4    Jul 2013Ein Kommentar

China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen

Am Montag wurde in China ein neues Gesetz zur Achtung der älteren Generationen verabschiedet. Laut Gesetz sollen Kinder  ihre Pflichten ihren Eltern gegenüber nicht leugnen, sie dürfen ältere Menschen nicht ignorieren und müssen dafür sorgen, dass die "spirituellen Bedürfnisse" der Eltern sichergestellt werden und, nicht zuletzt, haben sie die Pflicht, die Eltern "oft" zu besuchen, insbesondere wenn sie nicht in ihrer Nähe leben.

Bild: http://bit.ly/14Tv2Ko

Traditionell sorgen in China die Kinder für ihre Eltern und Großeltern. Alle Generationen wohnen zusammen unter einem Dach, so dass Altersheime selten sind. Dieses Bild aber ändert sich dramatisch in letzter Zeit. Einerseits ist  das Gleichgewicht durch Chinas Ein-Kind-Politik zerstört: Einzelkinder müssen sich jetzt um Eltern und Großeltern kümmern. Andererseits ist die Modernisierung des Landes schuld: Immer mehr Menschen suchen in den Großstädten nach einer Arbeit und müssen die Eltern und Großeltern auf dem Lande zurücklassen. Dazu kommt noch die wachsende Anzahl von Menschen über 60 - es sind bereits 178 Millionen Menschen, die dieses Alter erreicht haben und diese Zahl wird sich bis 2030 verdoppeln.

weiterlesen "China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen" »

10    Jun 2013Ein Kommentar

10 Tipps für die Befragung von Familienangehörigen

Erinnerungen, Fotos und Dokumente bieten eine Fülle von wertvollen Informationen über die Familiengeschichte. Familienmitglieder zu interviewen ist ein sehr guter Weg, um über die früheren Generationen und mehr über die Ereignisse in der Familie zu erfahren.

Fangt mit den älteren Verwandten an. Sie sind eventuell die einzigen Menschen, die noch Bescheid wissen, aus welchem Land oder aus welcher Stadt eure Vorfahren stammen, wie die ursprünglichen Nachnamen tatsächlich geschrieben wurden oder wie sich die Namen im Laufe der Generationen verändert wurde (mehr dazu hier). Wenn diese Informationen nicht dokumentiert werden, bevor sie sterben, wird ihr Wissen für immer verloren sein.

Der Zweck von Geschichtenerzählen in der Genealogie ist der, dass man weitere Einzelheiten zu dem Stammbaum hinzufügen kann. Damit eure Ahnenforschung noch besser gelingt, sind hier einige Tipps für die Befragung von Verwandten.

Nützliche Tipps, um die Familienangehörigen zu befragen:

1. Planen. Seid euch über eure Ziele klar. Welche Art von Informationen sucht ihr? Über wen möchtet ihr mehr erfahren, aus welcher Familienlinie? Bitte immer eine Kamera dabei haben, um die Familienangehörigen zu fotografieren. Ebenfalls fotografiert werden sollten Artefakte und ältere Fotos, die die Verwandten euch zeigen. Diese sind großartige Erinnerungen.

2- Erstellt eine Liste von Fragen oder Themen, die ihr abdecken möchtet. Die Fragen hängen davon ab, wie gut ihr die Familienmitglieder und diese Seite der Familie schon kennt. Versucht mal, die Fragen so zu stellen, dass die Verwandten zunächst über die engere Familienmitglieder und dann über die entfernte Verwandtschaft reden. Beispielsweise könnt ihr als erstes nach den Kindern, Geschwistern und Eltern fragen. Danach fragt nach ihren Großeltern und Urgroßeltern. Letztlich fragt nach anderen Verwandten wie Tanten, Onkel, Cousins und Cousinen und nach der entfernten Verwandtschaft.

weiterlesen "10 Tipps für die Befragung von Familienangehörigen" »

25    Apr 20135 Kommentare

Umfrage: Habt ihr eure Großeltern kennengelernt?

Beziehungen, die zwischen den Großeltern und den Enkeln bestehen, sind ein wichtiger Teil des Familienlebens. Diese Beziehungen können nicht durch andere Verbindungen ersetzt werden. Großeltern und Enkelkinder brauchen einander.

Einer meiner frühesten Kindheitserinnerungen ist von meinen Großeltern. Meine Oma väterlicherseits lebte mit uns, als meine kleine Schwester zur Welt kam. Sie war dort, um meiner Mutter zu helfen und für mich war es einfach wunderbar, sie bei uns zu Hause zu haben!

Meine Mutter sagte immer, wie wichtig es sei, dass wir die Beziehung zu unseren Großeltern pflegten, da wir ja nie wissen, wie lange noch sie bei uns sein werden. Und treu diesem Motto haben wir regelmäßig meine Großeltern besucht. Meine Großeltern mütterlicherseits waren unsere Nachbarn, so dass ich sie jeden Tag gesehen habe. Meinen Opa väterlicherseits habe ich leider nie kennengelernt: Er ist schon vor meiner Geburt gestorben. Aber meine Oma war unglaublich präsent. Sie kam zu den verschiedenen Feiern, lebte teilweise bei uns... ein Segen.

Ich fühle mich wirklich privilegiert, dass ich diese 3 Personen in meinem Leben hatte und es war für mich sehr schwer, als sie gingen. Und wie ist es in eurer Familien? Habt ihr alle 4 Großeltern kennengelernt? Welche Erinnerungen habt ihr an sie? Vielleicht habt ihr sogar Lust, darüber zu schreiben? Dann bitte eine E-Mail an stories@myheritage.com schreiben!


4    Nov 20110 Kommentare

Link-Tipps zu Verwandtschaftsbeziehungen

Schwägerin, Neffe und Urenkel - diese Ausdrücke sind in Deutschland recht weit verbreitet. Aber wer oder was war noch gleich die Base und was steckt hinter der Onkelehe?

Verwandtschaftsbeziehungen und die jeweiligen Termini können mitunter ziemlich umfangreich und verwirrend wirken. Daher haben wir einige Links zu Seiten mit Verwandtschaftsdefinitionen zusammengestellt:

  • Eine Übersicht über Ahnen- und Verwandtschaftsverhältnisse sowie Verwandtschaftsbegriffe findet man hier >>
  • Die wichtigsten deutschsprachigen Termini gibt es hier >>

Weitere gute Webseiten oder Foren zu diesem Thema dürfen gerne in die Kommentare geschrieben werden! ;-)

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten