Wie finde ich Informationen über eine Ehe?

Kommentare1

Ihr versucht Informationen über die Ehe eurer Vorfahren zu finden, aber ihr kommt nicht weiter? Ihr wart schon in der nächstgelegenen Gemeinde ihres damaligen Wohnortes, aber ihr kennt trotzdem nicht das Datum der Hochzeit? Ihr seid auch schon alle offensichtlichen Möglichkeiten durchgegangen, wie z.B. die Befragung eurer Angehörigen, Papierkram durchgeforstet, aber ihr könnt trotzdem nicht dieses Geheimnis entschlüsseln?

Dann haben wir gute Nachrichten für euch. Heute haben wir sieben Tipps für euch zusammengestellt, mit denen ihr versuchen könnt, Informationen über die Ehe eurer Verwandten zu finden.

Quelle: todocoleccion

1. Zeitungen und Zeitungsarchive: sucht nach Ehe Ankündigungen und Proklamationen oder sogar nach dem Hochzeitstag. Früher – bevor es das Internet gab – war es üblich, derartige Meldungen in den lokalen Zeitungen zu verkünden. Heutzutage ist es teilweise auch noch üblich, eine Hochzeit in einer Zeitung bekannt zu geben.

2. Volkszählungen: Obwohl Volkszählungen unterschiedliche Informationen beinhalten, je nachdem, wo sie angewendet wurden, können sie helfen, die Zeit, in der eine Ehe stattgefunden hat, zu definieren. Da es immer Informationen über das Alter gibt, kann ein ungefährer Zeitraum über den Zeitpunkt der Ehe gegeben werden.

3. Eine Schätzung basierend auf das erste Kind: Auch hier geht es um eine Schätzung. Aber auch Schätzungen sind nützlich, wenn ihr versucht, mehr Informationen über die Hochzeit eurer Vorfahren zu finden. Vom Moment an, an dem man die Geburt des ersten Kindes festlegen kann, kann man schätzen, wann die Hochzeit stattgefunden haben mag. Wir sollten allerdings nicht vergessen, dass auch damals schon uneheliche Kinder und alleinstehende Mütter gab.

4. Militärdienst: wenn euer Vorfahre den Wehrdienst absolviert hat, überprüft die Aufzeichnungen dazu. Oft wurden in solchen Aufzeichnungen auch die Familienverhältnisse mit aufgenommen.

5. Rentenantrag: Wenn eine Witwenrente angefordert wurde, benötigten die Frauen Dokumente, die belegten, dass sie verheiratet waren und dass es auch gemeinsame Kinder gab.

6. Einbürgerung: Normalerweise wurden bei der Einbürgerung verschiedene Arten von Dokumente benötigt, einschließlich Heiratsurkunden, um den Familienstand zu beweisen.

7. Protokolle und notarielle Niederschriften: In diesen Betrieben wurden verschiedene Arten von Dokumenten erfasst, die für die Genealogie interessant sein können: Testamente, Vollmachten, Verträge, Erbverträge, Käufe und Verkäufe usw.

Viel Erfolg bei der Forschung!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Stopar Erich


    28. August 2016

    Hochzeit