Advent, Advent ein Lichtlein brennt…

Kommentare12

…Erst ein, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür! Und bis es soweit ist, möchten wir Euch im MyHeritage-Adventskalender jeden Tag den Tag versüßen.

adventskranz

Bei uns erfahrt ihr von heute an bis zum 24. Dezember täglich über Interessantes und Kurioses aus der Ahnenforschungswelt. Dabei kann es auch mal über MyHeritage gehen. Wusstest ihr z.B., dass der Stammbaum des Gründers von MyHeritage 4024 Personen beinhaltet?

Etwas zu gewinnen gibt es natürlich auch! An ausgewählten Tagen bieten wir ganze 50% Rabatt an, beim Kauf eines MyHeritage Abos oder Posters. Desweiteren besteht der Hauptgewinn aus einem MyHeritage-Komplettabo – bestehend aus einer PremiumPlus-Mitgliedschaft und einem Datenabo – mit einer Laufzeit von 2 Jahren. Ihr seht, es lohnt sich!

Und so funktioniert’s:
– Dieser Blogbeitrag wird täglich (vom 1. bis zum 24.12.2016) aktualisiert.
– Informationen darüber bekommt ihr auch auf unseren Social Media Seiten: Facebook, Twitter und Google+.
– Mit dem Hashtag #MyHeritageAdvent könnt ihr den Beitrag liken, twittern, teilen, kommentieren etc.
– Wer den Beitrag mit dem genannten Hashtag teilt, liked etc. nimmt automatisch am jeweiligen Gewinnspiel teil.
– Jeder, der teilnimmt, hat die Möglichkeit den Hauptgewinn zu erhalten. Hierbei wird der Gewinn unter allen Teilnehmern (die vom 1. bis zum 24.12. teilgenommen haben – nicht nur am 24.12.!) verlost.

Also dann, viel Spaß und viel Glück!

 

___________________________________________________________________________________________________________________

01.12.: Wie entstand der Adventskalender? Zunächst war der Adventskalender vor allem Zählhilfe und Zeitmesser. Die eigentlichen Ursprünge lassen sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen; der erste selbst gebastelte Adventskalender stammt vermutlich aus dem Jahr 1851. Die ersten Formen kamen aus dem protestantischen Umfeld. So hängten Familien nach und nach 24 Bilder an die Wand. Einfacher war eine Variante mit 24 an die Wand oder Tür gemalten Kreidestrichen, bei der die Kinder täglich einen Strich wegwischen durften.
In katholischen Haushalten wurden hingegen Strohhalme in eine Krippe gelegt, für jeden Tag einer, bis zum Heiligen Abend. Weitere Formen des Adventskalenders waren die Weihnachtsuhr oder eine Adventskerze, die jeden Tag bis zur nächsten Markierung abgebrannt wurde. Diese Variante war besonders während der Zeit des Nationalsozialismus als Ersatz des gebräuchlichen Adventskalenders verbreitet. Gleichzeitig stellt das Abbrennen eine skandinavische Tradition dar.
Adventskalender sollen, ähnlich wie der Adventskranz, die Wartezeit bis zum Weihnachtsfest verkürzen und die Vorfreude steigern.

02.12.: Genealogischer Rekord! Die jüngste lebende Urururgroßmutter
Harriet Holmes aus Neufundland (Kanada), (geboren am 17.01.1899) durfte am 08.03.1987, im Alter von 88 Jahren und 50 Tagen, die Geburt Ihres Urururenkels feiern.

03.12.: Der Weihnachtsmann ist im Prinzip ein Türke

weihnachtsmann

Der Mann, aus dem sich später der Weihnachtsmann entwickelt hat, war im dritten Jahrhundert der heilige Bischof Nikolaus von Myra, der als Schutzpatron der Kinder verehrt wurde. Myra ist eine antike Stadt in der kleinasiatischen Region Lykien. Geografisch ist diese Stadt, die heute den Namen Demre hat, in der Provinz Antalya in der Türkei angesiedelt. Wenn der heilige Nikolaus also die Vorlage des Weihnachtsmanns ist, dann ist dieser demnach eigentlich türkischer Staatsbürger.

04.12.: Gewinnspiel!

2advent

UND: es gibt etwas zu Gewinnen! Kommentiert, liked oder teilt dieses Bild (entweder hier im Blog oder auf unseren Social Media Kanälen – siehe oben), um ein MyHeritage PremiumPlus-Abo (Laufzeit 1 Jahr) zu gewinnen! Der Gewinner wird morgen bekannt gegeben. Viel Glück! #MyHeritageAdvent
UPDATE: Gewonnen hat Ursula Wagner, die ein Kommentar auf unserer Facebook-Seite geschrieben hat. Herzlichen Glückwunsch!

05.12.: Genealogischer Rekord: Brigitta von Stingelheim gebar in Hailing (Niederbayern) 1390 und 1391 jeweils Siebenlinge. Eine Erinnerungstafel in der Taufkapelle der Kirche St. Pauli hält das Ereignis fest.

06.12.: Einen schönen Nikolaus wünschen wir Euch! – Plus Gewinnspiel

einen-schoenen-1

Beantworte die Frage in den Kommentaren und mit ein wenig Glück gewinnst du ein PremiumPlus Abo von MyHeritage (Laufzeit 1 Jahr). Der Gewinner wird hier morgen bekannt gegeben.

UPDATE: Gewonnen hat Judith Potdevin. Herzlichen Glückwunsch! Die richtige Antwort ist übrigens 86 Millionen gewesen. 🙂

07.12.: Hättest Du es gewusst?! Das erste Weihnachtsfest wurde am 25.Dezember 1492 auf der Insel „La Española“ (Dominikanische Republik) zelebriert.

08.12.: Woher stamme ich? Frag mal deine Füße! Sie geben dir nämlich die Antwort. Schau hier! 😉

09.12.: GEWINNSPIEL! Mach‘ mit und gewinne mit etwas Glück einen Kindle und eine Sitzung mit einem professionellen Ahnenforscher. Schau HIER nach!

10.12.: Zu Weihnachten boxen?!

Boxing day

In England heißt der zweite Weihnachtsfeiertag „Boxing Day“. Dieser Name hat jedoch nichts mit der Vorliebe der Engländer für den Boxsport zu tun, sondern geht auf eine veraltete Tradition zurück. Das Weihnachtsgeld und die Geschenke vom Chef wurden den Lehrlingen und Bediensteten früher in einer kleinen Schachtel (engl. „box“) überreicht.

11.12.: 50% Rabatt!

50

Einen schönen 3. Advent wünschen wir Euch! Heute erhaltet ihr mit dem Code ADVENT16 Ganze 50% Rabatt auf alle MyHeritage Produkte. Viel Spaß!

12.12.: Heißt es Ur-Ur-Enkel? Und was sind Erzahnen?! In diesem Wikipedia-Artikel erfahrt ihr alles über Generationsbezeichnungen.

13.12.: Genealogischer Rekord: Die gebärfreudigste Frau
„Im 18. Jahrhundert hat eine Russin 69 Kinder geboren, von denen 67 bis ins Erwachsenenalter lebten. Das war nur möglich, weil sie 16 mal Zwillinge, 7 mal Drillinge und 4 mal Vierlinge zur Welt brachte.“ WOW!

14.12.: So einfach kannst du den MyHeritage DNA-Test machen:

15.12.: Welches ist dein Lieblings-Weihnachtslied?

Weihnachtslieder

Wusstest Du, dass „STILLE NACHT“ das weltweit wohl bekannteste Weihnachtslied ist? Am 24. Dezember 1818 erklang es erstmals in einer Kirche bei Salzburg – zweistimmig zur Gitarre gesungen. Seit 2011 steht „Stille Nacht“ im Unesco-Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich.

16.12.: Wo gab es den allerersten Weihnachtsmarkt?

weihnachtsmarkt

Das besinnliche Markttreiben verdanken wir dem sächsischen Kurfürsten Friedrich II. (1412-1464). Er schenkte seinem in Dresden lebenden Bruder Sigismund 1434 „am Tag vor dem Heiligen Christabend“ einen eintägigen Fleischmarkt. Dieser kam beim Volk so gut an, dass er jedes Jahr wieder stattfand und immer größer wurde.

17.12.: Bist du ein echter Ahnenforscher? Schau nach: (Bild anklicken)

ahnenforscher

18.12.: 4. Advent, Gewinnspiel

Am 4. Advent haben wir wieder ein Gewinnspiel vorbereitet. Ihr könnt heute ein Komplett-Abo von MyHeritage gewinnen. Bedeutet: PremiumPlus und Datenabo (Laufzeit 1 Jahr). Einfach untere Frage beantworten. (Kommentar schreiben.)

wie-heisst

UPDATE: Vielen Dank an alle Teilnehmer! Die richtige Antwort ist natürlich Gilad Japhet. Es gab auch keine falsche Antwort, aber leider kann nur einer das Kombi-Abo gewinnen. Gewonnen hat Markus Hildebrandt! Herzlichen Glückwunsch. VG an alle!

19.12.: Genealogischer Rekord – Sieben-Generationen-Familie
Auguste Bunge (geboren am 13.10.1879), aus Wisconsin (USA) erfuhr am 21.01.1989, dass ihre Ur-Ur-Ur-Enkelin Mutter geworden war. Somit wurde an diesem Tag ihr Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel geboren! WOW!

20.12.: Wie wird Weihnachten außerhalb Deutschland gefeiert? Schaut hier in unserem Blog nach!

weihnachten

21.12.: Heute präsentieren wir euch Teil 2 unserer internationalen Weihnachtsfeste! Viel Spaß!

22.12.: Genealogische Rekorde! Die Chilenin Leontina Espinosa,geboren im Jahre 1925, hat im Alter von 55 Jahren noch ihr letztes von 55 Kindern auf die Welt gebracht. Davon 5 Mal Drillinge! 11 Kinder starben bei der Geburt.

23.12.: Wie feiern unsere Kollegen? Schaut nach!

 

24.12.: Fröhliche Weihnachten!

froehliche-1

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Gerald Kohl


    12. Dezember 2016

    Viele interessante Informationen zur Vorweihnachtszeit und zur Ahnenforschung.
    Mal sehen was wir noch in den nächsten Tagen erfahren werden.

  • Georgia


    13. Dezember 2016

    Nicht der Weihnachtsmann ist ein Türke (die Türkei gab es aber damals noch nicht!), sondern der Nikolaus. Beide sind ganz verschiedene Personen! Nikolaus hat wirklich gelebt, der Weihnachtsmann ist ein Phantasieprodukt von Coca Cola. Er hat sich auch nicht aus der anderen Person entwickelt. Ihre Abbildungen h ier zeigen den Weihnachtsmann (mit Zipefelmütze und breiten schwaren Gürtel und rotem Mantel). Der heilige Nikolaus trägt aber eine Bischofsmütze und einen Bischofsstab. Und er fährt auch keinen Rentierschlitten.

  • Yvette Allimann


    13. Dezember 2016

    Ja, und die 69-fache Mutter brauchte auch noch eine eiserne Gesundheit, eine entsprechende Ernährung und überhaupt das gesamte Umfeld. Sonst… wäre das nie möglich gewesen.

  • Harald


    13. Dezember 2016

    Eigentlich ist der Nikolaus Grieche, denn damals gehörten die Inseln zum hellenistischen Kulturbereich. Es gab die heutigen Nationalstaaten nicht. Und der Ho-ho-ho-Mann von Coca-Cola ersetzt überall die regionalen Traditionen. Bei meinen Großeltern väterlicherseits brachte die Geschenke der Krampus, d.h. der Teufel; bei meiner Mutter war es der Rupperich, d.h. der Knecht Ruprecht, der auch in meiner Kindheit noch kam und keinen roten Mantel und Zipfelmütze hatte, sondern einen zottigen Pelz und eine Pelzmütze. Das einzige Gemeinsame war der Bart. Und „Ho-ho-ho“ hat er auch nicht gerufen, sondern gefragt, ob die Kinder artig waren. Danke, Coca Cola! Für die Fast Food!

  • Katja Brüll


    18. Dezember 2016

    Der Gründer von MyHeritage heißt Gilad Japhet.

  • Manfred Loskot


    18. Dezember 2016

    Gilad Japhet

  • Jörg Böttcher


    18. Dezember 2016

    Hallo, ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit.
    Die Antwort auf die Gewinnspielfrage lautet: Gilad Japhet.
    Viele Grüße, Jörg Böttcher

  • Reinhardt, Peter


    18. Dezember 2016

    Gilad Japhet

  • Detlef Retzlik


    18. Dezember 2016

    Gilad Japhet

  • Jörg Krause


    18. Dezember 2016

    Gründer von My Heritage ist „Gilad Japhet“.

  • R- Mäkelburg


    18. Dezember 2016

    Der Gründer von MyHeritage ist Gilad Japhet.

  • Bauhofer Anton


    18. Dezember 2016

    Der Gründer von MyHeritage heißt Gilad Japhet.