Kostenlose Militäraufzeichnungen: 100 Jahre Erster Weltkrieg

Kommentare26

Zwischen 1914 und 1918 nahmen mehr als 100 Länder am Ersten Weltkrieg teil. Schätzungen zufolge gab es rund 37 Millionen zivile und militärische Opfer, wobei 7 Millionen Zivilisten und 10 Millionen Soldaten im Krieg getötet wurden.

Im Jahr 1918, am 11. November um 11 Uhr, endete offiziell der 1. Weltkrieg. Mit dem von Deutschland und den Alliierten unterzeichneten Waffenstillstandsabkommen endete der lange und schmerzhafte Konflikt.

Es sind genau 100 Jahre vergangen seit dem Tag des Waffenstillstands. Der Tag, an dem wir uns an diejenigen erinnern sollten, die im Krieg gekämpft und auch ihr Leben verloren haben. Wenn wir an die Opfer gedenken, an die tapferen Soldaten aus der ganzen Welt, ist dies eine gute Gelegenheit, über die persönlichen Geschichten unserer Vorfahren zu reflektieren.

Wie hat eure Familie während des Ersten Weltkriegs gelebt? Zum Gedenken an das hundertjährige Jubiläum bieten wir ab heute, vom 8. bis 16. November 2018, über MyHeritage’s SuperSearch, kostenlose Militäraufzeichnungen an.

Militärische Aufzeichnungen sind wertvolle Ressourcen, die Einblick in das Leben der Bediensteten sowie ihrer Familien gewähren. Lernt anhand dieser Aufzeichnungen mehr über eure Vorfahren kennen, ehrt ihre Erinnerungen und ihren Dienst an ihrem Land. Durch das Speichern dieser Informationen stellen die Geschichten und Fotos für zukünftige Generationen sicher, dass die Geschichte eurer Familie niemals vergessen wird.

Durchsucht kostenlos unsere Militäraufzeichnungen, um mehr über das Leben während des Ersten Weltkriegs und anderen militärischen Konflikten zu erfahren.

Waren eure Familienangehörigen am Ersten Weltkrieg beteiligt? Erzählt uns in den Kommentaren unten von euren Familiengeschichten.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Punzet John


    10. November 2018

    Würde mich sehr interessieren wer aus meine Familie im 1.Weltkieg gekämpft hatte

  • Hermann Luft


    14. November 2018

    Würde gern erfahren, ob Familienangehörige in Ersten Krieg teilnahmen.

  • Christoph,Brigitte


    14. November 2018

    Ich hätte gerne Auskunft über meinen Großvater Auskunft Wilhelm Bruno Richard Strempel geb. 30.10.1890 in Möstchen (jetzt Polen) gest.5.12.1932 in Berlin .Er wurde im 1.Weltkrieg verwundet an deren Folgen er verstarb.Mein Schwiegervater Kurt Siegfrid Christoph geb.19.4.1894 in Bromberg (jetzt Polen) gest.3.3.1965 in Ludwigslust.Er war auch im 1. Weltkrieg

  • Henning


    14. November 2018

    schade, die Aufzeichnungen aus Deutschland fehlen.

  • Hansen


    14. November 2018

    und warum kann man das nicht öffnen? Ich fühle mich etwas verschaukelt!

    • Silvia


      14. November 2018

      Hallo Hansen, was genau können Sie nicht öffnen? Die Militäraufzeichnungen sind derzeit alle kostenlos, ich kann alles problemlos öffnen. Bitte bedenken Sie, dass nicht alle Aufzeichnungen kostenlos zur Verfügung stehen, sondern nur die Militäraufzeichnungen. VG

  • Erich Löntz


    14. November 2018

    Hugo Löntz
    Franz Löntz

  • Waltraud Seibold


    14. November 2018

    Der 1.Mann meinerTante Emilie Ellerhold fiel im 1. Weltkrieg Name Kästner.Darüber wüßte ich gern mehr.

  • Josefine Schlich


    14. November 2018

    Großvater: Hubert Voss und Onkel Hans Kitschstein

  • Gretchen Gissibl Krane


    14. November 2018

    Mein Vater, Peter Gissibl, war im ersten Weltkrieg, sowie seine Brüder Richard und Walter. Beide sind gestorben. Peter war in der Infanterie ! Ich hab sogar ein Bild .

  • Hermann Tersteegen


    14. November 2018

    Würde gerne erfahren, ob Familienangehörige von der Seite meines Vaters irgenddwo erwähnt werden.

  • Hannig Wolfgang


    14. November 2018

    Leider funktioniert es eben nicht. Es springt nur hin und her. Schade erst anbieten und dann geht es nicht.

    • Silvia


      14. November 2018

      Hallo Wolfgang, was genau funktioniert nicht? Wenn ich die Seite mit den Militäraufzeichnungen aufrufe, funktioniert es problemlos. VG

  • Axel von Bock


    14. November 2018

    Ist etwas über meinen Großvater Wilhelm von Bock bekannt, der im Baltikum 1916 fiel?

  • Monika Romans geb. Bull


    14. November 2018

    Suche nach Bull, Mehlberg

  • dieter daniel


    14. November 2018

    mein onkel friderich spörer gefallen 1914 aus kleinsee hessen.würde gern mehr erfahren

  • Doris Helmchen


    14. November 2018

    Wie kann ich die neu hinzugefügten Daten nutzen ? Daten

  • Shelly


    15. November 2018

    Etwas irreführend für deutsche Ahnenforscher.
    Es gibt nämlich keine deutschen Soldatenunterlagen aus dem 1. Weltkrieg mehr.
    Diese sind nämlich im 2. WK verloren gegangen durch Brände etc.
    @Brigitte Christoph: Ihr Großvater ist hier zu finden http://des.genealogy.net/search/show/2563285
    Für alle anderen Ihr könnt hier nach Euren Großvätern suchen http://des.genealogy.net/eingabe-verlustlisten/search

  • Alfred Wicke


    15. November 2018

    Es würde mich interessieren wer aus meiner Familie am 1. Weltkrieg teilgenommen hat.

  • Handau


    15. November 2018

    Hallo,

    schade, dass die Militäraufzeichnungen für die meisten nutzlos sind, da hier keine Daten aus Deutschland abgebildet werden.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Hermann Juen


    15. November 2018

    Mein Ziehvater: Konrad Flatz geb. 19.7.1891 aus 6861 Alberschwende in Vorarlberg Österreich wurde in den ersten Wochen des 1. Weltkriegs 1914 an der Ostfront in Galizien (West-Ukraine) durch einen Lungenschuss verwundet. Er war dann in russischen Lazaretten, hat in Alma Ata im heutigen Kasachstan im Höhen-Lazarett die Lunge auskuriert und dort seinen Bruder getroffen. Nachher war Konrad Flatz bis 1921 in der Gefangenschaft in Sibirien, irgendwo bei Irkutsk (am Baikalsee).
    Er ist dann 1921 wie sein Bruder auch wieder nach Hause zurückgekehrt und hat bis 1969 gelebt.

    Mein Vater Otto Bieber ist in Horocholina im damaligen Galizien (West-Ukraine) 1922 geboren, hat dann im 2. Weltkrieg vor Moskau bei einer Minen-Explosion ein Bein verloren und ist dann nach vielen Lazarett-Aufenthalten nach Bregenz auf eine Landwirtschafts-Schule gekommen wo er meine Mutter getroffen aber auch wieder verloren hat. 1990 habe ich dann meinen Vater in Hannover ausfindig gemacht.

    Wo war die erst Ost-Frontlinie wo mein Ziehvater verwundet wurde und wo waren die Gefangenen-Lager bei Irkutsk ?

    Vielen Dank im Voraus
    mit freundlichen Grüssen

    Hermann Juen

  • Volker Meyer


    15. November 2018

    Ich suche schon lange nach Anton Schafranski aus Kiesling Kreis Stuhm.

  • Dieter Arnold


    15. November 2018

    Diese Aufzeichnungen über den 1. Weltkrieg sind sicherlich für Amerikaner interessant. Der erste Weltkrieg fand aber in erster Linie in Europa statt. Ich habe nach dem Namen meines Onkels gesucht, der im ersten Weltkrieg als Soldat gestorben ist – in Belgien. Nach der Namenseingabe des ausgesprochen deutschen Namens habe ich 349 Treffer erhalten – alles Amerikaner! Also für uns in Deutschland ist das ganze ziemlich unbrauchbar. SCHADE !

  • Patricia Magdalena Alvarado Cervino


    15. November 2018

    MEINER GROSS VATER LUIS CERVINO WAR ITALIANISHCE SOLDAT …UND MIT 18 JAHREN HAT DAS LAND ITALY VERTEIDIGT BIS ENDE DES ERSTE WELT KRIEG..DANACH GING ER NACH ARGENTINIEN UND BEGRUNDÄT EIN STAL MÖLSCHEREI UND STARB ER MIT 82 JAHREN wegen ein EIN SCHÜSS in der linke Niere . EIN VERBRECHEN. ergo um zu wiessen hat Meiner Gross Vatter erschossen als er die Lohne des Mitarbeiters verteidigte.

  • Wolfgang Ahne


    15. November 2018

    Würde mich sehr interessieren wer aus meine Familie im 1.Weltkieg gekämpft hatte.
    Mein Großvater ist am 3,5,1856 geb. Caspar Ahne .

  • Ilse Brockmüller


    16. November 2018

    Mein Onkel Willi Sievers geboren am 8. Juli 1901 ist am 9. Oktober 1918 in Frankreich gestorben.Gibt es nähere Hinweise?