Foto-Gewinnspiel zum Schulanfang: die Gewinner!

Foto-Gewinnspiel zum Schulanfang: die Gewinner!

Am 30. August haben wir Sie gebeten, alte Schulfotos auszugraben, sie mit den MyHeritage-Fototools zu verbessern und mit uns zu teilen. Wir entschuldigen uns, dass die Bekanntgabe des Gewinners erst jetzt veröffentlicht wird. Als Entschuldigung werden wir nicht nur einen Gewinner, sondern direkt drei Gewinner verlosen!

Wir haben Bilder aus der ganzen Welt erhalten, die uns alle sehr gefallen haben. Vielen Dank an jeden einzelnen Teilnehmer, dass Sie Ihre Fotos mit uns geteilt haben!

Wir haben für Sie hier einige Beispiele, die unsere Nutzer aus Deutschland mit uns geteilt haben. Weitere Bilder anderer internationaler Nutzer, finden Sie hier.

Dieses Bild hat uns Gertrud B. zugeschickt. Ihr erster Schultag im April 1947, Kath. Volksschule Holzheim. „Da es kurz nach dem 2. Weltkrieg war, gibt es nur eine Besonderheit: Alle Kinder, die an diesem Tag eingeschult wurden, hatten dieselbe Schultüte, die auch noch der Fotograf mitgebracht hatte.“

Manja hat uns Bilder vom 1. Schultag ihres Vaters (von 1949), ihrer Schwester ( 1976), von ihr mit ihren Großeltern ( 1981) und von ihrer Tochter (2002).

Sie schreibt:

„Wie man sieht waren die Schultüten schon immer recht groß und natürlich prall mit Süßigkeiten und nützlichen Schulsachen gefüllt. Von meinem Vater weiß ich, dass er erst kurz vor seiner Einschulung umgezogen war, es war also nochmals aufregender, denn er wusste nicht wirklich, mit wem er die nächsten Jahre den Tag verbringen
würde.

An meine eigene Einschulung zu DDR-Zeiten habe ich die Erinnerung, dass ich total aufgeregt war, ich kannte schon eine Mitschülerin – wir wohnten im gleichen Haus. Zur Feierstunde nahmen wir ABC-Schützen in der Schulaula ganz vorn platz, neben mir ein Mädchen, welches ich noch nicht kannte. Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste, mit diesem Mädchen verband mich bis zum Schulabschluss im Jahr 1991 ( und auch noch darüberhinaus) eine ganz tolle Freundschaft.

In der Feierstunde trugen die „Großen“ – also die 2.-Klässler – ein wunderschönes Programm für uns und unser Eltern und Großeltern auf. Es wurde gesungen, getanzt und Gedichte vorgetragen. Wir waren natürlich sehr aufgeregt und wollten doch recht schnell unsere Schultüten haben. Nach dem Programm wurden wir dann
einzeln aufgerufen und gingen dann mit unserer Lehrerin in unseren neuen Klassenraum. Dort bekamen wir von unserer Lehrerin endlich unsere Schultüte, unsere Fibel und das Mathebuch für das erste Schuljahr.

Vor dem Schulgebäude warteten unsere Eltern und Großeltern auf uns und nach einem ersten Klassenfoto durften wir dann zu unseren Familien. Den Tag verbrachten wir dann mit der Familie bei leckerem Essen und Trinken und auch die Schultüte durfte daheim dann endlich „ausgepackt“ werden. Von der Familie gab es natürlich auch noch kleine Tüten, die ebenso mit leckeren Sachen gefüllt waren.

Die Einschulung meiner Tochter fand 21 Jahre später in genau der gleichen Schulaula und mit einigen Lehrern von mir früher statt. Sie verlief auch fast so wie bei mir, nur dass jetzt natürlich andere Gedichte und Lieder vorgetragen wurden, die der „Nach-Wendezeit“ angepasst waren. Für jedes Schulkind war ein Patenkind aus der 2. Klasse an der Seite der Schüler, welches sich im 1. Schuljahr um die „kleinen“ kümmert.

Für mich war es schön, ehemalige Lehrer wiederzusehen, die mich auch noch erkannt hatten – ich hoffe, es waren positive Erinnerungen.

Diesen Tag verbrachten wir wieder im Kreis der Familie, bei leckerem Essen und Kaffee/ Kuchen in der Lieblingseisdiele meiner Tochter. Sie durfte natürlich ebenso ihre große Schultüte und die vielen kleinen auspacken, aber es waren doch deutlich mehr wie bei mir früher Emoji Von den Süßigkeiten hatte meine Tochter sehr lange was, wir teilten sie dann am Ende dann auch mit anderen Kindern im Haus, denn es war dann doch zu viel.

Wenn wir jetzt zur Einschulung eingeladen sind, dann gibt es nur eine ganz ganz kleine Schultüte und lieber etwas „Kleingeld“ für de Zukunft!“

Dieses wunderschöne Bild hat uns Michael L. zugeschickt. Sein Einschulungsfoto von 1964. „Fotos, wie dieses wird es haufenweise geben, da dies damals Standard war. Feingemacht mit Fliege und Anzug, dazu der Schulranzen und die obligatorische Schultüte mit allerlei süßem Naschwerk.“

Barbaras Einschulung ist im September 1962 gewesen, in der 7. Oberschule Berlin Weißensee.

Christine wurde 1956 eingeschult:

Bruno hatte seinen 1. Schultag in der Marienschule in Wattenscheid-Günnigfeld im Jahre 1954:

Ursula schreibt: „1952 wurde meine Schwester eingeschult, aber bevor sie vor dem Osterhasen fotografiert werden konnte, musste ich mich erst davon überzeugen, dass die Hosenbeine wirklich nicht aus Stoff waren…

Unsere Kleidchen waren selbstverständlich von meiner Mutter gestrickt: das meiner Schwester in grün, mein Marienkäferkleid in rot. Dagegen musste unser Cousin natürlich im Hintergrund bleiben! Leider ist der Fotoscan so schlecht, dass ich auch mit den MyHeritage- Fotoverbesserungen nichts ändern konnte, schade!“

Ursulas erster Schultag, einmal Originalbild und die mit MyHeritage verbesserte & kolorierte Version:

Michael J. hat das Einschulungsbild seiner verstorbenen Großmutter (mütterlicherseits) Käthe Wilhelmine HENSEL (zu Ostern 1931) geteilt:

„Erster Schultag meiner verstorbenen Großmutter (mütterlicherseits) Käthe Wilhelmine HENSEL mit ihrem jüngeren Bruder Wolfgang Hensel, ihrem Vater Friedrich Arthur Hensel und ihrer Mutter Käthe Wilhelmine Metz zu Ostern 1931“:

Elke wurde in der Winterschule 1962 eingeschult:

Ihre Schwester wurde 1954 eingeschult:

Die Winterschule in Hameln:

Anni: „Meine Einschulung im Jahre 1963 in eine Dorfschule, bzw. Klasse in der von der 1. bis zur 8. Klasse alle in einem Raum unterrichtet wurden.“

Willis erster Schultag im Jahre 1955:

Wir könnten noch sehr lange so weitermachen… Das soll aber nur ein kleiner Einblick auf die geteilten Bilder sein. Wir danken allen Teilnehmern fürs Mitmachen! Die drei Gewinner des MyHeritage Komplettabos (Laufzeit 1 Jahr) sind: Manja, Michal L. und Ursula. Herzlichen Glückwunsch!

Das Gewinnspiel mag vorbei sein, aber Sie können Ihre alten Familienfotos jederzeit mit den MyHeritage-Foto-Tools verbessern. Verbessern, kolorieren oder animieren Sie Ihre Fotos noch heute!