Halbschwestern finden sich dank MyHeritage DNA

Halbschwestern finden sich dank MyHeritage DNA

Kommentare

Diane Ward wurde als Baby adoptiert – im Bundesstaat Michigan, wo Adoptionsunterlagen nicht zugänglich sind. Ihr Mann ist ebenfalls adoptiert worden. Als sie ihm half, seinen leiblichen Vater (der leider bereits verstorben war) zu finden, begann sie über ihre eigenen leiblichen Eltern nachzudenken und dass sie auch mehr darüber wissen wollte, woher sie eigentlich stammt. Sie entschied sich daher für einen MyHeritage-DNA-Test und wusste, dass sie neben ihrer Ethnizitätsschätzung möglicherweise auch Informationen über ihre leiblichen Eltern finden könnte.

Sie hätte nie gedacht, dass sie nicht nur die Identität ihrer leiblichen Mutter entdecken würde, sondern auch eine Halbschwester, die in den USA, auf der anderen Seite des Teiches, lebt.

Diane beschloss vor ein paar Jahren zu Weihnachten, sich ein kleines Weihnachtsgeschenk zu machen: einen DNA-Test, der ihr helfen sollte, ihre Herkunft zu verstehen. „Ich habe mir die verschiedenen Unternehmen, die das anbieten, angeschaut“, sagt sie, „und ich habe gesehen, dass MyHeritage nicht nur die Genforschung ermöglicht, sondern, dass sich auch Menschen über die Plattform finden. Ich dachte: ‚Mein Gott, das ist erstaunlich. Ich könnte jemanden finden, der da draußen ist und mit dem ich verwandt bin. Ich könnte meine Familie finden.‘ Ich war wirklich aufgeregt.“

From left Diane as a child, at a school graduation, and today
Von links: Diane als Kind, bei ihrem Schulabschluss und heute

Als die Ergebnisse zur Verfügung standen, sah Diane sofort, dass sie ein enges Match hatte – eine Cousine. Sie schickte ihr eine Nachricht, in der sie ihre Situation erklärte und fragte, ob sie jemanden kenne, der eine engere Verbindung darstellen könnte. „Diese Cousine hat mir zurückgeschrieben und wir führten ein langes Gespräch. Sie sagte: ‚Nun, ich glaube, ich weiß, mit wem Sie möglicherweise verwandt sein könnten.‘ So fand ich Mary.“

Mary McLaughlin war bei ihren Adoptiveltern aufgewachsen, kannte aber ihre leibliche Mutter. „Meine Adoptiveltern waren aus ihrem Heimatstaat im Osten der USA nach Michigan gezogen und Nachbarn meiner leiblichen Mutter.“ Die Familien haben sich sehr schnell angefreundet und Marys leibliche Mutter fragte ihre neuen Nachbarn, ob sie bereit wären, auf ihr Baby aufzupassen, wenn sie wieder arbeiten musste. Dann, als Mary gerade mal 5 Wochen alt war, kam ihre leibliche Mutter nicht zurück und die Nachbarn adoptierten sie schließlich. „Meine Mutter hatte mit vielen emotionalen und psychischen Problemen zu kämpfen“, erklärt Mary.

From Left, Mary with her adoptive mother, in 8th grade and today
Von links: Mary mit ihrer Adoptivmutter, in der 8. Klasse und heute

Als Mary 45 Jahre alt war, stellte sie eine Ahnenforschungsfirma ein, um ihren leiblichen Vater zu finden. Sie konnte ihn finden, aber es kam ihr nie in den Sinn, dass es noch Geheimnisse geben könnte, die sie auf der Seite ihrer Mutter aufdecken könnte. Als ihre Cousine Teresa auf sie zukam und ihr mitteilte, dass sie diesen Kontakt hatte, der „ein naher Verwandter“ sein könnte, war sie erstaunt.

„Es war faszinierend, als wir das erste Mal per Video chatteten“, sagt Mary. „Ich warf einen Blick auf sie und sagte:“Holy Moly, das ist meine Mutter!“

„Es gab eine sofortige Verbindung“, sagt Diane.

Die Schwestern glauben, dass sie einige Macken und den gleichen Sinn für Humor teilen. „Wir halten beide unsere kleinen Finger in die Luft, wenn wir Tee trinken“, lacht Diane.

„Ich denke, unsere Mutter wäre überglücklich zu wissen, dass sich ihre beiden Kinder endlich kennengelernt haben und dass es eine wunderbare Verbindung ist“, sagt Mary. „Sie starb 1992 an den Folgen von Brustkrebs und war leider immer eine so traurige Seele. Ich denke, das würde ihr große Freude bereiten.“

„Wir sind MyHeritage auf ewig dankbar für die Unterstützung, die sie uns gegeben haben“, fügt Mary hinzu.

Nun, auch wir sind Diane und Mary dankbar, dass sie ihre Geschichte geteilt haben, und wir sind sehr froh, dass wir ihnen helfen konnten, einander zu finden.

Wer weiß, welche erstaunlichen Entdeckungen auf Sie warten? Bestellen Sie noch heute Ihren eigenen MyHeritage-DNA-Test.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt