So arbeiten die MyHeritage Angestellten vom Home Office aus

Kommentare1

Seit Beginn der Woche arbeiten alle MyHeritage Angestellten auf der ganzen Welt von zu Hause aus. So halten wir die soziale Distanz ein.

Wir sind gut ausgestattet und auf diese Situation gut vorbereitet. Die MyHeritage-Dienste werden wie gewohnt fortgesetzt.

Hier sind einige Fotos, die unsere Mitarbeiter von ihren Home Office Arbeitsplätzen geteilt haben. Viel Spaß beim Stöbern!

Yigal Guskin, QA Techniker
Let’s rock! Max Chernopolsky, Technischer Leiter für R&D-Backend
Ein Vorteil des Home Offices? Orangensaft am Schreibtisch. Eve Grönlund, Projektmanagerin für Übersetzungen
In der Küche arbeiten. Marianne Melcherts, Koordinatorin für soziale Medien
Blauer Himmel über Jerusalem. Noam Markose, SEM-Teamleiter
Mein perfekter Arbeitsplatz. Roi Weiss, Senior Produktmanager
Neuer Arbeitsplatz im Balkon. Anastasiya Kart, Designer
Codeüberprüfungssitzung mit Katze Bella. Sion Sasson, Senior iOS Entwickler
Mein kleiner grüner Balkon. Sivan Lustig, HR-Specialist
Home-Office-Kumpel. Paola Veloso Teixeira, E-Mail-Support-Team
Work-Life-Balance ohne Stuhl. Yurii Kovalenko, Senior Web Developer in Kiew
Shira Zaid, Telemarketing QA
Die jüngere Generation hilft mit. Tochter von Anna Milkman, Leiterin Übersetzungen
Grüne Oase. Gershon Flaisher, Art Director
Roee Ben Shoshan, Sales Vertreter
Dmitry Vorobjov, Senior Backend Developer
Hat sich auch schick gemacht: Alon Ganot, Sales Team, Tel Aviv
Klein aber fein! Daniël Boerstra, Teamleiter E-Mail-Support, Tel Aviv

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Familie auch Wege finden, die Situation optimal zu nutzen und gleichzeitig sicher und gesund zu bleiben!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Pia Konopiský-Wiesböck


    6. April 2020

    Hallo, vielen Dank für die vielen schönen Fotos. Ich finde es sehr interessant, wie die myheritage Mitarbeiter im Home Office arbeiten. Es sind ganz tolle Einblicke in die privaten Wohnungen der Mitarbeiter. Man sieht ihre Kinder, um die sie sich zu Hause kümmern können, es wird gegessen und getrunken und auf der Terrasse am Laptop gearbeitet. Durch diese schöne Aktion ist mir myheritage nicht mehr so fremd, da man den Menschen dahinter sehen kann. Das hat mir sehr gut gefallen. Es sind sehr schöne Arbeitsplätze, gerade wenn man aus dem Fenster schaut und so faszinierende Städte wie Jerusalem oder Tel Aviv sehen kann.
    Herzliche Grüße
    Pia Wiesböck