Alltägliche Gegenstände, die sich mit der Zeit ganz schön verändert haben!

Kommentare0

Habt ihr euch schon mal gefragt wie alltägliche Gegenstände vor einigen Jahren aussahen? Manche Dinge, die wir jeden Tag benutzen, sind so verbreitet, dass es schwer ist, sich vorzustellen, wie sie aussahen, als sie zum ersten Mal erfunden wurden.

Nehmen wir zum Beispiel die Sonnenbrillen, die unsere Augen vor schädlichen UV-Strahlen schützen sollen. Getönte Linsen wurden erstmals Mitte des 18. Jahrhunderts benutzt. Was wir als „moderne Sonnenbrille“ kennen, wurde erst in den frühen 1900er Jahren populär. Das kanadische Museum der Zivilisation in Gatineau, Quebec, hat sich Hunderte von Jahren alte Sonnenbrillen angeschaut.

Inuit Schneebrille (links)

Die Sonnenbrille – besser gesagt Schneebrille – auf der linken Seite wurde von den Inuit erschaffen, die an der Westküste Alaskas lebten. Die Brille kam angeblich vor etwa 800 Jahren nach Kanada. Handgeschnitzt aus Knochen oder Holz, hatte sie Schlitze, um die Augen vor Sonnenlicht zu schützen, das von Schnee und Eis reflektiert wurde.

Hier sind einige andere alltägliche Gegenstände, die sich im Laufe der Jahre weiter entwickelt haben!

Socken

Eine der ersten, erfundenen Socken (links), zu sehen im Victoria and Albert Museum (London, UK) Bild: David Jackson

Heute kennen wir zig verschiedene Sockenarten. Es gibt dicke Socken für den Winter, Kniestrümpfe, Sneakersocken, Skisocken und und und. Die ersten Socken erschienen in Ägypten zwischen 300-500 n.Chr. Ihr seltsames Aussehen mit gespaltenen Zehen kommt daher zustande, da die Ägypter sie mit Sandalen getragen haben. In Oxyrhynchos, aus dem Nil gegraben, sind sie nun im Victoria and Albert Museum in London, Großbritannien, zu bewundern.

Toilettenpapier

Toilettenpapier ist ein alltäglicher Gegenstand, ohne das wir nicht mehr leben können. Die Verwendung von Toilettenpapier für sanitäre Zwecke wurde erstmals in China in 589 CE aufgezeichnet. Erst im 14. Jahrhundert wurde es als Massenproduktion für den Verkauf bereitgestellt. Modernes Toilettenpapier wurde 1857 hergestellt und in Paketen aus Papierquadraten verkauft. Die ersten Rollenspender, ähnlich wie die Spender heute, erschienen in den 1880er Jahren in Großbritannien.

Waschmaschine

Die erste Waschmaschine erschien in den 1850er Jahren, aber sie sah weit anders aus als die heutigen Maschinen. Es war eine Rotationswaschmaschine, die von Hamilton Smith patentiert wurde. Andere Maschinen konnten 10-15 Kleidungsstücke gleichzeitig waschen, aber um sie zu benutzen, musste man die Kraft von 10 Maultieren haben!

Die Waschmaschine von früher (links)

Die Entwicklung setzte sich fort und 1874 baute William Blackstone (Indiana, USA) eine andere Version der Waschmaschine – als Geburtstagsgeschenk für seine Frau. Es entfernte und wusch den Schmutz von der Kleidung und war die erste Waschmaschine für den Heimgebrauch.

Bohrer

Obwohl die erste Erwähnung des Bohrers mit dem alten Römischen Reich verknüpft ist, wurde der erste Bohrer erst Mitte des 19. Jahrhunderts erfunden.

Bohrer aus Mitte des 19. Jahrhunderts (links)

Rettungsweste

Die Schwimmweste ist eines der am meisten verwendeten lebensrettenden Gegenstände der Welt, aber das war nicht immer so. Im frühen 20. Jahrhundert waren Rettungswesten nicht beliebt, weil sie so unangenehm zu tragen waren.

Rettungsweste des frühen 20. Jahrhunderts (links)

Rollschuhe

Die erste Erwähnung von Rollschuhen ist 1743 gewesen, aber sie sahen ganz anders aus als heute.

Die früheste Version von Rollschuhen (links)

Die alten waren extrem schwer zu tragen und schwer zu kontrollieren. Das Modell, das wir kennen, erschien in den späten 1970er Jahren, damit trainierten Eishockeyspieler in der Halle.

Wir bedanken uns sehr bei unserer Nutzerin Olga Mantzur, die für dieses faszinierende Thema etwas geforscht hat.

Welche Gegenstände könnten hier noch aufgelistet werden? Schreibt unten ein Kommentar.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt