Alfred Nobel: Der Mann hinter dem Preis

Alfred Nobel: Der Mann hinter dem Preis
Bild: Alfred Nobel reiste viel herum und bekam den Titel "Europas reichster Landstreicher"

Bild: Alfred Nobel reiste viel herum und bekam den Titel "Europas reichster Landstreicher"

Nächste Woche ist es so weit und der Nobelpreis, der weltweit für viel Aufmerksamkeit sorgt, wird in Schweden erneut verliehen.

Die Auszeichnungen wurden im Jahre 1901 das erste Mal verliehen in den folgenden Kategorien: Literatur, Chemie, Physik, Medizin und Frieden. Diese Bereiche stellen die Eigeninteressen von Alfred Nobel dar. Seit 1969 wird auch den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften zur Erinnerung an Alfred Nobel verliehen und von der schwedischen Riksbank gestiftet.

Alfred Nobel wurde am 21. Oktober 1833 in Stockholm in einer Familie von Ingenieuren geboren. Alfred Nobel war der dritte Sohn von Immanuel Nobel Jr. (geb. 1801) und Andriette Nobel (geb. Ahlsell) und hatte zwei ältere Brüder: Robert (1829-1896) und Ludvig (1831-1888), und den jüngeren Bruder Emil Oskar (1843-1864).

Eine wirtschaftlich schwierige Periode führe die Familie 1842 nach St. Petersburg. Der Anfang dor war schwer, der 9-jährige Alfred musste Streichhölzer auf den Straßen verkaufen. Mit der Zeit wurde aber das Familienunternehmen erfolgreich und blieb solide bis zum Beginn der russischen Revolution.

Im Jahre 1863 kehrte Alfred mit seinem Vater nach Schweden zurück, und er begann mit explosiven Stoffen zu experimentieren, einschließlich Nitroglycerin. 1867 erhielt Nobel da Patent für das Dynamit und die Sprengkapsel.

Bild: Das Haus, in dem Alfred Nobel in Stockholm geboren wurde: Norrlandsgatan 11

Bild: Das Haus, in dem Alfred Nobel in Stockholm geboren wurde: Norrlandsgatan 11

Aber wer war die Person hinter dem Nobelpreis? Dank verschiedenen Quellen seinem Stammbaum auf MyHeritage, ist es uns gelungen, einige Fakten über ihn zusammenzustellen.

  1. Alfred Nobel wurde in Stockholm geboren. Sein Haus liegt heute im Zentrum von Stockholm. Fließendes Wasser und Strom hatte er aber nicht.
  2. Er war polyglott und sprach insgesamt 5 Sprachen.
  3. Eine Explostion in seiner Werkstatt führte zu dem Tod von seinem jüngeren Bruder Emil und 4 weiteren Personen.
  4. Es scheint fast als ein Paradox, dass der Mann, der das Dynamit erfunden hat, sich für einen Friedenpreis entschieden hat. Nobel hasste aber den Krieg und war der Meinung, eine besonders starke und schreckliche Vernichtungswaffe würde die Menschheit vom Krieg abschrecken. Über diese Ansichten diskutierte er auch intensiv mit Bertha von Suttner, die 1876 auf Nobels Stellenanzeige die Stelle einer Privatsekretärin angenommen hatte, sie jedoch bereits eine Woche später wieder aufgab. Sie wurde später eine bedeutende Friedensaktivistin. Vermutlich prägte der ständige Briefwechsel mit ihr wesentlich Nobels spätere Haltung zum Krieg und regte ihn zur Stiftung eines Friedensnobelpreises an, mit dem Bertha von Suttner 1905 ausgezeichnet wurde (Wikipedia.de).
  5. Nobel hat nie geheiratet und keine Kinder gehabt.
  6. Der Name Nobel kommt von Nobelius, eine lateinische Version des Herkunftorts seiner Familie – Nöbbelöv in Skane. Zuerst wurde der name noch mit doppeltem „L“ geschrieben, aber nach 1785 wurde das zweite „L“ abgeschafft.
  7. Der Friedensnobelpreis wird in Norwegen von dem norwegischen Nobelpreiskommitee festgelegt. Es gibt verschiedene Theorien, warum Nobel es so handhaben wollte. Eine von ihnen besagt, dass der norwegische Schriftsteller und Friedensaktivist Bjorn Bjorson ihn ebenfalls inspiriert haben soll.
  8. Alfred Nobel wurde auf dem Northern-Friedhof in Stockholm begraben.

Wir haben Alfred Nobel einen Stammbaum auf MyHeritage erstellt. Einfach auf das Bild klicken, um den gesamten Stammbaum zu sehen und seine Ahnen zu erkunden.

Alfred Nobel starb als reicher Mann am 10. Dezember 1896 in San Remo. Er war ein Visionär und hinterließ mit seiner Stiftung ein nachhaltiges Erbe, so dass sein Name bis heute und auch in der Zukunft in Erinnerung bleibt.