Dank DNA-Test Verwandte wieder gefunden! Und Du?

Kommentare10

Es ist noch nicht einmal ein Jahr her, dass wir unsere DNA-Kits herausgebracht haben, und es haben sich schon so viele Familien wieder vereinen können!

Der Traum eines Adoptivkindes ging z.B. in Erfüllung! MyHeritage hatte nämlich ein besonderes Projekt ins Leben gerufen, um Familienmitglieder, die in den 1940er und 1950er Jahren in Israel getrennt wurden, durch den Einsatz von DNA-Tests, wieder in Kontakt zu bringen. Yehuda Kantor, ein israelischer Physiker, entdeckte im Erwachsenenalter, dass er als Baby adoptiert worden ist. Ein MyHeritage-DNA-Test hat uns geholfen, den wichtigsten Moment seines Lebens festzuhalten, nämlich als Kantor seine leibliche Familie wieder trifft!

Auch Cathy hat viele Jahre erfolglos ihre Tochter Karen gesucht. Ganze 50 Jahre später, nachdem die Mutter von ihrem Baby getrennt wurde, konnten sich die beiden dank eines MyHeritage DNA Matches wieder in die Arme schließen.

Auch Sheila konnte der DNA-Test Licht ins Dunkle bringen. Sie hat ihren leiblichen Vater gefunden!

Die Geschwister Kyle und Melissa haben nun 31 Jahre, die sie aufholen müssen. Sie sind so aufgeregt, dass sie sich gefunden haben. Für Kyle, füllt sich nun – mit einer Schwester – eine echte Leere in seinem Leben.

Genetische Tests sind heute ein zunehmend integraler Bestandteil der Familiengeschichte und können – wie in den o.g. Beispielen – Familienmitglieder wieder zusammen bringen. DNA-Tests können die Antwort auf Fragen folgender Bereiche liefern: Adoption, Illegitimität, unbekannte oder falsch verteilte Abstammung, Namensänderungen, Einwanderung uvm.

Bei MyHeritage geht es vor allem darum zu helfen, eure Familiengeschichte zu entdecken, zu bewahren und zu teilen. Dank MyHeritage DNA haben wir bereits vielen MyHeritage-Nutzern geholfen, unglaubliche Familienentdeckungen zu machen.

Das Teilen von Geschichten und Entdeckungen inspiriert andere, mit der Erforschung der eigenen Familiengeschichte zu starten oder auch weiterzumachen – und daher würden wir uns freuen, mehr über Eure Familiengeschichte zu erfahren!

Habt ihr Dank MyHeritage oder MyHeritage DNA etwas besonderes über eure Familiengeschichte erfahren? Habt ihr eventuell anhand eines DNA-Tests Verwandte wieder gefunden? Villeicht sogar eure leiblichen Eltern oder Geschwister? Erzählt uns davon – entweder unten kommentieren oder an germany@myheritage.com eine E-Mail senden. Unter allen Teilnehmern verlosen wir nämlich 3 MyHeritage DNA-Kits.

Wir freuen uns auf Eure Geschichten!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt

  • Stephanie Merks


    16. August 2017

    Hallo! Ich hatte nicht gedacht, das man durch myheritage so viel neues über seine Familie erfahren kann. Ich dachte, ich wüßte schon vieles, wurde aber eines besseren belehrt. Meine Ahnen waren nicht wie gedacht aus Ostdeutschland, Ostpreußen und Brasilien. Hier habe ich erfahren, in wieviel Ländern meine Vorfahren waren. Welch ein Erlebnis!!
    LG Steffy

  • Silvia Engler


    17. August 2017

    Ich versuche seid 2 Jahren meinen Familienstammbaum zum wachsen zu bekommen,es ist wirklich sehr interessant ,wie und Wer da so dazu kommt. Vor allem freut es mich zu sehen wo ,meine Familie eigentlich her stammt.Ich habe zwar noch viele Lücken.weil meine Eltern schon allein so weite Entfernungen Ihrer Familie schon haben. Da meine Eltern schon Beide nicht mehr leben und mich über einzelne Sachen nicht mehr aufklären können,muss ich ganz allein versuchen meine Neugier zu stillen und ich bin noch bei vielen Sachen dabei,aber es dauert eben Alles seine Zeit.
    Ich danke Euch Heritage für Eure Seite,mit Euch schaffe ich auch das Letzte Alles zusammen zu bekommen.
    Ich wäre sehr glücklich wenn ich vielleicht als Sieger aus gehe.
    Mit freundlichen Grüßen Silvia Engler

  • Michael Wienand Franz Mohrenweiser geb. Morgalla


    17. August 2017

    Verehrte Damen und Herren!
    Die vielen Berichte über das Zusammenführen von Familien nach Jahren in den versch. Ländern hat für viele dieser Leute eine positive Wendung gebracht und die einzelnen Menschen und Familien glücklich gemacht. Dafür gebührt Ihnen und Ihren Mitarbeiter/Innen von MyHeritage viel Lob und Dank!
    Ich habe selbst eine solche tolle Erfahrung gemacht, allerdings durch die Hilfe des Roten Kreuzes Berlin meinen leiblichen Bruder wieder gefunden.
    Wünsche Ihnen weiterhin solche tollen und beglückenden Momente bei den Suchenden durch Ihre Arbeit ermöglichen zu können!
    In diesem Sinne ganz herzlich: Michael Mohrenweiser

  • Axel Diederici


    17. August 2017

    Ich finde den DNA super , da mann dadurch auch entfernte Verwandte evt. findet ! Leider habe ich noch kein DNA Testset !

  • Heinz-Peter Duschanek


    19. August 2017

    Es ist bewundernswert, was mit Hilfe von DNA Vergleichen an Familienzusammenführungen erreicht werden kann. Ich habe 2006 an einer DNA Untersuchung von Genographic Project teilgenommen. Die Ergebnisse wurden von ysearch weiterverarbeitet. Leider scheint es unmöglich, weitere Vergleiche und Suche nach Übereinstimmungen bei MyHeritage oder auch anderen DNA Gesellschaften zu veranlassen, ohne mit weiteren nicht unerheblichen Kosten belastet zu werden.

  • Saskia Neuhetzki


    21. August 2017

    Durch alte Papiere meiner Oma konnte ich einen Großteil meines Stammbaumes erstellen. Leider kann ich die alte Schrift nicht so richtig lesen und bin bei manchen Namen unsicher. Da meine Oma nicht mehr lebt und die Papiere aus dem Jahr 1942 stammen, weiß ich nicht, was aus all den Familienmitgliedern geworden ist und wer von ihnen noch lebt. Mehrere Übereinstimmungen mit anderen Stammbäumen habe ich bereits entdeckt.
    LG Saskia

  • Birgit Bayer


    28. August 2017

    Hallo, durch einen Zufall in 2014 kam bei mir eine Vermutung auf, dass ich vielleicht einen Zwillingsbruder haben könnte, der eventuell gleich nach der Geburt weggegeben wurde. Leider weiss ich nicht, wie ich das recherchieren kann, denn die Privatklinik gibt es nicht mehr, in der meine Mutter entbunden hat und es ist auch zweifelhaft, ob man darüber überhaupt Auskunft bekommen würde. Nachdem ich von diesen DNA-Tests gelesen habe, denke ich, dass darin vielleicht eine Möglichkeit besteht, etwas herauszufinden. Auf jeden Fall finde ich es toll, dass es so etwas wie MyHeritage gibt. Weiter so… 🙂 LG Birgit

  • Jules Senior Wullschläger


    7. September 2017

    Hallo allerseits,
    da kann man nur sagen, ein Hoch all denen die endlich fündig wurden! Das ist immer eine wunderschöne Überraschung. Man sucht ja doch immer wieder nach seinen Wurzeln, so wie ich auch! Vermute das ich sicherlich och so einige Halbgeschwister habe in der Welt, da mein Vater sehr umtriebig war!
    Habe leider bis jetzt nur drei gefunden, was aber sehr erfreulich ist! Der Kontakt besteht, etwas spärlich da sie alle in Australien leben.
    schon komisch das ich in jungen Jahren gar nicht weit weg von ihnen gelebt habe für eine kurze Zeit!
    Bei der Rückkehr nach Hause habe ich dann meine jetzige Frau kennen gelernt. Sie wollte nicht mit mir nach Australien, leider , leider,. So musste ich dort unten alles fallen lassen.
    Bin recht zufrieden, dennoch möchte ich immer noch back Downunder 🙁
    Es grüsst,
    Jules

  • Gudrun Giesemann


    24. September 2017

    Leider bin ich schon mind. 2 Monate Mitglied und weiß nicht wie ich suchen kann und evtl. Kontakt aufnehmen kann.Leider meldet sich niemand von my Heritage,obwohl ich schon angerufen habe.

    • Silvia


      25. September 2017

      Hallo Gudrun, was genau ist dein Problem? Hast du bereits ein DNA-Test gemacht? VG