Neue historische Aufzeichnungen – im Dezember 2018 hinzugefügt worden

Kommentare2

Wir freuen uns, euch mitteilen zu dürfen, dass wir zu SuperSearch™ kürzlich 22.718.797 Millionen neue historische Aufzeichnungen aus vier völlig neuen Kollektionen hinzugefügt haben: Massachusetts Zeitungen von 1704-1974, den New Jersey Heiratslizenzindex von 1915-2016, den Todesindex des Staates New York von 1880-1956 und die US-Einbürgerungsregister aus Nordkalifornien von 1852-1989.

Hier findet ihr weitere Informationen zu diesen vier Sammlungen:

SammlungBeschreibung Anzahl der Aufzeichnungen Exklusiv auf MyHeritageSuch-Link
Massachusetts Zeitungen von 1704-1974Ein Kompendium von Zeitungen, das zwischen 1704 und 1974 in verschiedenen Städten des Bundesstaates Massachusetts veröffentlicht wurde.6,072,877 Seiten in 239 ZeitungenExklusivJetzt Sammlung durchsuchen
New Jersey Heiratslizenzindex von 1915-2016Ein Index für die Heiratslizenzen, die im Bundesstaat New Jersey von 1915 bis 2016 eingereicht wurden. Der Index enthält die Vornamen und Namen der Braut und des Bräutigams, das Jahr des Lizenzantrags und die Nummer der staatlichen Registrierung.11,368,616 DatensätzeNicht ExklusivJetzt Sammlung durchsuchen
New York Todesindex von 1880-1956Ein Todesindex im Bundesstaat New York von 1880-1956. Der Index enthält Namen, Geschlecht, Sterbedatum, Todesalter und oft auch andere wichtige Informationen.4,733,112 Datensätze
Nicht ExklusivJetzt Sammlung durchsuchen
US-Einbürgerungsregister, Nordkalifornien von 1852-1989Ein Einbürgerungsregister, das zwischen 1852 und 1989 in Nordkalifornien eingereicht wurde. 544,192 Datensätze
Nicht ExklusivJetzt Sammlung durchsuchen

Massachusetts Zeitungen, 1704-1974

Diese Sammlung ist eine unserer größten Zeitungssammlungen. Sie ist ein Kompendium von 6.072.877 Seiten in 239 Zeitschriftentiteln, die von 1704 bis 1974 in verschiedenen Städten des Bundesstaates Massachusetts veröffentlicht wurden. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Papieren aus Boston und den umliegenden Schauplätzen. Diese umfangreiche Sammlung wurde von MyHeritage in Partnerschaft mit der Boston Public Library erstellt und reicht von der Kolonialzeit bis zum Ende des 20. Jahrhunderts. Der größte Teil dieser Inhalte kann nur auf MyHeritage und in der Boston Public Library gefunden werden.

Als wichtige Ressource für die Ahnenforschung, enthalten Zeitungen Todesanzeigen und andere wichtige Details wie Geburt, Heirat und Sterbeurkunden. Darüber hinaus enthalten Gesellschaftsseiten von lokalem Interesse umfassende Informationen zu Aktivitäten und Ereignissen aus der jeweiligen Gemeinschaft und liefern oft Details zu den beteiligten Personen. Auf diesen Seiten oder Abschnitten können umfangreiche Informationen gefunden werden. Alles aus scheinbar banalen Zeugnissen und Berichten über Ereignisse wie Partys, Jobwechsel, Krankenhausaufenthalte und soziale Besuche von Freunden oder Verwandten. Diese Seiten sind ein Zentrum für historische Ereignisse, die ansonsten nicht gefunden worden wären.

Aus dieser Sammlung stammt der Artikel von Boston Post vom 18. Dezember 1900, in dem der erste öffentliche Auftritt von Helen Keller beschrieben wird. Keller sprach vor ihren Mitschülern am Radcliffe College und wurde mit einem begeisterten Applaus begrüßt.

Historical Records: The Boston Post, Boston, Massachusetts, Dec 18, 1900
The Boston Post, Boston, Massachusetts, 18. Dezember 1900

Die Zeitungen von Massachusetts von 1704-1974 durchsuchen

New Jersey Heiratslizenzindex, 1915-2016

Bei dieser Sammlung mit 11.368.616 Datensätzen handelt es sich um einen Index der Heiratslizenzen, die von 1915 bis 2016 bei den New Jersey State Clerk Offices eingereicht wurden. Der Index enthält den Vor- und Nachnamen jedes Ehepartners, das Jahr des Lizenzantrags und die Staatsaktennummer.

Heiratsregister sind ein wichtiges genealogisches Protokoll, da sie nicht nur Informationen über den Ehegatten und ihren Wohnsitz bei der Eheschließung erfassen, sondern häufig auch zusätzliche Informationen wie Geburtsdatum, Geburtsorte, Berufe. Auch Infos ob zum Zeitpunkt der Eheschließung die Person alleinstehend, verwitwet oder geschieden gewesen ist.

Dieser Inhalt des New Jersey Heiratslizenzindex von 1915- 2016, stammt aus zwei Indizes: einem Index für von Bräuten kategorisierte Ehen und einem separaten Index für von Bräutigam kategorisierten Ehen. Die hier veröffentlichten Aufzeichnungen wurden in den meisten Fällen abgeglichen, um die Informationen der Bräute und der Bräutigam in ihrer jeweiligen Ehe zu vereinheitlichen. Die Auflistung enthält eine kleine Anzahl an Datensätzen, die nicht abgeglichen werden konnten.

Kopien der ursprünglichen Heiratsregister in diesem Index können vom Staatsarchiv angefordert werden. Durch die unglaublichen Bemühungen und den Aktivismus von Reclaim The Records konnten Bilder in diese Sammlung aufgenommen werden.

In der Sammlung ist der Heiratsbericht des amerikanischen Karikaturisten Charles Samuel Addams und Barbara Day zu finden.

Historical records: New Jersey Marriage License Record of Barbara Day and Charles Samuel Addams, 1943 (click to zoom)
New Jersey-Heiratsurkunde von Barbara Day und Charles Samuel Addams, 1943 (zum Vergrößern, bitte anklicken)

Für die Karikatur der Addams-Familie, heißt es, habe sich Charles beim Zeichnen der Figur von Morticia Addams von seiner Frau Barbara inspirieren lassen.

Historical records: Charles Addams sketching Barbara Addams for The Addams Family Cartoon, photo credit: animatededucation
Charles skizziert Barbara für die Addams Family, Bildnachweis: animateducated.blogspot.com

Den New Jersey Heiratslizenzindex von 1915-2016 durchsuchen

New York Todesindex, 1880-1956

Der Todesindex des Staates New York enthält Informationen zu Todesfällen im Staat New York. Diese Sammlung hilft bei der Suche nach Sterberegister des Staates New York zwischen 1880 und 1956. Dieser Index enthält Informationen zu Ort und Datum des Todes, Geschlecht, Alter und die Nummer des Staates. Die Bilder in dieser Sammlung wurden durch die Bemühungen von Reclaim the Records zur Verfügung gestellt.

In dieser Sammlung befindet sich die Todesaufzeichnung von Carrie Chapman Catt.

Totenakte von Carrie Chapman Catt, 9. März 1947, New Rochelle, Westchester, New York (zum Vergrößern, bitte anklicken)

Catt ist ein amerikanischer Frauenwahlrechtsleader, der sich für die 19. Änderung einsetzte und Frauen das Wahlrecht einräumte. Catt diente als Präsident der National American Suffrage Association und war der Gründer der League of Women Voters und des International Alliance of Women.

Historical Records: Carrie Chapman Catt (rt) and Mary Garrett Hay (lt) cast their first votes for President, St. Louis Post, November 5, 1920
Carrie Chapman Catt (rechts) und Mary Garrett Hay (links) gaben ihre ersten Stimmen für Präsident St. Louis Post am 5. November 1920 ab

Den New York State Todesindex von 1880-1956 durchsuchen

US-Einbürgerungsregister, Nordkalifornien, 1852-1989 

Diese Sammlung ist ein Kartenregister der Einbürgerungsregister der Bezirks- und Kreisgerichte in Nordkalifornien für 1852 bis 1989. Die Anforderungen an die Einbürgerung haben sich im Jahr 1906 erheblich geändert. Vor 1906 benötigten Einbürgerungsanträge eine begrenzte Menge an Informationen, oft nur den Namen des Petenten, Name des Gerichts, Aktenzeichen, Herkunftsland und Datum der Einbürgerung des Petenten. Nach 1906 enthielten die Einbürgerungsdokumente Felder mit zusätzlichen Informationen, wie Adresse des Petenten, Geburtsdatum, Datum und Ort der Ankunft in den Vereinigten Staaten, sowie Namen und Adressen aller Zeugen. Während die Petitionen nach 1906 darauf abzielten, diese zusätzlichen Informationen zu sammeln, taten dies in der Tat nicht alle.

Einbürgerungsgesuche waren einer der letzten Schritte auf dem Weg zur US-amerikanischen Staatsbürgerschaft. Diese Dokumente sind für Genealogen von besonderem Interesse, da sie manchmal mehrere Nachnamen enthalten.

Der Goldrausch in Kalifornien hat 300.000 Menschen dazu angeregt, nach Kalifornien zu ziehen, um nach Wohlstand zu suchen. San Francisco ist das größte und bedeutendste Ziel für Einwanderer. Mit der Entdeckung des Goldes im Jahr 1848 wuchs die Bevölkerung von San Francisco in einem einzigen Jahr von 1.000 auf 25.000 an. Dieses schnelle Wachstum beinhaltet nicht nur US-Bürger, die auf der Suche nach Wohlstand in den Westen reisten, sondern auch viele ausländische Einwanderer, die eine bessere Zukunft suchten. Dieser Zustrom führte zur Gründung vieler Migrantengemeinschaften, von denen die größte Chinatown in San Francisco ist.

Im Jahr 1859 bestätigte die Silberentdeckung von Comstock Lode, dass Kalifornien ein Ort war, an dem man Vermögen haben würde. Mit der Fertigstellung der Transcontinental Railroad im Jahr 1869 wurde Kalifornien nun auch für europäische Einwanderer, die in den Osten der USA eintreffen, zugänglicher.

Zusammen mit der Einwanderungswelle kam es jedoch zu einem Anstieg der Fremdenfeindlichkeit. Die Verabschiedung des Chinese Exclusion Act im Jahr 1882 beschränkte die Einwanderung der Chinesen in die Vereinigten Staaten bis 1943 erheblich.

Nach dem russischen Bürgerkrieg kam 1921 ein Zustrom russischer Einwanderer in Nordkalifornien an. Russische Einwanderer, vor allem russische Juden, die vor der Sowjetunion flohen, haben in San Francisco ein neues Zuhause gefunden.

Der „California Dream“ hat im Laufe von zwei Jahrhunderten Millionen von Einwanderern angelockt, so dass die Aufzeichnungen über Einwanderung und Einbürgerung in Kalifornien eine wertvolle Quelle für Ahnenforscher sind.

Die US-Einbürgerungsregister, Nordkalifornien, 1852-1989 durchsuchen

Zusammenfassung

Alle diese aufregenden Sammlungen sind jetzt über MyHeritage SuperSearch™ verfügbar. Das Durchsuchen dieser Sammlungen ist völlig kostenlos. Ein MyHeritage Daten-Abonnement ist erforderlich, um Datensätze dieser Sammlungen anzuzeigen und sie in eurem Stammbaum zu speichern oder Record Matches zu bestätigen.

Viel Spaß beim Durchsuchen dieser Sammlungen und lasst uns in den Kommentaren wissen, wenn ihr was entdeckt habt!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Barbara Ellis


    4. Februar 2019

    Hallo,
    die Forschungsmittel sind sehr hilfreich, aber manchmal gibt es Angaben, die einfach nicht stimmen können, z.B. die Geburt eines Kindes und die Heirat der Eltern die erst vier Jahre später stattfand (vor dem 20. Jahrhundert gab es das nicht); es wäre schön auch ein Foto der realen Eintragungen im Kirchenbuch anschauen zu können, also die echten Dokumente worauf die ganzen Dateien basiert sind. Ich habe in meiner Forschung auf etliche Links geklickt in der Suche nach einem Foto des Ursprungsdokument, bisher vergebens. Gibt es das auf der myheritage.de bzw. Family Search Seite ohne selbst zum Archiv fahren zu müssen?

    • Silvia


      6. Februar 2019

      Hallo Barbara, wir bieten auf MyHeritage über 9 Milliarden historische Aufzeichnungen an. Nun kommt es drauf an was Sie genau suchen, da müssten Sie schauen, ob dieses Dokument auf unserer Seite vorhanden ist. Wenn ja, dann würden Sie auch die digitale Fassung des Originaldokuments sehen. VG