Mutter und Tochter nach 50 Jahren wiedervereint!

Kommentare0

Cathy hat viele Jahre ihre Tochter Karen gesucht, leider erfolglos. Es dauerte ganze 50 Jahre, nachdem die Mutter von ihrem Baby getrennt wurde, um sich dann Dank eines MyHeritage DNA Matches wieder zu vereinen.

Schaut euch den emotionalen TV-Beitrag (auf Englisch) an:

Als Cathy im Alter von 16 Jahren in Pittsburgh im Jahre 1966 schwanger wurde, wurde sie in ein katholisches Heim geschickt, wo sie gezwungen wurde, ihre Tochter zur Adoption zu geben. Sie durfte ihr Baby, kurz bevor es in ein Säuglingsheim gebracht wurde, sehen.

Cathy im Teenageralter im Jahre 1960.

Es gab keinen Tag, an dem Cathy nicht an ihre Tochter denken musste, und sie fragte sich, wo sie wohl leben würde und ob sie glücklich sei.

Karen wuchs in einer liebevollen Adoptivfamilie auf, aber sie sehnte sich immer danach, ihre leibliche Mutter zu treffen. Sie erinnert sich, dass sie in der dritten Klasse einen Stammbaum erstellen sollte und sie wusste nicht, wo sie anfangen sollte, weil sie keine Informationen über ihre leibliche Familie hatte. Während Karen’s Suche nach ihren Wurzeln, haben ihre Adoptiveltern sie immer unterstützt und ihr geholfen.

Die Suche ging jahrelang weiter, ohne Erfolg. Eines Tages erfuhr Karen’s Mann, dass sie ihre DNA-Daten kostenlos auf MyHeritage hochladen konnte. Wenige Tage später erhielt Karen einen DNA-Match, und alles kam zusammen. Nach 50 Jahren war Cathy endlich wieder mit ihrer Tochter vereint.

Cathy flog von Baltimore nach Greensboro, North Carolina, um Karen und ihre Familie zum 1. Mal zu treffen. Sie haben viel Nachholbedarf!

Karen (links) und Cathy (rechts) treffen sich zum 1. Mal im PTI Flughafen in North Carolina.

Sie genießen es, Zeit miteinander zu verbringen und sich kennen zu lernen. Die beiden haben viel gemeinsam, neben ihrem ähnlichen Geschmack für Frisuren und Tattoos, auch ihre Liebe für die Gartenarbeit und Tiere.

Karen (links) und Cathy (rechts) bei Karen Zuhause.

Sie sind über ihre Entdeckung überglücklich, und sie möchten nicht, dass andere so lange warten müssen.

Laut Cathy:

Ich glaube, dass niemand 50 Jahre ohne sein Kind sein sollte, es sollte einfach nicht passieren!

Karen sagt:

Jeder hat ein Recht zu wissen, woher er stammt.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt