MyHeritage LIVE 2019 Zusammenfassung

Kommentare

MyHeritage LIVE ist 10 Tage her, eine unglaubliche Konferenz, die in Amsterdam stattgefunden hat. Was für eine Erfahrung! MyHeritage-Nutzer aus 30 Ländern der Welt kamen zusammen um Präsentationen über Familienforschung und DNA-Genealogie zu hören. Auch gab es einen hervorragenden Austausch während der gesamten Veranstaltung.

Hier ist eine Zusammenfassung der Ereignisse des Wochenendes:

Die MyHeritage LIVE fand im Hilton Amsterdam statt, einem hübschen Hotel am Kanal, das sich in der Nähe des Stadtzentrums befindet.


Freitag

Die Registrierung wurde am Freitagnachmittag eröffnet und das MyHeritage-Team ist bereit gewesen, die Teilnehmer zu begrüßen.

Das MyHeritage Team bei der MyHeritage LIVE

Die Konferenzteilnehmer konnten einen Zeitrahmen für eine Kanalrundfahrt vom Veranstaltungsort des Hotels auswählen.

Referenten und VIP-Gäste wurden zu einem VIP-Dinner mit dem Gründer und CEO von MyHeritage, Gilad Japhet, und Mitgliedern des MyHeritage-Managementteams eingeladen.

Am Freitagabend haben wir den Film The Missing Piece, einen Originaldokumentarfilm von MyHeritage, uraufgeführt. The Missing Piece ist ein kraftvoller und inspirierender Film über Hoffnung und Entdeckung. Es erzählt die unglaubliche Geschichte von zwei Schwestern, die beide im Babyalter im Stich gelassen wurden und unüberwindliche Chancen haben, herauszufinden, wer sie sind und woher sie kommen. Es ist ein bewegendes Zeugnis für die bedeutenden Entdeckungen, die MyHeritage jeden Tag macht.

Die beiden Schwestern sahen ihre Geschichte zusammen mit den Konferenzteilnehmern zum ersten Mal auf dem Bildschirm.

Jeder war zutiefst gerührt. Roberta Estes, Gründerin von DNAeXplain, beschrieb: „Hier blieb kein Auge trocken.“

Danach beantworteten Christine und Kim vom Publikum gestellte Fragen.

Roi Mandel, Head Researcher bei MyHeritage mit Kim und Christine.
MyHeritage Gründer und CEO Gilad Japhet bei der Filmpremiere

Samstag

Zum Auftakt des ganzen Vortragstages am Samstag begeisterte Gilad Japhet mit seiner Keynote den vollen Saal. Gilad diskutierte aktuelle Erfolge sowie kommende Features und Projekte.

Gilad gab eine Vorschau auf die neuen genetischen Gruppen, die in den kommenden Monaten verfügbar sein werden. Die Gruppen zeigen, ob Sie Mitglied einer bestimmten ethnischen Gruppe – ohne Prozentsätze – aus einer geografischen Region sind. Genetische Gruppen werden das Verständnis der Nutzer über ihre ethnische Zugehörigkeit erheblich beeinflussen, indem sie ihren Ergebnissen ein hohes Maß an Granularität verleihen.

Wir werden die Genauigkeit der Prozentsätze für die Ethnizitätsschätzung optimieren, um das MyHeritage-DNA-Erlebnis für unsere Nutzer weiter zu verbessern.

Gilad gab bekannt, dass MyHeritage SNPedia und Promethease durch den Erwerb des Unternehmens River Road Bio erworben hat. Mehr dazu im englischen Blog.

Gilad stellte MyHeritage Bildung vor: einen neuen Online-Hub mit unzähligen Ressourcen, mit dem Sie die MyHeritage-Plattform besser verstehen und Ihre Recherchen zur Familiengeschichte optimal nutzen können. Die kostenlose Website enthält Videos mit Anleitungen, Webinaren, Artikeln und herunterladbaren Ressourcen und ist in fünf Sprachen verfügbar. Weitere Sprachen und Inhalte werden regelmäßig hinzugefügt. Weitere Informationen zu MyHeritage Bildung finden Sie in diesem Blogbeitrag.

Ein weiteres Highlight von Gilad war die Freitext-Matching-Technologie, bei der die Wörter aus Zeitungen, Büchern und anderen Quellen gelesen und automatisch mit dem Stammbaum eines Nutzers verglichen werden, um relevante Übereinstimmungen zu finden. MyHeritage ist der einzige Dienst, der über diese Technologie verfügt. Es ist derzeit in englischer und niederländischer Sprache verfügbar, und 10 Millionen Übereinstimmungen wurden identifiziert und sind bisher verfügbar. Wir hoffen, dass wir in den kommenden Monaten weitere Sprachen und Zeitungssammlungen in ganz Europa hinzufügen können.

Eine Erfolgsgeschichte, die Gilad am Herzen liegt, ist die des MyHeritage-Nutzers Kevin Williams. Als Kevin klein war, hat er sich immer einen Vater. gewünscht Es war ein DNA-Upload zu MyHeritage – und eine helfende Hand von Gilad -, der den Fall für ihn endgültig geknackt hat. Kevin hat in einem Facebook-Forum um Hilfe gebeten, um seine Familie zu finden. Er hatte eine DNA-Übereinstimmung mit einem Cousin 1. Grades, aber die Person reagierte nicht auf seine Nachrichten. Gilad nahm es auf sich, den DNA-Match zu lokalisieren. Dank Gilads Intervention konnte Kevin endlich seinen Vater sowie seinen Halbbruder, seine Halbschwester und seine Großeltern kennenlernen.

Gilad diskutierte über zwei Pro-Bono-Projekte, an denen das MyHeritage-Team arbeitet. Das erste ist DNA Quest, das wir vor kurzem zum zweiten Mal in diesem Jahr durchgeführt haben. Wir haben 5.000 Adoptierten und denjenigen, die nach adoptierten Verwandten suchen, kostenlose DNA-Kits gegeben, in der Hoffnung, sie wieder mit ihren leiblichen Familien in Verbindung zu bringen.

Tribal Quest ist ein weiteres Pro-Bono-Projekt, das 2016 von einem MyHeritage-Mitarbeiter ins Leben gerufen wurde und das darauf abzielt, wertvolle Informationen zur Familiengeschichte entfernter Stämme auf der ganzen Welt zu dokumentieren und aufzubewahren. Ein Team von MyHeritage-Mitarbeitern besuchte kürzlich den Stamm der Achuar in Ecuador, wo sie ihre persönlichen Geschichten, ihre Familiengeschichten dokumentierten und Fotos machten. Auf www.tribalquest.org finden Sie demnächst detaillierte Geschichten von der Expedition.

Gilad hob das jüngste Update der Theory of Family Relativity™ hervor. Die Pfadansicht ist nur auf MyHeritage verfügbar.

Er kündigte eine neue Partnerschaft mit der niederländischen Fußballmannschaft Ajax an. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden in den kommenden Wochen mehrere Teammitglieder ihre DNA mit MyHeritage testen lassen.

Zu den neuen historischen Aufzeichnungen, die MyHeritage-Nutzer bei SuperSearch™ sehen können, gehören Niederländische Zeitungen (4,8 Millionen historische Aufzeichnungen), Niederländische Lebensdaten (34,7 Millionen historische Aufzeichnungen), Standesamtliche Hochzeiten aus Frankreich- Bezirk Nord (5,4 Millionen historische Aufzeichnungen), die dänische Volkszählung von 1940 (4 Millionen historische Aufzeichnungen) und die norwegischen Volkszählungen von1891, 1890 und 1910 (6,8 Millionen historische Aufzeichnungen).

Was uns vor allem verbindet, wie Gilad ausdrückte, „ist unsere Leidenschaft für die Genealogie.“ Das brachte alle nach Amsterdam, um mit Hilfe von MyHeritage ihre persönliche Reise in die Familiengeschichte voranzutreiben.

Genau das haben MyHeritage-Nutzer den ganzen Tag über getan. Die Vorträge sowohl über DNA, als auch über Ahnenforschung waren voller genealogischer Enthusiasten, Neulingen und Fortgeschrittenen, die mehr erfahren wollten.

Maya Lerner, VP of Product bei MyHeritage
Daniel Horowitz, MyHeritage Genealogie-Experte
Diahan Southard von “Your DNA Guide”
Ran Snir, Senior Product Manager
Cyndi Ingle von “CyndisList.com”
Lisa Alzo, Genealogie-Expertin
Blaine Bettinger von “The Genetic Genealogist”
Yvette Hoitink von “Dutch Genealogy”

Podiumsdiskussionen führten zu interessanten Gesprächen unter den Teilnehmern und gaben Anlass zum Nachdenken.

Podiumsdiskussion über die Zukunft des DNA-Tests mit Maya Lerner, Blaine Bettinger, Roberta Estes und Dr. Yaniv Erlich

Am Samstagabend veranstalteten wir eine groovige Feier im Stil der 60er Jahre mit einer Beatles-Coverband. Die Nacht begann mit einem Auftritt der Folkloregruppe Oriënt, die die traditionellen Tänze ihrer Vorfahren in traditioneller niederländischer Kleidung aufführte.

Dann betrat Beatlemania, eine Tributband der britischen Beatles, die Bühne und die Menge konnte nicht genug davon bekommen! Es wurde bis spät getanzt.

Den ganzen Abend über haben wir Souvenirs aus Holland angeboten – ein niederländisches Kostüm-Fotoshooting! Man konnte sich in traditioneller holländischer Kleidung anziehen, Clogs tragen und einen Auszug des Fotos erhalten.

Sogar das MyHeritage-Team hat mitgemacht!

Die MyHeritage-Teammitglieder Sagih Keinan und Ran Snir
Marianne Melcherts von MyHeritage mit Roberta Estes

Sonntag

Die Vorträge wurden am Sonntag mit einem vollgepackten Stundenplan von Top-Experten fortgesetzt.

James Tanner von “Genealogy’s Star”
Mike Mansfield, Director of Content Operations bei MyHeritage
Leah Larkin von “The DNA Geek”
Mike Stangel, General Manager bei Geni.com
Diskussion über DNA-Tests für die Gesundheit mit Geoff Rasmussen, Diahan Southard, Roberta Estes und Dr. Yaniv Erlich

Während der gesamten Konferenz standen die Mitarbeiter des MyHeritage-Supports den Nutzern bei allen Fragen zur Verfügung.

Die Teilnehmer hatten auch die Möglichkeit, vor Ort MyHeritage DNA-Kits zu erwerben.

Die Konferenzteilnehmer waren gespannt auf die Fortsetzung des Tages und als das Wochenende zu Ende ging, betrat Aaron Godfrey, Vice President of Marketing bei MyHeritage, die Bühne.

Aaron präsentierte einige der unglaublichen Marketingbemühungen von MyHeritage auf der ganzen Welt. In seinen Worten, „Unsere Mission ist es, Familiengeschichte unterhaltsam und zugänglich zu machen“, und MyHeritage tut dies durch Projekte wie u,a, das Testen der DNA französischer Köche und Chocolatiers und einer Partnerschaft mit den Backstreet Boys.

Der Tag endete mit einem Höhepunkt, als Aaron bekannt gab, dass MyHeritage LIVE 2020 zurückkehren und in Israel stattfinden wird.

Die Teilnehmer verabschiedeten sich und waren sehr zufrieden. Es ist ein Wochenende unter Freunden gewesen. Wir sind sicher, dass sie alle eine Menge genealogischer Hausaufgaben haben!

Sie können Zusammenfassungen der Blogger Roberta Estes (Tag 1, Tag 2), Dick Eastman (Tag 1, Tag 2, Tag 3) und Geoff Rasmussen nachlesen.

Hier sind einige der großartigen Rückmeldungen, die wir erhalten haben:

Aufgenommene Videos von unserem Live-Streaming der Konferenz finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Wir werden demnächst alle informativen Vorträge online veröffentlichen. Seien Sie gespannt auf unsere Video-Highlights!

Vielen Dank an alle, die sich uns angeschlossen haben! Wir hoffen, dass Sie alle beim nächsten Event wieder mit dabei sind!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt