16    Jun 20110 Kommentare

Link-Tipp: Suche nach afrikanischen Vorfahren

Um den Nachkommen der ehemaligen Sklaven in Amerika die Suche ihrer Herkunft und Familie zu erleichtern, wurde Ende April an der Emory Universität in den USA eine neue Webseite eingerichtet: african-origins.org. Besucher der Webseite, die nach ihren Ursprüngen fahnden, können die ihnen bekannten Angaben ihrer nach Amerika deportierten Angehörigen dort eingeben. So zum Beispiel: Name, Geschlecht, Alter oder Abreisehafen. Die Seite hilft mit diesen Angaben das Land und möglicherweise sogar den genauen Ort der Familie herauszubekommen. Der wichtigste Anhaltspunkt dabei ist der afrikanische Name.

Da Namen in sozialen Gruppen, Stämmen und Gegenden in den letzten zwei Jahrhunderten ziemlich konstant geblieben sind, ermöglicht die Angabe desselben, einen relativ genauen Hinweis auf die ethnische und sprachliche Herkunft.

Die Wissenschaftler hinter der Webseite erhoffen sich durch die Mithilfe möglichst vieler Afroamerikaner nicht nur die Identifikation der Abstammung dieser Menschen, sondern auch die Bestimmung der genauen Routen über den afrikanischen Kontinent, die die Sklavenhändler nahmen.

26    Mai 20114 Kommentare

Umfrage: Wie viel Zeit schenkst du deinem Hobby?

Heute ist wieder Zeit für eine Umfrage! Letzte Woche wollten wir von euch wissen, wie viele Fotos ihr auf eurer Familienseite bereits hochgeladen habt. Von den insgesamt 253 Stimmen haben 22% zwischen 10 und 50 Fotos auf der Seite hochgeladen, dicht gefolgt (mit 20%) werden sie von denen, die zwischen 50 und 100 Fotos hochgeladen haben und immerhin haben knapp 5% von euch über 1000 Fotos auf der Familienseite!!

Diese Woche geht es um eure kostbare Zeit. Wie viel Zeit in der Woche widmet ihr der Ahnenforschung? ;-)


15    Mrz 20110 Kommentare

Umfrage: Der älteste lebende Verwandte

Vor einiger Zeit haben wir über die älteste Frau der Welt berichtet. An dieses Thema möchten wir mit unserer heutigen Umfrage anknüpfen:


24    Jun 20105 Kommentare

Meine Familiengeschichte: Jürgen Ulloth und seine spannende Suche

Jürgen Ulloth ist 1947 in Kassel geboren worden und hat über 50 Jahre Ahnenforschung betrieben, um die Geheimnisse seiner Familie heraus zu finden. Jetzt, im Alter von 63 Jahren, weiß er alles über seine Herkunft und hat sich mit seiner amerikanischen Familie verbunden. In unserer Rubrik „Meine Familiengeschichte“ erzählen wir heute die unglaubliche Geschichte von Jürgen Ulloth, einem Nutzer von MyHeritage.de.

Jürgen Ulloth und seine Eltern

Ich erfuhr im Jahre 1954 zum ersten Mal, dass ich kein normales Kind war, als ich für ein Schulprojekt meinen Stammbaum zeichnen sollte. Ich fragte also meine Oma mütterlicherseits über unsere Familiengeschichte aus und sie erzählte mir alles woran sie sich noch erinnern konnte. Ich fand heraus, dass ihre Familie aus Köln stammt und schon über 100 Jahre in dieser Stadt lebte. Als ich jedoch mehr über die Großeltern väterlicherseits erfahren wollte, also über die Familiengeschichte der Ulloths, machten die Erzählungen keinen Sinn mehr und alles schien mir zu verwirrend. Dies war wohl das erste Anzeichen dafür, dass irgendwas nicht in meiner Familie stimmte. Ich fand aber erst Jahre später heraus, was meine Familie vor mir versteckte.
weiterlesen "Meine Familiengeschichte: Jürgen Ulloth und seine spannende Suche" »

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten