DNA Quest-Teilnehmerin findet heraus, dass sie von weltberühmten Meteorologen abstammt

Kommentare1

Für viele Teilnehmer von DNA Quest – unserer Initiative, adoptierten Menschen kostenlose DNA-Kits zur Verfügung zu stellen, um sie bei der Suche nach ihren leiblichen Familien zu unterstützen – hat die Durchführung eines DNA-Tests ihnen unschätzbar viel gebracht.

Für manche ist es ein Geschenk, das einfach weitergegeben wird.

Cindy Murray hat dank DNA Quest ein kostenloses DNA-Kit erhalten, das sie nicht nur zu ihrer leiblichen Familie führte. Sie entdeckte auch, dass sie eine direkte Nachfahrin des weltberühmten Meteorologen Clement Lindley Wragge ist – ein Pionier der modernen Wettervorhersage.

Clement Wragge, John Oxley Library, State Library of Queensland, 1901
Clement Wragge, John Oxley Library, Staatsbibliothek von Queensland, 1901

„Im Babyalter wurde ich adoptiert, ich wusste nichts über meine eigentliche Herkunft“, sagt Cindy. „Ich kann DNA Quest nicht genug für die Gelegenheit danken, die mir dieser Test geboten hat.“

Cindys Ur-Ur-Großvater Clement Lindley Wragge wurde 1852 in Worcestershire, England, geboren. Er studierte zunächst Jura, wandte sich aber später der Meteorologie zu, wo er für den Gewinn der Goldmedaille der Scottish Meteorological Society und die Einführung des modernen Zyklon-Benennungssystems bekannt wurde. Er ist Experte für die Vorhersage von Wettermustern geworden, insbesondere in Australien, Indien und den Pazifikinseln.

Clement Lindley Wragge on a bridge over a rivulet in Tahiti
Clement Lindley Wragge auf einer Brücke über einen Bach in Tahiti

„Das ist eine große Überraschung für mich gewesen, da ich keine Ahnung hatte, wer er ist. Nachdem ich aber nachgeforscht habe, habe ich herausgefunden, dass er ein echter Pionier der modernen Wettervorhersage ist“, sagt Cindy.

Cindy erfuhr auch, dass sie eine Verbindung zu einer bekannten Anwaltskanzlei, einem Oberbürgermeister von Kings Lynn in Norfolk und einer Philanthropen-Familie hat, deren Stammsitz immer noch in Ilford liegt. Sie fand auch heraus, dass einige ihrer Vorfahren während des Zweiten Weltkriegs im australischen und neuseeländischen Armeekorps gedient hatten – darunter Clement Lindley Wragges Sohn (Cindys Großonkel). Clement Lionel Wragge ist ein Kriegsheld gewesen, der leider in Gallipoli im Kampf gefallen ist. „Es hat mich sehr stolz gemacht“, sagt sie.

Clement Lindley Wragge at the Governor's Retreat in the Upper Fautaua Gorge
Clement Lindley Wragge beim Governor’s Retreat in der oberen Fautaua-Schlucht

Dank DNA Quest ist Cindy ein Mitglied einer großen Familie mit einem illustren historischen Hintergrund geworden.

„Es hat mir sehr viel bedeutet, so viele erstaunliche Vorfahren und eine so große Familie kennenzulernen“, sagt Cindy.

Cindy Mcmurray
Cindy Murray

Cindy hat ihre leiblichen Verwandten noch nicht getroffen, weil sie auf verschiedenen Orten der Welt leben. „Aber ich habe mit ihnen gesprochen und viel über unsere Vorfahren herausgefunden“, sagt sie. „Ich würde sie eines Tages gerne treffen.“

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Nicole Böttcher


    25. Januar 2020

    Ich möchte wiesen wo ich Herr komme mein Name Nicole Bôttcher