Ortsnamen

Kommentare3

Für die Ahnenforschung sind Ortsnamen in verschiedener Hinsicht interessant und wichtig: Zum Einen, wenn man als Familiennamen einen Herkunftsnamen zu einem Ortsnamen trägt. Beispiele: Hamburger, Reinheimer oder Schweinsteiger. An ihnen erkennt man die geografische Herkunft des ersten Namenträgers. Zum Anderen ist dann die Bedeutung des Ortsnamens selbst von Interesse.

Ausgehend von der Benennung von Wiesen, Feldern, Fluren, Bächen, Flüssen, Bergen, Wäldern etc. dienten diese geografischen Namen als Orientierungspunkte, die im Laufe der Sprachgeschichte zu Stellenbezeichnungen (aber auch Gewässernamen, auf -bach, -ach) wurden und sich in einigen Fällen zu Namen für Siedlungen entwickelten.

Siedlungsnamen wurden im Laufe der Zeit nicht nur den Bewohnern zugewiesen, sondern auch umliegenden und später auch ferneren Siedlungen geläufig und festigten sich im Gebrauch. So findet man heute Hamburger nicht nur in Norddeutschland!

Andererseits wurden auch Plätze nach deren Bewohnern benannt, wie zum Beispiel Dresden, das Ort der Waldbewohner bedeutet.

Flur- und Ortsnamen können verschiedenen Sprachen entstammen und sind regional unterschiedlich stark ausgeprägt und damit eine gute Quelle, um Siedlungsnester ausfindig zu machen und eine Verbreitungskarte der Namenlandschaft zu erstellen: Keltische und römische Namen, die v.a. Im Westen und Süden Deutschlands auftreten, skandinavische Ortsnamen im Norden und – vor allem in den neuen Bundesländern -Namen slawischer Herkunft.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Joachim Biel


    12. Juli 2012

    Ich heiße mit Nachnamen Biel. Gleichzeitig gibt es in der Schweiz eine Stadt die heißt Biel, liegt am Bieler See und es gibt hier die Bieler Uhrenfabrik. Meine Urahnen stammen sinnigerweise aus der Schweiz und es gibt in meiner Ahnentafel einen Uhrmacher-meister Biel.

  • Sebastian Gansauer


    12. Juli 2012

    Da mein Name zu den sog. „Wohnstättennamen“ gehört, die die Herkunft innerhalb eines Ortes bezeichnen, hat mir diese Info schon immer sehr geholfen. Die Gansau liegt in Windeck im Westerwald und dort leben auch heute noch die meisten aus der Sippe. Ich war auch schon mehrmals da, wenn ich die diversen Verwandten da besucht habe 🙂

  • Becker Karl


    16. Januar 2018

    welches Bundesland hat die meisten Orte mit dem Namen Kreuzstrasse