Gilad Japhet erzählt über aufregende neue Entwicklungen

Kommentare

Der Gründer und CEO von MyHeritage, Gilad Japhet, enthüllte einige aufregende neue Entwicklungen – von denen einige noch nie zuvor veröffentlicht worden sind – während eines Vortrags, den er am 23. Juni online bei der Israel Genealogy Research Association (IGRA) gehalten hat (auf Englisch). In den ersten Minuten geht es um jüdische Aufzeichnungen. Der Rest des Vortrags beschreibt die neuesten Funktionen von MyHeritage. Gilad gibt weiterhin einen kleinen Einblick in aufregende zukünftige Funktionen, die MyHeritage derzeit in den Bereichen der Ahnenforschung und DNA-Genealogie entwickelt.

Sie können Gilads vollständigen Vortrag im folgenden Video anschauen:

Hier die Highlights:

Historische Aufzeichnungen

MyHeritage hat in diesem Jahr viele neue Sammlungen zu unseren historischen Aufzeichnungen hinzugefügt, die eine erstaunliche Summe von 1,2 Milliarden Aufzeichnungen enthalten. Unter diesen Sammlungen befinden sich einige, die von MyHeritage indexiert wurden und entweder inhaltlich oder durchsuchbar für das Unternehmen sind. Gilad hob als Beispiele die Stadtverzeichnisse aus den USA und die neuen griechischen Sammlungen hervor.

Er fügte hinzu, dass es viele andere aufregende neue Sammlungen gibt, an denen das Unternehmen arbeitet und die er noch nicht bekannt geben darf.

Funktionen für die Ahnenforschung

Als nächstes zeigte Gilad eine Neugestaltung der MyHeritage Suchmaschine für historische Datensätze. Die neue Benutzeroberfläche verfügt über dieselbe vielseitige Funktionalität wie die vorherige, ist jedoch kompakter und benutzerfreundlicher und macht separate „einfache“ und „erweiterte“ Suchformulare überflüssig.

Das Formular ist so schlank, dass es Ihnen beim Anzeigen von Datensätzen folgt, sodass Sie Ihre Suche jederzeit optimieren können. Das Formular passt seine Vorschläge für das Ausfüllen neuer Felder entsprechend dem Kontext der Datensätze an.

Gilad erwähnte auch die jüngste Automatisierung der sprachübergreifenden Record Matches, die es viel einfacher gestaltet, Datensätze über Ihre Vorfahren in anderen Sprachen zu finden. Auch wurde über die Einführung der neuen Fächer-Ansicht für Stammbäume gesprochen – eine neue Möglichkeit, Ihren Stammbaum anzuzeigen. Diese Ansicht ist besonders schön und kompakt und kann mit Familie und Freunden geteilt werden.

Er beschrieb ein bevorstehendes Facelifting der traditionellen Familienansicht: ein aktualisiertes Design, das den Platz effizienter nutzt, das gleichzeitige Anzeigen weiterer Informationen erleichtert und das Scrollen oder Ziehen des Diagramms verringert. Es gibt eine zusätzliche Option für quadratische Personenkarten, mit denen das Profilfoto über dem Namen der Person platziert wird, wodurch die Ansicht in Bezug auf die Platznutzung noch effizienter wird. Das linke Feld, das einen Überblick über das Profil einer Person bietet, erhält ebenfalls einen Facelifting.

Eine weitere Funktion, die in Arbeit ist, ist ein praktisches Beziehungsdiagramm, auf das Sie zugreifen können, wenn Sie eine Beziehung sehen. Das Diagramm erleichtert die Visualisierung der Beziehung zwischen zwei Personen. Sie können es als PDF-Bild speichern, um es freizugeben oder zu drucken. MyHeritage beabsichtigt, diese Funktion auch für die DNA Matches anzubieten.

Als nächstes beschrieb Gilad die bemerkenswerten Beiträge, die MyHeritage kürzlich mit der Veröffentlichung von MyHeritage In Color™ und der MyHeritage Fotoverbesserung erhalten hat. Er wies darauf hin, dass diese Funktionen MyHeritage zur besten Plattform für die Arbeit mit alten Familienfotos machen, und beschrieb die bewegenden Reaktionen, die das Unternehmen auf die Veröffentlichung dieser Funktionen von Nutzern erhalten hat, die ihre Vorfahren auf ganz neue Weise sehen konnten.

DNA Funktionen

Schließlich sprach Gilad über das mit Spannung erwartete Update von MyHeritage’s Ethnizitätsschätzungen: die genetischen Gruppen. Dieses Update bietet eine viel höher aufgelöste Aufschlüsselung der DNA-Ethnizität – möglicherweise, so Gilad, die höchste Auflösung auf dem Markt, mit zunächst 2.000 bis 3.000 geografischen Regionen und bis zu 5.000 in einem zukünftigen Update.

Genetische Gruppen werden die bestehenden 42 Ethnien in Untergruppen aufteilen, darunter ethnische Gruppen wie die Basken, die Sámi und die Bretonen. Sogar Gruppen identifizieren, die aus einer bestimmten Stadt stammen, wie marokkanische Juden aus Casablanca. Wenn die Funktion veröffentlicht wird, kann jeder, der einen MyHeritage-DNA-Test durchgeführt hat, kostenlos auf diese Informationen zugreifen.

Später plant MyHeritage, weitere wertvolle Informationen hinzuzufügen, die die ethnischen Gruppen mit der Ahnenforschung verbinden kann: gemeinsame Nachnamen aus einer Region, gemeinsame Orte, an denen diese Gruppe gefunden wurde, Migrationsrouten usw.

“Die Zukunft der Ahnenforschung ist vielversprechend”

Gilad beendete seinen Vortrag mit der Betonung des Engagements von MyHeritage. Das Unternehmen ist auf dem neuesten Stand der Fortschritte in der Ahnenforschung und DNA-Genealogie. Gilad versprach, dass noch viele weitere wundervolle Dinge auf Lager sind. Bleiben Sie also gespannt!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt