Wenn Musik das Mahl der Liebe wäre…

Kommentare

Wenn Musik das Mahl der Liebe wäre, lass sie weiterspielen
Gib mir im Überfluss davon, sodass sie mich übersättigt,
Der Appetit mag daran erkranken und schließlich sterben.
William Shakespeare

Musik kann Menschen mit der universellen Sprache der Liebe zusammenbringen. Wir haben mal einige Nachforschungen zu ESC-Paaren durchgeführt.

    1. Die ikonische Gruppe ABBA aus Schweden trat 1974 mit zwei Ehepaaren auf die Bühne: Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad sowie Björn Ulvaeus und Agnetha Fältskog. Die Songs von ABBA haben ihre Wurzeln in der wahren Liebe. Beide Paare haben sich bereits 1969 kennengelernt. Lange bevor die Band zusammengekommen ist und gemeinsam an Songs geschrieben hat. Björn und Agnetha haben direkt im selben Jahr geheiratet. Anni-Frid und Benny ließen sich Zeit, und sind vor ihrer Hochzeit fast zehn Jahre lang verlobt gewesen.
    2. Die Sieger von 1963, Grethe und Jørgen Ingmann aus Dänemark, sind auch verheiratet gewesen. Nach Jørgens Tod sagte ein enger Freund: „Er war wahrscheinlich bis zu ihrem Tod in Grethe verliebt. Er hat nie ein schlechtes Wort über sie gesagt.
    3. Lill Babs, die 1961 für Schweden beim ESC teilgenommen hat, war mit Lasse Berghagen verheiratet. Er selbst hat 1975 auch Schweden vertreten.
    4. Im Eurovision Song Contest von 1996 fand man in der One More Time Band auch ein Paar: Peter und Nanne Grönvall. Peter ist übrigens der Sohn von Benny Andersson (ABBA). Peter und Nanne sind seit 1994 verheiratet und haben zwei Kinder.
    5. Charlotte Perrelli, die 1999 den Eurovision Song Contest gewonnen hat, ist mit Nicola Ingrosso, einer schwedisch-italienischen Gastronomin, verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne. Ingrossos ältester Bruder Emilio ist mit der schwedischen Sängerin Pernilla Wahlgren verheiratet. 2018 vertrat auch Ihr Sohn, Benjamin Ingrosso, Schweden.
    6. 2004 sind das Ehepaar Simon und Diana Platin für Slowenien aufgetreten. Sie haben sich auf der Bühne kennengelernt und heirateten im selben Jahr in Bühnenkleidern an Bord eines Schiffes im Bosporus.

Wir können es kaum erwarten zu sehen, welche familiären Beziehungen wir unter den diesjährigen Wettbewerbern finden werden!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt