Wie die Mutter, so die Tochter!

Kommentare2

Dieses Jahr haben wir zum Muttertag unsere Leser gebeten, ihre ähnlichen Bilder der Frauen in ihren Familien – der verschiedenen Generationen – mit uns zu teilen. Die Ergebnisse sind unglaublich. Wir sind überwältigt von den Ähnlichkeiten auf den erhaltenen Fotos. Viele Ähnlichkeiten sind wirklich erschreckend!

Wir freuen uns, bekannt geben zu dürfen, dass Stephanie Brown die Gewinnerin unseres Wettbewerbs ist und mit einem MyHeritage DNA-Kit belohnt wurde!

Stephanie Brown

Links: Elzabeth (Diemert) Brown, rechts: Ur-Ur-Ur-Enkelin Stephanie Brown, die 133 Jahre später geboren wurde.

Hier sind einige unserer anderen Lieblingsbilder, die wir erhalten haben und euch nicht vorenthalten möchten:

Margie Wirth

„Hier sind vier Frauen-Generationen. Wir haben alle ähnliche Augen. Mein Haar war viel roter, als ich jünger war. Ich habe definitiv meine Haarfarbe, die Textur und die grünen Augen von meiner Urgroßmutter Maggie geerbt. Die quadratische Gesichtsform und die Nase von meiner Ur-Ur-Großmutter Mary. Mein Profil und Kinn ähneln denen meiner Großmutter. Sie hat von ihrer Mutter auch die gleiche Haarstärke und Textur geerbt.“

Von links: Ururgroßmutter Mary Maher, Urgroßmutter Margaret „Maggie“ (Maher) McKeown, Großmutter Margaret McKeown und Margie Wirth.

Kelly Bond

Von links Kellys: Großmutter Nana Wilhelmina Thomas und Kelly.

Jessica May

„Uns wird immer gesagt, wie ähnlich wir aussehen!“

Von links: Madeleine May und Tochter Jessica May.

Barbara Lopez

„Meine Mutter ist vor zwei Jahren gestorben und als ich alte Fotos durchgesehen habe, war ich erstaunt zu sehen, wie sehr meine Tochter meiner Mutter aussieht. Nun, wir haben alle den gleichen Ausdruck.“

Von links: Barbaras Mutter Jane Ellen Lockwood mit 21, Barbara mit 43 und Barbaras Tochter Meghan mit 21.

Michelle Devlin

„Sie ist mein Zwilling!“

Von links: Michelles Tochter, Adriana mit 3 Jahren und Michelle als kleines Kind.

Peggy Laurutzen

„Die Leute haben mir oft gesagt, wie sehr ich meiner Mutter ähnele, aber ich dachte, sie meinen meine Persönlichkeit. Ich habe die physische Ähnlichkeit erst gesehen, als ich diese Fotos von meiner Mutter und mir nebeneinander gestellt habe.“

Von links: Peggys Mutter Ida Stevens Clemens (1913-1984) und Peggy Lynne Clemens Lauritzen.

Katja Laaksonen

Von links: Katjas Großmutter auf ihrer Verlobungsfeier, dem zweiten Hochzeitstag ihrer Mutter, und Kaja selbst.

Jessica Di Battista

Von links: Jessicas Mutter und Jessica (1993) und Jessica mit ihrer eigenen Tochter (2019).

Karen Lingat

Von links: Karens Mutter um 1930 und Karen um 1970.

Jan Beattie

„Sie ist mit Sicherheit ein Mini-Ich. Ich hatte ein Foto von mir im Alter von vier Jahren im Zimmer meiner Tochter hängen. Als meine Schwiegermutter es zum ersten Mal sah, fragte sie, wann ich dieses Foto von Melissa gemacht hatte. Meine beiden Tanten nennen Melissa „kleine Jan“.

Von links: Jan (Cash) Beattie (1956) und ihre Tochter Melissa Beattie (1983).

Samantha Evangelista

„Ich habe dieses Foto meiner Ur-Ur-Großmutter durch ein DNA-Match mit einer Cousine gefunden!“

Von links: Samanthas Ur-Ur-Großmutter und Samantha Evangelista.

Megan Terrell

„Unsere Urgroßmutter ist noch am Leben und hatte zwei Töchter – eine ist meine Großmutter Rhonda und die andere ist Karen – die beide nur Söhne hatten, einschließlich Rhiannons Vater. Rhiannon und ihr Vater haben die gleichen Gesichtszüge. Jeder sagt, dass Rhiannon, wenn sie älter ist, genauso aussehen wird wie ihre Großmutter.“

Von links: die Urgroßmutter von Megan, May Ballard Germer, geboren 1934, und ihre Cousine zweiten Grades, Rhiannon Baker, geboren 2018.

Jayne Sauley

Von links: Tochter Kaitlan Becker und Mutter Dorothy Jayne Sauley.

Megan Ryan

Von links: Megans Großmutter und Megan.

Gibt es faszinierende Familienähnlichkeiten in deiner Familie? Lass es uns unten in den Kommentaren wissen.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Ralf Aust


    27. Juni 2019

    Ich bin auch auf der Suche nach Bärbel Aust geb. 18. 07. 1943 in Schwerin an der Warthe.

    Lg.
    Ralf Aust

  • Britta Voland


    1. Juli 2019

    Ich suche meine leibliche Mutter, Renate Berschinski ( Bersinski ).
    Ich wurde am 26.08.1959 in Wilkau Haßlau geboren. Meine Adoptionsurkunde wurde 1963 in Burg unterschrieben. Mit 4 Jahren kam ich dann zu meinen Adoptiveltern.
    Meine Mutter war bis 13.01.1963 in Crinitzberg, Friedensstr. 15 gemeldet und ist dann
    nach Gommern in ein Heim für soziale Betreuung verzogen.Dort gab es das Schloss Gommern, das als Strafgefängnis genutzt wurde.( Nach dem Krieg wurde Strafgefängnis Gommern weiter von den Sowjets für politisch Gefangenen benutzt.[1]
    aus Wikipedia! ). Gibt es dort jemanden, der mit meiner Mutter Kontakt hatte und weiß, wo sie im Westen hin wollte.Eine Spur verliert sich in einem Auffanglager, von dem sie in das Bundesland Nordrheinwestfalen geschickt wurde, sich aber dort nie angemeldet hat.
    Wer kann mir weiter helfen b.z.w. kennt meine Mutter und ihre Angehörigen? Gibt es Geschwister mütterlicherseits oder auch meinerseits? Ist mein Vater bekannt?
    Bitte meldet euch, wenn ihr helfen könnt.
    Britta Voland