Sind die Germanen die Vorfahren der Deutschen?

Sind die Germanen die Vorfahren der Deutschen?

Germania magna, so nannten die Römer die Gebiete nördlich der Alpen und auch im Englischen ist Deutschland noch heute unter dem Begriff „Germany“ bekannt. Daraus lässt sich leicht schließen, dass die Deutschen von den Germanen abstammen. Aber wie viel Germane steckt tatsächlich heute noch in uns? Im Laufe der Geschichte haben sich viele ethnische Gruppen im heutigen Deutschland angesiedelt und somit auch Einfluss auf unsere Abstammung genommen. Woher kommen die Vorfahren der Deutschen? Dieser Frage widmen wir uns in diesem Beitrag.

Wer waren die Germanen?

Unter dem Oberbegriff Germanen wurden im römischen Reich alle Bevölkerungsgruppen, die zwischen den Flüssen Rhein, Weichsel und Donau sowie an den Küsten der Nord- und Ostsee siedelten, bezeichnet. Dieser Raum entspricht in etwa Mitteleuropa und dem südlichen Teil Nordeuropas und wurde von den Römern Germania magna genannt.

Gut zu wissen: Lange Zeit wurden die Völker des Nordens unter dem Begriff Barbaren zusammengefasst. Das bedeutet so viel wie: Menschen, die keine griechisch-römische Bildung genossen hatten. Erst in dem Werk „De bello gallico“ von Gaius Julius Cäsar (100 bis 44 vor Christus) wurde der Begriff Germanen verbreitet.

Die germanischen Völker im Überblick

Die verschiedenen germanischen Völker bildeten keinen gemeinsamen Staat – viele dieser Stämme bekämpften sich sogar regelmäßig. In der Forschung wird die Identität der germanischen Stämme und Völker über die Sprache bestimmt. Typisch für germanische Sprachen sind unter anderem bestimmte Lautwandel, die als germanische oder erste Lautverschiebung zusammengefasst werden.

Die nachfolgende germanische Stämme-Karte gibt Ihnen einen Überblick über die in Germania magna angesiedelten Bevölkerungsgruppen. Dabei nimmt die Karte eine Gliederung nach Nordseegermanen, Nordgermanen, Elbgermanen, Rheinwesergermanen, Odermündungsgermanen, Przeworsker Kultur und Weichselmündungsgermanen vor.

Karte der germanischen Stämme zwischen 50 bis 100 nach Christus

Karte der germanischen Stämme zwischen 50 bis 100 nach Christus

Quelle: Kartenwerkstatt, GNU Lizenz für freie Dokumentation

Nur wenige Deutsche sind echte Germanen

Genanalysen zeigen: Nur die wenigsten Deutschen sind wirklich germanischer Abstammung. Denn im Lauf der Geschichte und insbesondere während der Zeit der Völkerwanderung haben sich unzählig viele verschiedene Ethnien miteinander genetisch verknüpft. Gemäß Genforschung sind deutsche Frauen allerdings wesentlich häufiger germanischer Abstammung, als Männer. Dieser Umstand wird durch die durch Kriege verursachte kürzere Lebensdauer der männlichen Ahnen erklärt. Aber woher kommen die Vorfahren der Deutschen? Welche ethnischen Gruppen stecken in der heutigen Deutschen DNA?

Wie viel germanisches Blut fließt in Ihren Adern? Mit einer MyHeritage DNA-Analyse können Sie es herausfinden.

Deutsche Vorfahren: Welches Blut fließt in unseren Adern?

Völkerwanderung, Vertreibungen, Kriege: Im Laufe der Menschheitsgeschichte haben viele Faktoren Einfluss auf unsere genetische Abstammung genommen. Die Frage nach den deutschen Vorfahren lässt sich also nicht in einem Satz beantworten. In den deutschen Genen findet sich unter anderem osteuropäische, skandinavische oder jüdische DNA, aber auch andere ethnische Gruppen sind vertreten. Die nachfolgende Tabelle zeigt Stämme und Volksgruppen, aus denen deutsche Vorfahren abstammen und die noch heute im gesamten Bundesgebiet anzutreffen sind.

Stämme und Völker in Deutschland

VolkVölkergruppenHerkunftIn Deutschland seit
Nord- und WesteuropäerFranken, Burgunder, Winkel, Alamannen und SachsenZwischen dem deutschen Tiefland und SüdskandinavienVon Norddeutschland nach Süden, im 2. Jahrhundert v. Christus
SkandinavierWikinger, Krieger und SeefahrerNord- und Ostseeraum Ende des 9. Jahrhunderts überfallen Wikinger das fränkische Reich, hier ist die südlichste Grenze der skandinavische DNA in Deutschland
EngländerEine Mischung angelsächsischer, skandinavischer und keltischer (irischen) Stämme
20 bis 40 Prozent der englischen DNA ist germanischen Ursprungs
Heutiges Dänemark5. bis 7. Jahrhundert: angelsächsische Invasion Englands
KeltenIren, Schotten, Waliser800 bis 450 vor Christus befindet sich die Wiege der keltischen Zivilisation in Mittel- und Süddeutschland sowie in den Teilen Frankreichs und der Schweiz, auch bekannt als die Hallstatt und La Tène Kultur450 bis 220 vor Christus zog es die Kelten auf die Britischen Inseln, nach Frankreich, die Niederlande, Böhmen, Teile Südpolens und Mitteleuropas
Osteuropäer (Baltikum)Letten, Esten, LitauerEstland, Lettland, LitauenZwischen dem 13. und 18. Jahrhundert durch die Hanse.
Bevölkerungsströme durch Eroberungen ab dem Mittelalter bis zum 1. Weltkrieg
BalkanstaatenAlbaner, Bosnier, Bulgarien, Griechen, Kroaten, Serben, Ungar, Kosovare, Montenegriner, NordmazedonierDer BalkanSeit dem frühen Mittelalter wanderten sächsische Bergleute, Gardisten und Siedler sowie deutschen und österreichische Bauern (17. und 18. Jahrhundert) in die Balkanstaaten aus.
Viele kehrten als Familien mit ihren Kindern nach Deutschland zurück
ItalienerRömerRömisches ReichUnter anderem durch die römischen Provinzen Germania inferior (Niedergermanien) mit der Hauptstadt Köln, Germania Superior (Obergermanien) mit der Hauptstadt Mainz und der Provinz Raetia mit der Hauptstadt Augsburg.
JudenAschkenasische JudenSeit etwa 200 vor Christus bestand eine jüdische Gemeinde in Rom.400 bis 500 nach Christus ließen sich die Juden von Rom aus im Rheinland und Franken nieder. Mainz, Speyer und Worms gelten als die größten jüdischen Lernzentren des Mittelalters.

Nicht jeder Deutsche ist ein Germane. Denn den einen Vorfahren der Deutschen gibt es nicht. Vielmehr bilden unsere Ahnen eine vielfältige und komplexe Gruppe von Menschen, die über einen Zeitraum von Jahrtausenden in Mitteleuropa gelebt haben. In uns schlummern wilde Wikinger, kämpferische Kelten, raffinierte Römer und vieles mehr.

Waren Ihre Vorfahren Wikinger, Kelten oder Germanen? Finden Sie es heraus mit einem MyHeritage DNA Kit!