1    Mai 20130 Kommentare

MyHeritage: Alle US-Volkszählungen verfügbar!

Wir freuen uns sehr, euch mitteilen zu können, dass die vollständige Sammlung der US-Volkszählungen euch ab jetzt auf MyHeritage zur Verfügung stehen.

Diese Volkszählungen, die sich über jedes Jahrzehnt von 1790-1930 erstrecken, ergänzen die bereits vorhandene US-Volkszählung von 1940, die ihr kostenlos auf MyHeritage durchsuchen könnt.

Diese ist die wichtigste und größte Sammlung der USA und beinhaltet einen enormen und durchsuchbaren Index und alle eingescannten Bilder der ursprünglichen Volkszählungsdatensätze und umfasst ca. 520 Millionen Namen.

Volkszählungen jetzt durchsuchen

weiterlesen "MyHeritage: Alle US-Volkszählungen verfügbar!" »

18    Mrz 20138 Kommentare

Angela Merkels polnische Wurzeln

Angela Merkel: Von Kazmierczak wurde Kasner. Quelle: Wikipedia

Es wurde nochmals bewiesen, dass Familienforscher wahre Detektivarbeit leisten müssen, um wichtige Entdeckungen in Ihrer Forschung sicherzustellen. Diesmal erläutern wir diese bekannte alte Weisheit anhand des Beispieles von unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Letzte Woche hat die Süddeutsche Zeitung einen Artikel veröffentlicht, der unbekannte Details über die polnischen Wurzeln der Kanzlerin bekannt gab: Einer neuen Biografie über die Kanzlerin zufolge wurde Merkels Vater als Horst Kazmierczak geboren. Später deutschte seine Familie den Namen in Kasner ein.

In "Angela Merkel - die Kanzlerin und ihre Welt" schreibt Stefan Kornelius, dass Merkels Großvater, Ludwig Kazmierczak, aus Posen stammt, wo er 1896 als nichteheliches Kind von Anna Kazmierczak und Ludwig Wojciechowski geboren wurde. Posen gehörte damals zum Deutschen Reich und wurde nach dem Ersten Weltkrieg und nach den Bestimmungen des Versailler Vertrags wieder in polnisches Staatsgebiet überführt.

weiterlesen "Angela Merkels polnische Wurzeln" »

15    Feb 2012Ein Kommentar

Umfrage: Das Wichtigste an der Ahnenforschung ist für mich…

Über 60 Millionen Nutzer auf unserer Seite tun es weltweit. Weitere Millionen betreiben Ahnenforschung auf anderen Seiten, oder ganz privat mit Hilfe anderer Programme. Die meisten werden sicherlich ähnliche Interessen an der Genealogie haben.

Wir möchten daher heute von euch wissen, was für euch persönlich das Wichtigste an der Ahnenforschung ist. Wieso betreibt ihr sie bzw. was erhofft ihr euch von dieser Forschung?

Wir freuen uns auf eure Antworten.


24    Jun 2011Ein Kommentar

Jeder zweite Brite hat deutsche Wurzeln!

"Das kann doch nicht sein!" Denkt sich der ein oder andere, wenn er den Titel dieses Blogposts liest. DOCH! "Die Leute aus der englischen Provinz sind mit den Norddeutschen enger verwandt als mit ihren eigenen Landsleuten aus Wales oder Schottland", sagt der Archäologe Heinrich Härke von der University of Reading. Genetisch, so die Forscher, steckt in jedem zweiten Briten ein Deutscher!

Denn: Im fünften bis sechsten Jahrhundert wanderten bis zu 200 000 Angelsachsen nach England aus. Das germanische Volk bestand damals hauptsächlich aus Niederfranken, Jüten und Friesen, also den Sachsen und den Angeln. Sie siedelten sich auf den britischen Inseln an und prägten somit britische Gene und Geschichte.

weiterlesen "Jeder zweite Brite hat deutsche Wurzeln!" »

16    Jun 20110 Kommentare

Link-Tipp: Suche nach afrikanischen Vorfahren

Um den Nachkommen der ehemaligen Sklaven in Amerika die Suche ihrer Herkunft und Familie zu erleichtern, wurde Ende April an der Emory Universität in den USA eine neue Webseite eingerichtet: african-origins.org. Besucher der Webseite, die nach ihren Ursprüngen fahnden, können die ihnen bekannten Angaben ihrer nach Amerika deportierten Angehörigen dort eingeben. So zum Beispiel: Name, Geschlecht, Alter oder Abreisehafen. Die Seite hilft mit diesen Angaben das Land und möglicherweise sogar den genauen Ort der Familie herauszubekommen. Der wichtigste Anhaltspunkt dabei ist der afrikanische Name.

Da Namen in sozialen Gruppen, Stämmen und Gegenden in den letzten zwei Jahrhunderten ziemlich konstant geblieben sind, ermöglicht die Angabe desselben, einen relativ genauen Hinweis auf die ethnische und sprachliche Herkunft.

Die Wissenschaftler hinter der Webseite erhoffen sich durch die Mithilfe möglichst vieler Afroamerikaner nicht nur die Identifikation der Abstammung dieser Menschen, sondern auch die Bestimmung der genauen Routen über den afrikanischen Kontinent, die die Sklavenhändler nahmen.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten