Deep Nostalgia™ geht viral!

Deep Nostalgia™ geht viral!

Kommentare

Erst vor vier Tagen haben wir die Veröffentlichung von Deep Nostalgia™ präsentiert: eine bahnbrechende neue Funktion, mit der Sie die Gesichter Ihrer Lieben in Standbildern animieren können. Diese Funktion erweckt „Ihre alten Familienfotos zum Leben“ auf eine ganz neue Ebene – und sie ist ganz schön viral gegangen!

Allein in den ersten 48 Stunden wurden über 1 Million Fotos animiert. Gestern wurde der 3-Millionen-Meilenstein überschritten. Die Nutzer haben mit Staunen und Emotionen reagiert: Einige waren beeindruckt, Vorfahren zu sehen, die sie noch nie getroffen hatten – einige über 100 Jahre alt – die sich nun bewegten, blinzelten und lächelten. Andere waren wiederum zu Tränen gerührt.

„Es macht mich so glücklich, ihn wieder lächeln zu sehen“, sagte eine Nutzerin, nachdem sie ein Foto ihres Mannes animiert hatte, der vor 4 Jahren verstorben ist. „Es ist, als würden sie einen und die Umgebung betrachten und sehen, wie sehr sich die Dinge geändert haben“, sagte ein anderer Nutzer. Der Reporter Joe Fitzgerald Rodriguez kommentierte, dass das Feature ihm die Möglichkeit gab, das Gesicht seines verstorbenen Vaters wieder zu sehen, nachdem er das einzige Videoband von ihm vor vielen Jahren verloren hatte.

„Vergessen Sie iPhones und selbstfahrende Autos“, schrieb einer als Antwort auf eine Deep Nostalgia™-Animation. „Dies ist der Moment, in dem wir offiziell angefangen haben, in der Zukunft zu leben!“

Deep Nostalgia™ sorgte sogar in den internationalen Medien für Furore: Es wurde unter anderem in der Financial Times, USA Today und der BBC vorgestellt.

Schauen Sie mal, was viele über Deep Nostalgia™ sagen:

Facebook

Twitter


Translation: The new animate feature #DeepNostalgia of @MyHeritage is amazing: here is the result with an old passport photo of my paternal grandmother … I have goosebumps!

Patrick Vlaskovits on Twitter

Instagram

Users get creative with historical portraits

Some users got creative with Deep Nostalgia™ and used it on portraits and statues of historical figures.

Van Gogh’s self-portrait:

Egyptian queen Nefertiti:

King Tut:

Julius Caesar:

King George III of England and family:

Albert Einstein:

Queen Elizabeth, William Shakespeare, Jesus, the Girl with the Pearl Earring, and other subjects of historical photos:

Abraham Lincoln:

The Beatles:

Rosalind Franklin, English chemist and X-ray crystallographer whose work was central to the understanding of the molecular structures of DNA, RNA, viruses, coal, and graphite:

Seán Mac Diarmada, 1916. A portrait of one of the leaders of The Easter Rising who was executed in Kilmainham Gaol on the 12th of May 1916 aged 33.

Edgar Allen Poe:

In den Medien

Brittany Vincent schreibt für PC Mag: „Die Ergebnisse sind erstaunlich naturgetreu, da wir sehen, wie Menschen ihre Köpfe bewegen, blinken und sogar ihre Gesichtsausdrücke leicht verändern. Es ist eine emotionale Erfahrung, zu sehen, wie sich das Gesicht eines geliebten Menschen bewegt und dich noch einmal ansieht und lächelt. Sie sehen also sogar einen Vorfahren, von dem Sie nicht einmal wussten, dass Sie mit ihm verwandt sind.“

GIZMODO behauptet, es sei eine weitere faszinierende Anwendung von KI und tiefem Lernen, die sich direkt wie Science-Fiction anfühlt.

Tony Tran schreibt für The Byte: „Obwohl es einfach ist, sich über dieses Tool lustig zu machen, ist es zweifellos eine faszinierende und überzeugende Anwendung der KI – ganz zu schweigen davon, dass es vielen Menschen ermöglichen kann, sich durch Technologie wieder mit ihren Lieben zu verbinden. Das ist immer fantastisch.“

Krone.at, PC Welt, Golem, Yahoo News, The Economic Times, Financial Times, USA Today und viele mehr haben ebenfalls über die Veröffentlichung der Funktion berichtet.

Vielen, vielen Dank an Sie alle, dass Sie Ihre Videos geteilt und Ihren Freunden von dieser unglaublichen neuen Funktion erzählt haben. Machen Sie gerne weiter!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt