20    Feb 20120 Kommentare

Vortrag: Steuerlisten erzählen aus der Vergangenheit

Überleben in einer schweren Zeit – Was alte Steuerlisten noch über unsere Vorfahren im Kirchspiel Krapendorf erzählen“ heißt ein Vortrag, den Gerold Diers (Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde) am Donnerstag, 8. März, 19.30 Uhr, im Sitzungssaal des Cloppenburger Rathauses hält. Der Eintritt ist frei.

Die Folgen des 30-jährigen Krieges (1618 bis 1648) lassen sich noch heute aus alten Steuerregistern ablesen. Die Listen erfassten alle Dörfer des damaligen Kirchspiels Krapendorf: Lankum, Tegelrieden, Warnstedt, Nutteln, Kneheim, Nieholte, Stapelfeld, Vahren, Schmertheim, Ambühren, Stalförden, Stedingsmühlen, Resthausen, Varrelbusch und Bethen, einschließlich Garrel und darüber hinaus auch die Dörfer Lüsche und Sevelten.

Was diese steuerlichen Unterlagen auch über die Bewohner und deren Lebensumstände vor fast 400 Jahren preisgeben, ist Inhalt eines Vortragsabends, zu dem der Heimatverein Cloppenburg gemeinsam mit dem familienkundlichen Arbeitskreis im Heimatbund Oldenburger Münsterland und der Olden-burgischen Gesellschaft für Familienkunde einlädt.

Wenn ihr also Lust und Zeit habt, seit ihr herzlich zum  Vortrag eingeladen. ;-)

Quelle: nwzonline.de

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten