16    Aug 20160 Kommentare

Wie könnt ihr verhindern, dass eure Erinnerungen für immer verloren gehen?

Wie würdet ihr die Frage oben beantworten? Wir präsentieren euch heute jedenfalls keine Neuheit, es geht um einen bekannten Trick. Es ist kein Geheimnis! Ihr habt darüber auch wahrscheinlich schon mal in unserem Blog gelesen. Ein einfacher Tipp, den jeder folgen sollte und auf den wir auch bestehen. Daher möchten wir diesen erneut mit euch teilen und gerne auch eure Meinungen bzw. Tipps hierzu lesen. (einfach am Ende des Beitrages kommentieren.)

Wie jeder weiß basiert Familiengeschichte nicht nur auf Tatsachen, sondern auch auf Erinnerungen. Aber die Tatsache bleibt, dass, wenn wir uns nicht um diese kümmern und ordnungsgemäß abspeichern, immer mehr Daten, mögliche Quellen und schließlich Erinnerungen für immer verloren gehen.

Quelle: beards.com

Die mündliche Weitergabe an Informationen ist eine unglaubliche Quelle an Reichtum. All die Geschichten, die von Generation zu Generation (z.B. Eltern an ihre Kinder) weitergegeben werden, sind ein wunderbares Erbe. Was wäre aber, wenn diese aufgeschrieben werden würden? Dann gäbe es vielleicht gar nicht so viele Helden in der Familie, eventuell haben die "Bösen" andere Motive für ihre Handlungen gehabt? weiterlesen "Wie könnt ihr verhindern, dass eure Erinnerungen für immer verloren gehen?" »

3    Jun 20160 Kommentare

Die Gesundheit meiner Familie

Wenn wir mehr über die Vergangenheit der Familie erfahren möchten, dann konzentrieren wir uns oft auf Emotionen, ein wenig später auf die Berufe und sicherlich sind wir auch an Wohnorten interessiert, aber jetzt ist es Zeit sich kurz der Gesundheit der Familie zu widmen.

Quelle: Ohama.com

Versucht einen Termin mit ausgewählten Verwandten zu vereinbaren (denkt daran, dass Bestattungen - auch wenn sie etwas unangenehm sind - ein besonderes Treffen darstellen, da dort die meisten Verwandten vorzufinden sind). Bereitet dann einfach eine Liste mit Fragen vor.

Beachtet, dass nicht jeder sich wohl fühlt, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Eventuell denkt eure Familie, dass solche Fragen zu privat sind und teilweise erzeugen sie Misstrauen, weil sie sehen, dass es einen Forscher in der Familie gibt, der sich für medizinische Details interessiert. Erklärt also wieso ihr diese Fragen habt und stellen wollt.

Hier einige Vorschläge für Fragen:

  • Gibt es ungewöhnliche Eigenschaften über die Gesundheit in der Familie?
  • Wurde mal Diabetes diagnostiziert?
  • Gab es Fehl- oder Totgeburten in der Familie?
  • Ist jemand in der Familie an einer Herzkrankheit verstorben?
  • Erinnert man sich an ein extrem dünnes bzw fettleibiges Familienmitglied?
  • Schwere Krankheiten?
  • Gab es einen Vorfahren mit einer psychischen Erkrankung?
  • Wer wurde mal ins Krankenhaus eingeliefert und für wie lange? Und vor allem wieso?!
  • Gab es Hochzeiten zwischen Cousins?
  • Ist Alkohol- oder Drogenmissbrauch in der Familie bekannt?
  • Erinnerst du dich an die Todesursache von XY?
  • Leidet jemand an wiederkehrenden Erkrankungen wie Migräne, Allergien oder ähnliches?

Ihr könnt die Fragen anpassen, in dem ihr über Themen nachdenkt, die quasi untastbar sind, wie u.a. Kriege, Kindstode oder auch psychische Erkrankungen.

Wir geben immer den gleichen Rat: man sollte Vertrauen erzeugen und sich beim Gesprächspartner bedanken. Hinterlasst z.B. eine Kopie der gesammelten Informationen. Wenn ihr die Möglichkeit habt das Gespräch aufzuzeichnen, ist das ein großartiges Hilfsmittel. Über chronische Erkrankungen eines Familienmitglieds, Hospitalisierungen oder speziellen Behandlungen könnt ihr teilweise auch Nachweise finden und diese in wertvolle Familiendokumente umwandeln.

Habt ihr euch schon mal über die Gesundheit in eurer Familie Gedanken gemacht? Zeichnet ihr eventuell bereits gravierende Krankheiten o.ä. in eurem Stammbaum auf? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

1    Nov 20140 Kommentare

Eine Widmung an ganz besonderen Menschen…

Heute ist der Tag der Allerheiligen. Viele fahren daher zum Friedhof, um die Gräber der Verstorbenen zu besuchen, Blumen zu hinterlassen oder eine Kerze anzuzünden.

Natürlich sollte man der Toten nicht nur am heutigen Tage gedenken, aber dieser Tag gibt uns eine weitere Möglichkeit unserer Verwandten zu gedenken. Mann kann in Erinnerungen welken und ein wenig über die Familiengeschichte nachdenken.

Immanuel Kant sagte einst:

"Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot; der ist nur fern. Tot ist nur wer vergessen wird."

In diesem Zitat steckt ein Fünkchen Wahrheit, denn wenn wir u.a. einen Friedhof besuchen, bedeutet das, dass wir die lieben Menschen, die uns bereits verlassen haben, nicht vergessen haben!

Wessen gedenkt ihr am heutigen Tag der Allerheiligen? Schreibt uns ein Kommentar mit einer Widmung an diese Person. Wir freuen uns auf eure Worte.

3    Mrz 20143 Kommentare

Das weltweit größte Familientreffen – Sei auch dabei!

Es ist noch lange hin und wahrscheinlich hast du für den 6. Juni 2015 noch nichts vor (oder?).

Der Autor A.J. Jacobs hat einen Plan und er möchte, dass du auch dabei bist - beim größten Familientreffen der Geschichte!

(Foto: United Purpose)

A.J. Jacobs ist Journalist, Redakteur bei Esquire magazine, und Autor von vier New York Times Bestsellern. Eines davon ist "The Year of Living Biblically: One Man's Humble Quest to Follow the Bible as Literally as Possible" (Ein Jahr lang wie in der Bibel leben: Ein humaner Versuch der Bibel so wortwörtlich wie möglich zu folgen").

AJ hat eine Mission. Er möchte den Guinness-Weltrekord brechen. Und zwar durch die Bildung des weltweit größten Familientreffens in der Geschichte. Der aktuelle Rekord für das größte Familientreffen überhaupt wird von der Familie Porteau-Boileve aus Frankreich geführt. Das war im Jahr 2012, mit 4.514 Angehörigen. Über seine Suche wurde bereits in der New York Times (auf Englisch) berichtet.
weiterlesen "Das weltweit größte Familientreffen – Sei auch dabei!" »

20    Jan 20120 Kommentare

Umfrage: Der Geburtsmonat meiner Verwandten

Schon letzte Woche haben mich unsere Statistiken bei der Suche einer Umfrage inspiriert. Heute habe ich mir  die Statistiken mal wieder angeschaut und bin erneut begeistert! Ist euch klar wie viel Wissenswertes ihr anhand der Statistiken über eure Familie erfahren könnt?

Alles ist natürlich kostenlos und wird anhand eurer eingetragenen Daten automatisch generiert. Ich möchte euch hiermit ermutigen öfters vorbei zu schauen. ;-)

Die dieswöchige Umfrage geht um die Geburtsmonate eurer Angehörigen. In welchem Monat wurden die  meisten Personen in eurem Stammbaum geboren? (Bei mir übrigens im Mai!) Macht mit!


11    Jan 2012Ein Kommentar

Umfrage: Ist dein Stammbaum weiblich oder männlich?

Unter Stammbaum >> Berichte >> Statistiken findet ihr die interessantesten Infos über eure Daten. In acht Kategorien bekommt ihr die verschiedensten Statistiken über die Daten, die ihr in eurem Stammbaum eingetragen habt.

In unserer dieswöchigen Umfrage möchten wir heute von euch wissen, ob ihr mehr weibliche oder mehr männliche Verwandte habt (oder eventuell 50-50, wie es bei mir der Fall ist)?


7    Jul 20113 Kommentare

Umfrage: Männlich oder Weiblich?

Schaut ihr euch eigentlich regelmäßig die Statistiken eurer Familienseite an? Auf der Startseite findet ihr direkt einen Link, der euch zu den verschiedensten Statistiken führt. Welche sind z.B. beliebte Vornamen in eurer Familie? Sind die meisten Paare in der Verwandtschaft nur zusammen, verheiratet oder leider doch schon geschieden? Es gibt viel zu entdecken!

In der dieswöchigen Umfrage möchten wir gerne von euch wissen, ob ihr mehr männliche oder doch mehr weibliche Verwandte habt? Die Antwort findet ihr in der Übersicht eurer Statistiken! ;-)


7    Jun 20115 Kommentare

MyHeritage.com erwirbt polnische Ahnenforschungsseite Bliscy.pl

MyHeritage.com freut sich, heute die Übernahme der beliebten, polnischen Ahnenforschungsseite Bliscy.pl bekannt geben zu dürfen. Dieser Schritt öffnet für die gesamte Community auf MyHeritage.com neue Türen für die Forschung nach polnischen Vorfahren.

Mit dem Erwerb von Bliscy.pl sind eine halbe Million neuer Nutzer zum Familiennetzwerk von MyHeritage.com hinzugefügt worden - unser internationales Netzwerk zählt nun mit 56 Millionen Nutzern und 760 Millionen angelegten Profilen! Kombiniert mit der letztjährigen Übernahme der polnischen Webseite moikrewni.pl (polnische Sprachversion von verwandt.de), bietet MyHeritage.com jetzt eine hervorragende Ressource für all diejenigen, die ihre polnische Familiengeschichte erforschen möchten.

Polen hat im Laufe seiner bewegten Geschichte mehrere Auswanderungswellen erlebt - aus wirtschaftlichen, politischen oder religiösen Gründen. Eine der weltgrößten ist die polnische Diaspora mit geschätzt 15 bis 20 Millionen Menschen, die weltweit in über 90 Ländern leben, u.a. Deutschland, USA, Brasilien, Frankreich, Kanada, Weißrussland, Ukraine, Litauen, Australien, Argentinien, Großbritannien, Russland, Schweden, Belgien, Österreich, Südafrika, Italien, Niederlande und Dänemark.
weiterlesen "MyHeritage.com erwirbt polnische Ahnenforschungsseite Bliscy.pl" »

23    Mai 20112 Kommentare

Obama auf den Spuren seiner irischen Vorfahren

Viele Medien haben heute darüber berichtet und wir wären kein Ahnenforschungsblog, wenn wir es nicht auch tun würden. ;-)

Als Auftakt einer fünftägigen Europareise ist US-Präsident Barack Obama heute zu einem Staatsbesuch in Irland eingetroffen. Zum zeremoniellen Programm des eintägigen Besuchs gehört ein Abstecher in das kleine 300-Seelen-Dorf Moneygall, aus der 1850 Obamas 19-jähriger Ur-Ur-Urgroßvater mütterlicherseits Falmouth Kearney während der großen Hungersnot von Irland in die USA auswanderte. Er hat dort als Schuster gearbeitet.

Obamas Redenschreiber Ben Rhodes sagt: "Es ist für ihn eine Art Heimkehr. Er freut sich darauf, dort seine Wurzeln zu entdecken".

Seit Wochen hat sich Moneygall fieberhaft auf den wichtigsten Tag seiner Geschichte vorbereitet. Es ist kein Zufall, dass Obama Moneygall besucht. Erst seit 2007 ist bekannt, dass der 44. Präsident der USA nicht nur Wurzeln in Kenia, sondern auch in Irland hat – und zwar zu drei Prozent, wie die stolzen Iren ausgerechnet haben.
weiterlesen "Obama auf den Spuren seiner irischen Vorfahren" »

15    Mrz 20110 Kommentare

Umfrage: Der älteste lebende Verwandte

Vor einiger Zeit haben wir über die älteste Frau der Welt berichtet. An dieses Thema möchten wir mit unserer heutigen Umfrage anknüpfen:


Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2016 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten