Zufälle in der Familiengeschichte

Kommentare0

Einige meiner Lieblingsszenen aus dem Film „Harry und Sally“, sind die Interviews mit „echten“ Paaren, die während des gesamten Films gezeigt werden. In einem Interview geht ein älteres Ehepaar hin und her und vervollständigt einander die Sätze darüber, wie sie sich im Laufe ihres Lebens zur gleichen Zeit an gleichen Orten aufhielten und sich hätten sehr einfach treffen können.

[Quelle: Youtube/When Harry Met Sally]
[Quelle: Youtube/When Harry Met Sally]
Erst viele Jahre später begegneten sie sich und verliebten sich. Sowohl Mann als auch Frau wurden 1921, sieben Tage auseinander, im selben Krankenhaus geboren. Sie wuchsen einen Block von einander entfernt, in den Mietshäusern auf der Ostseite. Beide Familien zogen in die Bronx um die gleiche Zeit. Über sechs Jahre arbeitete sie im 15. Stock als Krankenschwester, während er eine Praxis im 14. Stock im selben Gebäude hatte. Und doch, in all den Jahren, trafen sie sich nie. Erst Jahre später – im Ambassador Hotel in Chicago, Illinois – als sie Familie besuchte, trafen sie sich zum ersten mal. Er war im dritten Stock, und sie wohnte im 12. Stock. Sie trafen sich im Aufzug, und er fuhr neun zusätzliche Etagen mit, nur um weiter mit ihr sprechen zu können.

Wie sieht es bei euch und euren Vorfahren aus? Gibt es da irgendwelche Zufallsgeschichten?!

Das alles erinnert mich an eine Nachricht aus dem letzten Jahr. Ein junges Paar aus Zhejiang/China, war im Begriff zu heiraten und sie entdeckten, dass ihre Wege sich schon lange überschnitten hatten, bevor sie sich überhaupt das erste Mal getroffen hatten. Die Braut, Lu Yiqin, schaute sich Fotos ihres Verlobten, Zhang Hedong, an, als sie Vorbereitungen für ihre Hochzeit traf. Sie entdeckte ihre eigene Mutter im Hintergrund eines Fotos, als Zhang 14 Jahre alt war. Also vor genau 16 Jahren!

Zhang Hedong with his future mother-in-law in the background [Image credit: trueviralnews.com]
Zhang Hedong und seine zukünftige Schwiegermutter im Hintergrund [Quelle: trueviralnews.com]
Diese Geschichte zeigt noch einmal, warum es wichtig ist, eure alten Familienfotos aufzubewahren. Man kann nie wissen, was man auf ihnen findet.

Eine weitere Geschichte eines Zufalls kann ich selbst erzählen, über eine alte Freundin. Als sie in die Uni kam, hat sie sich mit einer anderen Studentin sehr gut angefreundet. Sie wohnten beide im gleichen Studentenwohnheim. Ein paar Wochen nach Beginn des Semesters plauderten sie über ihre Familien und sie erkannten plötzlich, dass sie Cousinen 2. Grades waren. Sie entdeckten, dass sie viele gemeinsame Interessen hatten, und waren beide bei einem Familientreffen dabei gewesen, als sie jeweils sieben Jahre alt waren.

Habt ihr bei eurer Forschung irgendwelche Zufälle gefunden? Schreibt uns einfach ein Kommentar unten.

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse ist privat und wird nicht angezeigt