25    Jan 20130 Kommentare

Vor 70 Jahren: Roy Black

Gerhard Höllerich, alias Roy Black, wurde vor genau 70 Jahre geboren. Der älteste Sohn eines Kaufmanns wollte Biologie studieren, entschied sich aber aus finanziellen Gründen für ein Studium der Betriebswirtschaftslehre. Nebenbei träumte er von einer Karriere als Musiker.

1963 gründete er mit den Musikern Günter Ortmann, Dieter Schwedes, Peter Schwedes, Helmut Exenberger und Dieter Sirch die Rock 'n' Roll-Band Roy Black and his Cannons. Im Juni 1964 gewannen sie einen Talentwettbewerb bei einem Schülerball in Augsburg. Infolgedessen wurde aus Gerhard Höllerich Roy Black und am 1. September 1964 erhält er einen Plattenvertrag.

Sein Durchbruch erlebte er  1966mit dem Lied Ganz in Weiß. Die Single verkaufte sich 2,5 Millionen Mal. Bis 1969 erreichten alle seine Singles die Top Ten der deutschen Hitparaden.

Black wurde als "Schnulzensänger" oft kritisiert, seine Schlager waren im österreichischen Rundfunk aufgrund des gegen ihn gerichteten "Schnulzererlasses" sogar verboten. Aber nichtsdestotrotz wurde in der RTL-Show Die Ultimative Chartshow: Die erfolgreichsten Sänger ermittelt, dass Roy Black in Deutschland der erfolgreichste Sänger der letzten vierzig Jahre war.

Roy Black starb 1991 an Herzversagen.

Seid ihr Roy Black-Fans? Oder war er für euch auch nur ein Schulzensänger? Habt ihr Singles oder Platten von ihm in eurer Sammlung? Oder vielleicht andere Familienmitglieder von euch?

22    Okt 20120 Kommentare

Vor 100 Jahren: B.Z. am Mittag – Deutschlands 1. Boulevardzeitung

Titelblatt der B.Z. am Mittag vom 9. November 1918

Die Berliner Zeitung am Mittag (kurz: B.Z. am Mittag) erschien am 22. Oktober 1904 als überarbeitetes Konzept der von dem Ullstein Verlag seit 1878 herausgebrachten Berliner Zeitung.

Wie die US-amerikanischen Vorbilder vor ihr wurde die erste deutsche Boulevardzeitung im Straßenverkauf vertrieben und hatte als höchste Priorität die Schnelligkeit: Bis zu einer halben Stunde vor Beginn des Straßenverkaufs um 13 Uhr konnten die Meldungen noch eingearbeitet werden.

So landete das Blatt seinen ersten großen Coup mit der Daily-Telegraph-Affäre 1908. Es handelte sich dabei um ein Staatsskandal im Deutschen Kaiserreich: Ein Gespräch des britischen Obersten Edward James Stuart Wortley mit dem deutschen Kaiser Wilhelm II wurde veröffentlicht und sorgte für Empörung in der britischen und deutschen Öffentlichkeit (mehr dazu: Daily-Telegraph-Affäre). Nachdem das Interview mit dem Kaiser im Daily Telegraph veröffentlicht wurde, erfolgte nur 3 Stunden später durch die B.Z. am Mittag die Verbreitung des Interviews auch innerhalb Deutschlands.

Dadurch wurde die Schnelligkeit das Markenzeichen dieser Zeitung und sie warb damit: "...die schnellste Zeitung der Welt".

weiterlesen "Vor 100 Jahren: B.Z. am Mittag – Deutschlands 1. Boulevardzeitung" »

18    Okt 2012Ein Kommentar

1842: Walhalla wurde eingeweiht

Einweihung der Walhalla - Lithografie von Gustav Kraus (Quelle: wikipedia.de)

Vor genau 170 Jahren wurde die Gedenkstätte Walhalla in Donaustauf eingeweiht. Auf Veranlassung des bayerischen Königs Ludwigs I. werden seitdem bedeutende Persönlichkeiten aus der germanisch-deutschen Sprachfamilie mit Marmorbüsten und Gedenktafeln geehrt.

weiterlesen "1842: Walhalla wurde eingeweiht" »

17    Okt 20122 Kommentare

Briten und Deutsche: Gemeinsame Vorfahren und Sprachwurzeln

Gegenwärtige Verbreitung germanischer Sprachen - Quelle: wikipedia.de

Jeder von uns hat es schon beobachtet: Englisch und Deutsch haben viele Ähnlichkeiten in der Morphologie, Syntax oder auch in der Wortbildung. Wir sagen Hand, sie sagen hand, wir sagen Arm, sie sagen arm, wir sagen Haus, sie sagen house, wir sagen Milch, sie sagen milk. Die Liste ist unendlich und es ist auch kein Wunder, denn Deutsch und Englisch gehören zur gleichen westgermanischen Sprachgruppe und haben gemeinsame Wurzeln. Außerdem wurden die beiden Sprachen stark von dem Lateinischen beeinflusst.

Die Germanen waren schon in England zur Zeit der Kelten. Sie blieben als England ein Teil des Römischen Imperiums war, und kamen noch zahlreicher als die römischen Legionen aus der Insel abgezogen wurden, nach dem Fall des Römischen Reiches.

Quelle: Wissenbloggt.de

Nach wenigen Generationen ist der gesamte Osten und Süden von Großbritannien von heidnischen westgermanischen Stämmen übernommen worden (auf der Karte links die blaue gezeichneten Gebiete). Die ursprünglich keltische Bevölkerung musste sich nach Westen zurückziehen, und im Laufe der Jahre wurde sie durch eine überwiegend nordseegermanische Bevölkerung ersetzt.

Eine Studie des University College London (http://discovery.ucl.ac.uk/10571/) untersuchte ein Segment des Y-Chromosoms, das beinahe alle Männer in Dänemark, Norwegen und Norddeutschland aufweisen. Interessant ist es, dass die Hälfte aller britischen Männer das Segment ebenfalls haben.

Habt ihr schon daran gedacht, einen DNA-Test zu machen? Viele Genealogen, die in ihrer Ahnenforschung nicht weiter kommen, führen DNA-Tests durch, um mehr über ihre Familien zu erfahren. Mit unserem Partner Family Tree DNA bietet MyHeritage euch die Möglichkeit an, solche Tests durchzuführen. Mehr dazu: hier.

Quelle: www.wissenbloggt.de

3    Okt 20120 Kommentare

Tag der Deutschen Einheit

Quelle: http://www.flickr.com/photos/your_teacher/1482074083/

Am 3. Oktober 2012 feiert Deutschland den Nationalfeiertag zum 22. Mal.

Bayern, das zurzeit den Vorsitz im Bundesrat innehat, und wo das Fest offiziell stattfindet, feiert den Tag der Deutschen Einheit mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem Festakt sowie einem zweitägigen bunten Reigen auf der Ländermeile mitten in München (Quelle: https://www.tag-der-deutschen-einheit.de/index.php/home/grusswort.html)

Wir wünschen allen unseren deutschen Nutzern einen schönen Feiertag!

20    Jul 2012Ein Kommentar

Umfrage: War das Wetter früher wirklich besser?

Wann wird's mal wieder richtig Sommer? Ein Sommer, wie er früher einmal war?
Ja, mit Sonnenschein von Juni bis September und nicht so naß und so sibirisch, wie im letzten Jahr...
(Rudi Carrell)

Ja, wir alle kennen das Lied und es ist wohl immer das Gleiche. Schon wieder haben wir einen bescheidenen Sommer und schon wieder hören wir aus allen Ecken: "Früher hatten wir einen richtigen Sommer". Oder auch: "Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, hatten wir in den Sommerferien 6 Wochen durchgehend gutes Wetter - mit Sonne und mindestens 25°C."

Fakt ist, dass Petrus es nicht so gut mit uns meint. Momentan sind es nur 13°C hier in Hamburg und auch die Prognosen wärmen uns das Herz überhaupt nicht.

Und jetzt könnt Ihr auch mitmachen! War das Wetter früher wirklich besser?


Und lasst uns hoffen, dass der August besser wird.

30    Mai 20120 Kommentare

Deutsch-Israelische-Beziehungen: MyHeritage kann auch mitreden!

Derzeit befindet sich der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck in Israel. Bei seinem Staatsbesuch hat er die Rolle der Wissenschaft für die Normalisierung der deutsch-israelischen Beziehungen gewürdigt. "Es gibt zwischen Deutschland und Israel ... einen ganz normalen Austausch auf Ebene der Wissenschaften", sagte Gauck beim Besuch des Weizmann-Instituts in Rehovot bei Tel Aviv. (Quelle: welt.de) Gauck war mit dem Ziel nach Israel gereist, die enge Verbundenheit Deutschlands mit Israel gerade auch in politisch brisanten Zeiten zu verdeutlichen.

Auch wir von MyHeritage pflegen unsere deutsch-israelischen Beziehungen! MyHeritage ist das weltweit größte Familiennetzwerk, wir zählen derzeit mit über 63 Millionen registrierten Nutzern. Unser Unternehmen wurde in der Nähe von Tel Aviv gegründet und mittlerweile sind 80 Mitarbeiter bei uns eingestellt.

Aber nicht nur vom Hauptsitz aus betreuen wir unsere knapp 3 Millionen deutschen Nutzer. Wir haben direkt vor Ort (in Hamburg und Marburg) Mitarbeiter sitzen, die sich um die Probleme und Wünsche der deutschsprachigen Nutzer kümmern. Mit der Übernahme der OSN GmbH im Jahre 2010, wurden wir auch in Deutschland zum Marktführer in der Familiengeschichtsbranche.

Vor gut zwei Wochen wurden wir von der deutschen Delegation (zuständig für den kommerziellen Austausch mit Israel) kontaktiert. Sie waren daran interessiert, während ihres Besuchs in Israel, ein israelisches High-Tech-Unternehmen kennenzulernen.

Die deutsche Delegation bei MyHeritage. Von rechts nach links: Matthias Platzeck, Dr. Peter Kohnert, Dr. Steffen Kammradt, Hinrich Soehlke

weiterlesen "Deutsch-Israelische-Beziehungen: MyHeritage kann auch mitreden!" »

14    Okt 2011Ein Kommentar

Die “Russlanddeutschen”

"Volk auf dem Weg" lautet der Titel einer Wanderausstellung, die in Wittmund mit einem Abend der Begegnung letzte Woche in der KGS Alexander-von-Humboldt-Schule eröffnet wurde. In der Ausstellung geht es um die Geschichte und Gegenwart der Deutschen aus Russland, an dem Abend standen das Kennenlernen und Informationen im Vordergrund.

Die Geschichte der so genannten "Russlanddeutschen" begann vor rund 200 Jahren, als die ersten Einwanderer auf Wunsch der Zarin Katharina der Großen nach Russland zogen, um deutsche Siedlungen aufzubauen. Im Zuge des Zweiten Weltkrieges wurden aus den geschätzten Fachleuten in deren neuer Heimat plötzlich Feinde. Seit 1950 kehrten immer mehr von ihnen nach Deutschland zurück, viele allerdings erst nach 1990 als Spätaussiedler. Allein im Landkreis Wittmund leben schätzungsweise 1000 bis 1500, die in Russland als "die Deutschen" und nun hier als "die Russen" angesehen werden. In der Wanderausstellung soll mit Vorurteilen aufgeräumt werden.

KGS-Schulleiter Uwe Brauns (von links), die Gleichstellungsbeauftragte Karin Garlichs, die Integrationsbeauftragte Ingeborg Eckhoff sowie die Projektleiter Jakob Fischer und Josef Schleicher.

weiterlesen "Die “Russlanddeutschen”" »

4    Okt 20110 Kommentare

Kirsten Dunst: eine Deutsche mit hamburgischen Wurzeln

Die Hollywood-Schauspielerin Kirsten Dunst hat die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Dies verriet die 29-Jährige der Berliner Tageszeitung "B.Z.". "Ich bin jetzt eine richtige internationale Lady, die ohne weiteres in Europa drehen kann", erklärte Dunst.

Kirsten Caroline Dunst wurde am 30. April 1982 in Point Pleasant, New Jersey geboren. Bekannt wurde sie als Zwölfjährige in Interview mit einem Vampir (1994). Internationalen Ruhm erlangte sie als Mary Jane Watson in den Spider-Man-Filmen (2002–2007).

Der Vater Klaus Dunst ist ein seit Jahrzehnten in den USA lebender gebürtiger Auslandsdeutscher, die Mutter Inez ist Schwedin. Die deutsche Verwandtschaft lebt in Hamburg doch Kirsten würde lieber in Berlin eine Wohnung kaufen. "Sie ist einfach die jüngere Stadt, und momentan passiert einfach sehr viel in Berlin", sagt Dunst.

Die deutsche Sprache beherrscht sie auch schon, "allerdings nur Kinderdeutsch". Das will sie aufbessern: "Es wäre die größte Freude für mich, in einem deutschen Film mitzuspielen." Na dann, hoffen wir das es klappt, denn sie würde neben unseren deutschen Schauspielern sicherlich eine gute Figur machen. :-)

Bild: google

3    Okt 20110 Kommentare

Der Tag der deutschen Einheit

Wir wünschen allen unseren deutschen Nutzern einen schönen Feiertag!

P.S.: Schaut auf eurer Familienseite nach. Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit bieten wir ein attraktives Angebot an. ;-)

Foto: CoolPhotos.de

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten