Zurück von der RootsTech

Kommentare

Wir sind gerade von der RootsTech 2019 zurückgekehrt, wo das MyHeritage-Team Tausende Ahnenforscher nachhaltig beeindruckt hat. Mit einer wichtigen MyHeritage-Ankündigung an jedem Messetag blieb die Spannung hoch.

Der MyHeritage Stand

Der MyHeritage-Stand wurde direkt zu Beginn der Messe von vielen besucht.

Im Live-Demo-Kino wurden alle halbe Stunde Präsentationen gehalten.

Ran Snir, DNA Product Manager, hält am MyHeritage-Stand einen Vortrag.
Daniel Horowitz, Genealogie-Experte bei MyHeritage.

Es wurden mehrere Computerstände eingerichtet, auf denen MyHeritage-Nutzer Unterstützung von Mitarbeitern des Support-Teams erhalten haben.

Shlomi Ben Ami (links), Email Support Manager, gibt einem Nutzer Hilfestellung.

Produktneuheiten

Während der gesamten Messe haben wir neue und aufregende Funktionen vorgestellt.

Am Mittwoch haben wir eine bahnbrechende neue Innovation vorgestellt, die Theory of Family Relativity™. Diese Technologie erfüllt ein Versprechen, das unser CEO Gilad Japhet im vergangenen Jahr bei RootsTech gemacht hatte, und ist die erste seiner Art. Diese Theorie ist ein entscheidender Faktor in der Welt der genetischen Genealogie, indem Milliarden von Stammbäumen, historische Aufzeichnungen und andere Datenbanken gescannt werden, um die Beziehungen zwischen DNA-Übereinstimmungen zu durchleuchten.

Der Donnerstag brachte die Veröffentlichung von AutoClusters, einer neuen Funktion, die automatisch gemeinsame DNA-Matches gruppiert und visualisiert. Die AutoClustering-Technologie organisiert Gruppen von DNA-Übereinstimmungen basierend auf einem wahrscheinlich gemeinsamen Vorfahren, um neue Einblicke in Familienbeziehungen zu ermöglichen.

Die Reaktion auf beide genetischen Funktionen war durchweg positiv. Die Nutzer sind begeistert, nun neue Wege finden zu können, um ihre DNA-Matches zu erkunden.

Freitag war der von MyHeritage gesponserte Tag bei RootsTech. Es begann mit einem MyHeritage-Frühstück.

Später, stellte der Gründer und Host von Legacy Family Tree-Webinaren, Geoff Rasmussen, den Hauptredner Saroo Brierley vor. In seiner Einführung gab Geoff bekannt, dass MyHeritage sein Pro-Bono-Projekt DNA Quest ausbaut. Wir werden 5.000 zusätzliche DNA-Kits kostenlos zur Verfügung stellen, um die weltweite Wiedervereinigung vieler biologischer Familien zu erleichtern.

Wir haben auch eine MyHeritage Fragerunde veranstaltet, in der die Teilnehmer die Möglichkeit hatten, direkt von den Fachkräften, die die Plattform gebaut haben, Informationen zu erhalten.

Maya Lerner, VP Product bei MyHeritage.

Am Samstag, beim von MyHeritage gesponserten Mittagessen, gab der Gründer und CEO Gilad Japhet bekannt, dass MyHeritage sein Ziel – die Digitalisierung aller israelischen Friedhöfe – erreicht hatte. Es ist das erste Land der Welt, für das alle Grabsteine digitalisiert wurden und online zur Verfügung stehen – und zwar kostenlos!

Gewinnspiele und mehr

Jeden Tag haben wir MyHeritage DNA-Kits, Amazon Echos und vieles mehr verlost.

Menschenmengen versammeln sich für die tägliche Verlosung.

Wir haben auch einen Pop-Up-Stand aufgebaut, an dem die Besucher spielen konnten, um MyHeritage-Teddybären oder MyHeritage-DNA-Kits zu gewinnen.

Hier einige unserer glücklichen Gewinner:

Eine weitere Hauptattraktion ist am Samstag die Vintage-Fotokabine gewesen. Hier konnten die Teilnehmer alte Outfits anziehen und „Cheese“ sagen.

Hier einige der großartigen Bilder, die am Stand gemacht wurden:

Vielen Dank an alle, die unseren Stand und unsere Präsentationen besucht haben. Es war großartig, unsere alten Freunde wiederzusehen und neue kennenzulernen.

Wir hoffen, euch alle auf der MyHeritage LIVE 2019, der MyHeritage Nutzertagung, zu sehen. Diese findet vom 6. bis zum 8. September in Amsterdam statt. Meldet euch noch heute an, um euren Platz zu reservieren!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt