrer Schwiegermutter an! Einfach schön.

Das Foto unten ist von Henrietta Silverman Jenrette und zeigt sie und ihren Ehemann David Jenrette an ihrem Hochzeitstag. David war zu dieser Zeit ein neu beauftragter Leutnant der United States Air Force. Er war aus New Jersey und Henrietta aus Miami, aber sie trafen sich in Texas, als sie ein Neuling an der Universität von Texas war, und er ein Luftfahrtkadett in der USAF.

Das Foto unten von Elizabeth Handler zeigt ihre Großeltern mütterlicherseits an ihrem Hochzeitstag im Jahr 1931:

Elizabeth sagt, dass das Paar früher als geplant geheiratet hat, um sicherzugehen, dass die Mutter ihres Großvaters, die krank war, dabei sein konnte. Die Mutter starb weniger als einen Monat später.

Das Foto unten von Michael Dornieden aus Deutschland zeigt seine Mutter mit ihrem ersten Ehemann, der in russischer Gefangenschaft starb.

Michael sagt: „Dank MyHeritage konnten wir viele neue Informationen recherchieren. Was mir an den Fotofunktionen besonders gefällt, ist, dass die Bilder stark verbessert werden und die Gesichter wieder zum Leben erweckt werden.“

Das Foto unten stammt von Luca Anderson, einem 18-jährigen Ahnenforscher – auch aus Deutschland – der seit 2 Jahren seine Familie erforscht. Das Foto zeigt seine Urgroßeltern an ihrem Hochzeitstag, dem 22. Dezember 1933, in Hannover.

„Dieses Foto ist etwas ganz Besonderes für mich“, sagt Luca. „Was mir an diesem Foto besonders gefällt, ist, dass es die besondere Beziehung zwischen den beiden zeigt. Es sieht so aus, als würde die Braut dem Bräutigam einen Schutzarm auf die Schulter legen und bereit sein, ihm in jeder Situation als starke Frau zur Seite zu stehen. Laut meiner Oma war ihr Vater immer sehr herzlich. Leider ist er 1943 in Russland gefallen.“

„Dieses neue Leben, das den Bildern gegeben wird, ist wirklich unglaublich“, sagt er.

Das atemberaubende Foto unten von Gabriele zeigt ihre Eltern Günther und Regina an ihrem Hochzeitstag am 25. Oktober 1955 im Harz.

„Es ist fast ein Wunder, dass sich die beiden gefunden haben“, sagt Gabriele. Günther, geboren 1931, wuchs mit seinen beiden Brüdern in einer sehr wohlhabenden Familie im Harz auf und hatte eine relativ unbeschwerte Kindheit und Jugend. Regina wurde 1936 in Niederschlesien geboren und musste mit ihrer Familie in die Tschechische Republik fliehen. Die Familie erlitt Verlust und Not, aber sie überlebte den Krieg.

1964 machte Regina zum ersten Mal Urlaub im Harz, und dort lernte sie Günther kennen. Gabriele sagt, dass Regina ihr sagte, sie wisse sofort, dass dies der Mann sei, den sie heiraten würde. Die beiden korrespondierten eine Weile, und sie zog in den Harz, um Günther zu heiraten. Die beiden haben 6 Kinder, 14 Enkelkinder und 8 Enkelkinder und waren fast 60 Jahre verheiratet, bis Regina starb.

Das Foto unten stammt von Manja und zeigt ihre Tante und ihren Onkel, die 1979 heirateten und vor ihrem „Brautauto“ stehen:

Manja war 5, als diese Hochzeit stattfand, und sie erinnert sich, dass sie die gesamte Hochzeitsfeier aufgehalten hat, weil sie die Treppe hinuntergefallen ist! Zum Glück war sie nicht schwer verletzt und die Party konnte weitergehen.

Manja hat auch dieses Foto von ihrer Großmutter und dem neuen Partner ihrer Großmutter geteilt und sie sagt, dass sie erstaunt war, als sie es koloriert hat, weil die Farben genau so waren, wie sie sich an sie erinnerte!

„Ich bin wirklich froh, dass ich all diese Fotos geerbt habe und dass ich solche Erinnerungen behalten kann“, sagt Manja. „Vielen Dank an Sie, dass Sie mir die Gelegenheit gegeben haben, den alten Schwarzweißfotos neues Leben einzuhauchen und sie zu verbessern. Ich bin immer wieder erstaunt, wie realistisch sie sind und wie schnell Erinnerungen geweckt werden! “

Wir lieben es, wie die Restaurierung auf diesem Foto von Gary Mokotoff und seiner Frau Ruth an ihrem Hochzeitstag vor 55 Jahren funktioniert hat:

Das Weiß sieht so hell und leuchtend aus!

Das Foto unten von Tatiana Gimenez, aufgenommen 1930 in Frankreich, zeigt die Großeltern ihres Vaters:

Die Braut war aus Spanien, daher waren nicht viele Mitglieder ihrer Familie anwesend und die meisten Personen auf dem Foto sind von der Seite des Bräutigams. Tatiana sagt uns, dass der Sohn des Paares, später die Tochter des Mannes zu ihrer Linken geheiratet hat!

Das Foto unten ist eine doppelte Liebesgeschichte: die eines Mannes und einer Frau und die einer Frau und eines Pferdes! Michele Hastings hat es uns geschickt und es zeigt die Urgroßeltern ihres Mannes an ihrem Hochzeitstag 1902 in New Mexico.

Michele schreibt, dass die Braut erst 17 Jahre alt war. „Sie besuchte ihre Tante und ihren Onkel im ländlichen New Mexico, als sie ihren zukünftigen Ehemann Jim kennenlernte. Bei demselben Besuch verliebte sie sich in das abgebildete Pferd. Dolly sagte angeblich zu Jim: „Wenn du mir das Pferd kaufst, werde ich dich heiraten.“

Und anscheinend hat er das getan – obwohl er laut Familie kein großer Fan von Pferden war! Wenn Sie sich das Foto genau ansehen, können Sie sehen, dass die Braut im Seitensattel sitzt.

Das schöne Foto unten stammt von Corinna Dallaire und zeigt die Familienmitglieder Jacobus und Elizabeth Hoogenhoud an ihrem Hochzeitstag am 20. Juni 1946 in Holland. Sie wanderten im folgenden Jahr nach Kanada aus, besaßen mehrere Farmen und zogen 6 Kinder groß:

Das Foto unten von Sandra van Heusden wurde 1928 bei der Hochzeit von Sandras Großonkel und Tante in Aberdeen aufgenommen.

Sandra schreibt: „Ich hatte keine guten Bilder von meinen Großtanten und Onkeln, daher ist es fantastisch, dies verbessert und in Farbe zu sehen. Was für ein großartiges Werkzeug!“

Das Foto unten von Sally Olsen wurde ebenfalls in den 1920er Jahren aufgenommen:

Sie hat uns auch dieses Foto von einer Hochzeit aus dem Jahr 1946 geschickt – die Ergebnisse der Kolorierung sind atemberaubend!

Und in der folgenden Abbildung aus dem Jahr 1979 wird die Kraft der Farbwiederherstellung wirklich wundervoll demonstriert:

Das Foto unten von Daphne Coates wurde 1934 in Riversdale, Southland, Neuseeland aufgenommen:

„Wir mussten dieses Foto immer in Sepia sehen“, sagt Daphne, „aber was für einen Unterschied macht Ihre Farbverbesserungsfunktion 87 Jahre später!“

Das Foto unten von Agnieszka Piasecka zeigt ihre Großeltern an ihrem Hochzeitstag am 10. Oktober 1959 in Posen, Polen:

Agnieszka schreibt, dass ihre Großmutter Anna als einzige Tochter ihrer Eltern schrecklich verwöhnt aufgewachsen ist und nie gelernt hat, wie man Hausarbeit macht. Als sie Feliks mit fast 30 Jahren heiratete, konnte sie nur Tee und Rührei machen! Anfangs war dies kein Problem, da sie einige Jahre bei Feliks Eltern lebten und seine Mutter eine ausgezeichnete Hausfrau war. Aber als sie auszogen, gab es eine Krise in der Familie. „Beide Familien (Omas und Opas) hatten solche Angst, dass dies zu einer Scheidung führen könnte, so dass sie alle einmal an einem Tisch zusammenkamen und die Situation diskutierten, wie an einem Kriegstisch oder so“, schreibt Agnieszka. Nach ein paar Stunden hatten sie endlich eine Lösung gefunden: einen Verwandten zu engagieren, um zu helfen. Anna lernte schließlich von diesem Verwandten, was sie brauchte, aber in der Zwischenzeit war Feliks derjenige, der die Windeln wechselte und die Wäsche wusch!

Das kolorierte und verbesserte Foto von Paula Sanvito Dotson wurde 1950 auf der Hochzeit ihrer Eltern aufgenommen:

Paula schreibt: „Obwohl ich mir der ursprünglichen Farbe des Kleides der Trauzeugin nicht sicher bin, finde ich es wunderschön!“ Wir sind uns einig – es sieht für uns überzeugend aus und die Kolorierung trägt dazu bei, die samtige Textur des Kleides hervorzuheben, insbesondere neben dem strahlend weißen Satin des Brautkleides. Ein wirklich schönes Foto!

Im Folgenden finden Sie einige weitere unserer Favoriten, die auf Twitter geteilt wurden:

Übersetzung: Meine geliebten Großeltern, die fast 70 Jahre verheiratet waren, bevor mein Großvater letzten Sommer verstarb. Manchmal hatten sie ihre Streitigkeiten, aber sonst waren sie wie Erbsen in einer Schote.

Und die Gewinner sind…

Hier sind die Gewinner des #LiebeInFarbe-Gewinnspiels:

Janice Moerschel:

Wir lieben dieses Foto, das Janice von der Hochzeit ihrer Eltern geschickt hat, und die damit verbundene Geschichte:

Janices Mutter Grace hatte eine Zwillingsschwester, Anne, und als ihr Vater – Charles – sie zum ersten Mal in seiner Jugendgruppe in der Riverside Church in Manhattan traf, dachte er, er würde doppelt sehen! Da er sich nicht entscheiden konnte, welchen der beiden er fragen sollte, schrieb er an beide: „Liebe Grace und Anne … oder sind es Anne und Grace?“ Er lud sie beide ein, an einem Sonntagnachmittag mit ihm im Central Park Fahrrad zu fahren, aber nur Grace tauchte auf.

Der Rest ist Geschichte: Charles und Grace heirateten im Juli 1945 in der Riverside Church Chapel.

„Charles hatte in der Armee gedient und war noch nicht ganz fertig. Deshalb trägt er seine Uniform auf diesem Foto, das ich bei MyHeritage verbessert und koloriert habe“, schreibt Janice. „Ich musste die MyHeritage [Kolorierungseinstellungen] verwenden, um das alternative Modell auszuwählen, manuell zu rendern und den Sättigungsgrad anzupassen, um eine bessere Farbe für Charles‘ Armeeuniform zu erhalten, aber ich denke, das hat sich als großartig erwiesen! Das Foto wurde in der Wohnung seiner Mutter in Uptown Manhattan aufgenommen, wo der Hochzeitsempfang stattfand.“

Dieses Foto ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Sie mit den Farbeinstellungen bessere Ergebnisse erzielen können! Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie.

Karina Gomez:

Die zweite Gewinnerin ist Karina: ein Foto ihrer Eltern an ihrem Hochzeitstag 1964 in Singapur:

„Papa kam aus Malaysia, um 1954 an der NSW University in Sydney zu studieren“, schreibt Karina. „Er lernte Mum kennen, die 1957 mit ihren Eltern aus Holland ausgewandert war und ebenfalls an der NSW Uni in Sydney studierte. Sie trafen sich an der Uni. Sie lieh sich seinen Badmintonschläger für ein zwischenstaatliches Turnier aus, da ihr kaputt war und sie es sich nicht leisten konnte, einen neuen zu kaufen – so fing es an. Beide waren im Februar verlobt, haben im April 1964 ihren Abschluss gemacht und waren im September im selben Jahr in Singapur verheiratet.“

Karina erzählt uns, dass ihre Mutter ihr eigenes schönes Hochzeitskleid angefertigt hat – aus Nylon, Schaumstoff und Metalldraht, um die Flanellblumen herzustellen, während sie von der Nordküste pendelte!

„Die Dinge waren zu dieser Zeit schwierig für sie, da sie auch mit einer gemischten Ehe herausgefordert wurden“, sagt Karina. Aber anscheinend lebt die Vielfalt ihrer Familiengeschichte in der zweiten Generation weiter, da sie und jedes ihrer drei Geschwister jemanden aus einem anderen Land geheiratet haben!“ Ihre Ehe hielt 52 Jahre, bis meine Mutter 2016 verstarb, mein Vater 2 Jahre später im Jahr 2018.“

John Gardiner:

John hat uns dieses Foto mit einer wirklich bemerkenswerten Geschichte geschickt. Es wurde um 1910 aufgenommen und zeigt die Hochzeit des älteren Bruders seiner Urgroßmutter in Southwark, London:

Johns Urgroßmutter Eleanor sitzt rechts von der Braut.

John hat zwei interessante Fakten über dieses Foto zu teilen. Zum einen, dass die Kolorierung wirklich dazu beigetragen hat, den Hautton seiner Urgroßmutter und ihrer Familie hervorzuheben. Sie waren gemischter Abstammung: Eleanors Vater wurde als Sohn eines britischen Soldaten und der Tochter eines indischen Sklaven auf der Insel St. Helena im Südatlantik geboren.

Das zweite ist, dass dieses Foto 2016 auf einer Müllkippe in St. Helena entdeckt wurde, 7.000 Meilen von dem Ort entfernt, an dem das Foto aufgenommen wurde! Anscheinend brachte Eleanors ältere Schwester Louisa es mit, als sie 1920 auf die Insel zurückkehrte, um einen entfernten Verwandten zu heiraten. Louisa hatte zwei Kinder, aber der jüngste starb kinderlos, und seine Besitztümer – einschließlich dieses unschätzbaren Fotos – wurden weggeworfen.

Glücklicherweise besuchen die Kuratoren des St. Helena Museums von Zeit zu Zeit die Müllkippe, um nach Reliquien genau wie diesen zu suchen, und dieses Foto gehörte zu ihren Erkenntnissen – zusammen mit einem Sklavenmedaillon von John Ur-Ur-Ur-Urgroßvater!

Diese Geschichte gibt dem Satz „Der Müll eines Mannes ist der Schatz eines anderen Mannes“ eine ganz neue Bedeutung!

Glückwunsch an Janice, Karina und John, sie erhalten jeweils die Wahl eines kostenlosen Komplettabos auf MyHeritage oder eines kostenlosen DNA-Kits! Wir hoffen, dass sie sich über ihre Preise freuen und dass es ihnen hilft, weiterhin erstaunliche Geschichten über ihre Vorfahren aufzudecken.

Vielen, vielen Dank an alle, die ihre Fotos und Geschichten mit uns geteilt haben!

Haben Sie schon versucht, die Farben Ihrer alten Familienfotos zu verbessern, kolorieren oder wiederherzustellen? Dieser Beitrag gibt Ihnen einen Vorgeschmack auf die unglaublichen Ergebnisse! Probieren Sie MyHeritage In Color™ und den Fotoverbesserung aus.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt