Wie Gerüche schöne Erinnerungen in uns wecken können

Kommentare0

Gerüche können sehr alte Erinnerungen in uns wecken und uns sofort in eine andere Zeit versetzen. Der Duft von Hühnersuppe erinnert mich z.B. an die Küche meiner Oma. Da ich einige Tausend Kilometer von meinem Heimatland entfernt wohne, koche ich oft Hühnersuppe nach Omi’s Rezept. Vor allem wenn ich sie vermisse, da der Geruch mir automatisch das Gefühl gibt, dass sie direkt neben mir steht.

Einige von uns teilen gemeinsame Erinnerungen, wenn es um bestimmte Düfte geht. Zum Beispiel erinnert der Geruch von Spekulatius vielen von uns an Weihnachten. Der Geruch von Chlor an das Schwimmbad usw.

Die meisten von uns erleben mit einem bestimmten Geruch eine gewisse Nostalgie. Ich beispielsweise habe früher bei meinen Großeltern immer mit 2 kleinen Puppen gespielt, die meine Oma für mich gekauft hatte. Die Puppen habe ich immer in meinem Spielzimmer in einer Schublade von Omas Kommode aufbewahrt. Wenn man diese Schublade geöffnet hat, roch es sehr muffig! Wenn ich nun im Erwachsenenalter irgendwo diesen Geruch rieche, werde ich in die Zeit zurückversetzt, in der ich mit meiner Großmutter Puppen gespielt habe, und ich werde emotional… All die Erinnerungen kommen hoch, dieses Glück, das ich damals empfand, und wiederum fühle ich die Trauer, die mich an ihrem Tod erinnert.

Normalerweise sind Düfte, mit denen wir bestimmte Erinnerungen assoziieren, sehr bedeutungsvoll, da sie einen Einfluss auf unser Leben hatten.

Wissenschaftlich gesehen ist der Grund, warum Düfte Erinnerungen hervorrufen können, auf den Riechkolben in unserem Gehirn zurückzuführen. Der Riechkolben liegt in unserer Nase und unserem Gehirnboden. Es ist mit den Teilen unseres Gehirns verbunden, die unser Gedächtnis und unsere Emotionen kontrollieren – die Amygdala und der Hippocampus. Aus diesem Grund können Düfte automatisch starke Emotionen und Erinnerungen auslösen.

Die Verbindung zwischen Duft und Erinnerung wird als „Proust-Phänomen“ bezeichnet. Dieses Phänomen wurde nach dem französischen Schriftsteller Marcel Proust benannt, der in seinem Roman À la recherche du temps perdu (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit) über seine Kindheit schrieb. Er erinnert sich daran, nachdem er Kekse und Tee gerochen hatte. Der Roman wurde erstmals 1913 veröffentlicht und beeinflusste die bestehende Forschung zwischen Geruch und Erinnerung.

Bestimmte Düfte können uns emotional und nostalgisch machen. Die mit Gerüchen verbundenen Erinnerungen können durch Seifen, Lebensmitteln, Waschmitteln, Natur, Parfüms uvm. ausgelöst werden. Manchmal wissen wir gar nicht, warum ein bestimmter Duft uns an eine bestimmte Sache erinnert, aber dennoch werden wir emotional.

Düfte können dazu führen, dass sowohl positive als auch negative Erinnerungen, aus unserer Vergangenheit, in uns geweckt werden. In der Tat ist unser Geruchssinn am ehesten mit dem Auslösen von Emotionen und Erinnerungen verbunden, als mit irgendeinem unserer anderen Sinne. Auch unsere Vorfahren erlebten dieses Phänomen und reflektierten über ihre eigenen Kindheitserinnerungen.

Und welche Düfte wecken Erinnerungen in dir? Teile deine Geschichten mit uns!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt