Nach jahrelanger Suche: Tracy Shand findet ihren leiblichen Vater

Kommentare

Tracy Shand aus Melbourne/Australien, wurde im Alter von 3 Monaten adoptiert. Ungefähr 21 Jahre später traf sie ihre leibliche Mutter. Sie freute sich, etwas über diese Seite ihrer Familie zu erfahren. Sie fragte nach ihrem leiblichen Vater fragte, aber ihre Mutter gab ihr keine Informationen.

Als sie ihre DNA-Rohdaten kurz nach dem Muttertag auf MyHeritage hochgeladen hatte, erhielt Tracy eine Übereinstimmung von 14% – wahrscheinlich ein Cousin 1. Grades oder ein Großneffe. Tracy kontaktierte ihren Match und fragte nach männlichen Verwandten in der Familie. Das führte sie zu ihrem leiblichen Vater Bill Esman.

Schaut euch hier das Video von Tracys Treffen mit Beau an:

Beau hat nicht gewusst, dass er ein Kind gezeugt hatte, aber da seine damalige Beziehung mit dem plötzlichen Verschwinden seiner Freundin endete, hatte er sich oft gewundert wieso sie ihn so plötzlich verlassen hatte.

„Die Möglichkeit, eine Tochter zu haben, ist mir schon einige Male durch den Kopf gegangen, und ich habe mich gefragt, wie das wohl wäre“, sagt er. „Aber ich habe nie ernsthaft darüber nachgedacht. Die Tatsache, dass ihre Mutter nie versucht hat, mit mir oder meiner Familie Kontakt aufzunehmen, hat auch dazu beigetragen, dass ich nicht weiter auf das Thema eingegangen bin.“

Als seine Nichte ihm erzählte, dass Tracy sie kontaktiert und nach Männern in der Familie gefragt hatte, da sie auf der Suche nach ihrem Vater war, wusste er sofort, dass sie seine Tochter sein musste. „Ich habe kein zweites Mal darüber nachgedacht“, sagt er.

Er schrieb ihr eine E-Mail mit dem Titel „Hallo von deinem Vater.“ Ein paar Tage später trafen sie sich persönlich.

Tracy mit ihrem leiblichen Vater Bill Esman

Im November 2018 nahm Tracy ihre Familie mit, um Beau zu treffen.

„Ich hätte gerne früher über sie erfahren, wie sie aufgewachsen ist…“, sagt Beau. „Sie hat fantastische Kinder.“

„Meine Kinder haben jetzt einen Großvater“, sagt Tracy. „Und deshalb bin ich MyHeritage DNA so dankbar. Ich freue mich nun auf eine wundervolle Zukunft mit meiner neuen Familie.“

„Ich möchte jeden ermutigen, der seine leiblichen Eltern finden möchte, alles zu tun, um dies zu erreichen, und niemals aufzugeben“, fügt Beau hinzu. „Es kann dein Leben verändern!“

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt