3    Nov 20100 Kommentare

Genealogische Rekorde

Wir haben uns einbisschen umgeschaut und nach unglaublichen genealogischen Rekorden gesucht. Hier unsere Top Geschichten, die wir gerne mit euch teilen möchten:


1.Die größte Nachkommenschaft
Samuel S. Mast aus Pennsylvania (USA) (gestorben am 15.10.1992) wurde insgesamt von 824 lebenden Nachkommen betrauert: 11 Kinder, 97 Enkel, 634 Urenkel und 82 Ururenkel.

2. Sieben-Generationen-Familie
Auguste Bunge (geboren am 13.10.1879), aus Wisconsin (USA) erfuhr am 21.01.1989, dass ihre Ur-Ur-Ur-Enkelin Mutter geworden war. Somit wurde an diesem Tag ihr Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel geboren!

3. Jüngste lebende Urururgroßmutter
Harriet Holmes aus Neufundland (Kanada), (geboren am 17.01.1899) durfte am 08.03.1987, im Alter von 88 Jahren und 50 Tagen, die Geburt Ihres Urururenkels feiern.

4. Die gebärfreudigste Frau
„Im 18. Jahrhundert hat eine Russin 69 Kinder geboren, von denen 67 bis ins Erwachsenenalter lebten. Das war nur möglich, weil sie 16 mal Zwillinge, 7 mal Drillinge und 4 mal Vierlinge zur Welt brachte.“

5. Die Chilenin Leontina Espinosa...
... geboren im Jahre 1925 hat im Alter von 55 Jahren noch ihr letztes von 55 Kinder zur Welt gebracht! Davon 5 Mal Drillinge! 11 Kinder starben bei der Geburt.

6. Zwilling 75 Jahre getrennt
Dann aber wieder vereint! Über eine Sendung, die in Neuseeland ausgestrahlt wurde, kamen die beiden 1914 geborenen Zwillinge wieder zusammen.

7. Zweimal Siebenlinge
Brigitta von Stingelheim gebar in Hailing (Niederbayern) 1390 und 1391 jeweils Siebenlinge. Eine Erinnerungstafel in der Taufkapelle der Kirche St. Pauli hält das Ereignis fest.

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar schreiben

Abschicken

Bitte Ihren Kommentar schreiben
Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse ein

Noch keine Trackbacks.

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten