4    Jun 2014Ein Kommentar

Erfindungen, die das Leben einfacher gestalten

Kinder sind etwas Wundervolles. Sie können aber auch mit Sicherheit sehr anstregend werden, vor allem, wenn sie noch klein sind und sich nicht wirklich artikulieren können. Da wird geweint, weil der Bäuchlein weh tut, aber Mama und Papa haben keine Ahnung...

Auch hat man es manchmal eilig und die Kinder möchten aber noch etwas trödeln und sich die fahrenden Autos anschauen. Essen mit den Händen? Super, aber der Boden sieht danach aus... Und Shampoo in den Augen? AUA! Heulanfälle sind da wohl vorprogrammiert.

Gut, dass es einige Erfindungen gibt, die Eltern (und Kindern) das Leben ein wenig erleichtern sollen. Was haltet ihr von den 5 Erfindungen unten? Würdet ihr euch diese besorgen?!

1. Ein Babywagen-Roller. Für Eltern, die es besonders eilig haben!

Quelle: imgur.com

weiterlesen "Erfindungen, die das Leben einfacher gestalten" »

26    Nov 20139 Kommentare

5 Dinge, die Deine Großeltern gemacht haben und Du nicht mehr kannst

Vielleicht wirst du die Dinge, die ich nun aufzählen werde noch können, aber denk scharf darüber nach wann du diese zuletzt praktiziert hast! Im Zeitalter des Internets ist die E-Mail wohl zum verbreiteten Kommunikationsmittel geworden. Wenn ich z.B. jemanden kontaktieren will, versuche ich es meistens erst einmal mit einer E-Mail. Dann würde eventuell eine SMS folgen und ein Anruf. Aber daran denken einen Brief zu schreiben, das würde mir bestimmt nicht in den Sinn kommen... Also los geht's:

1. Die Fähigkeit leserlich zu schreiben

Ich kann dieses Phänomen bereits bei mir entdecken. Vor gut 20 Jahren habe ich noch regelmäßig Briefe geschrieben, sehr laaaange Briefe. Mit Freunden und Familie, die im Ausland lebten, gab es auch nicht wirklich eine andere Möglichkeit in Kontakt zu bleiben. Ja, das Telefon gab es schon, aber Flatrates - gerade ins Ausland - standen nicht an der Tagesordnung, daher hat Mama alle zwei Wochen eine Telefonkarte gekauft, damit wir von der Telefonzelle aus kurz mit den Liebsten sprechen konnten. In einem Karton habe ich noch unzählige Briefe und Postkarten und hoffe, dass eines Tages meine Enkel daran Gefallen finden werden... Und wie sieht es bei euch aus? Schreibt ihr noch Briefe? Werden eure Kinder überhaupt noch wissen was ein Brief ist? Und ich meine nicht die Rechnungen, die täglich per Brief zuhause ankommen. ;)
weiterlesen "5 Dinge, die Deine Großeltern gemacht haben und Du nicht mehr kannst" »

17    Mai 2012Ein Kommentar

Wir wünschen einen schönen Feiertag!

Heute ist Christi Himmelfahrt! Was genau bedeutet dieser Tag?
Der Aufstieg des Herrn bezeichnet im christlichen Glauben die Rückkehr Jesu Christi als Sohn Gottes zu seinem Vater in den Himmel. Christi Himmelfahrt wird am 40. Tag des Osterfestkreises, also 39 Tage nach dem Ostersonntag, gefeiert. Deshalb fällt das Fest immer auf einen Donnerstag.

Christi Himmelfahrt ist in Deutschland seit den 1930er Jahren ein gesetzlicher Feiertag. In Italien, Polen und Ungarn wurde das Fest als gesetzlicher Feiertag abgeschafft und wird nun am darauffolgenden Sonntag kirchlich gefeiert. In Italien laufen intensive Bemühungen, Christi Himmelfahrt wieder als gesetzlichen Feiertag einzuführen.

Im weltlichen Bereich entwickelte sich in Deutschland der Feiertag zum Vatertag, auch als Männertag oder Herrentag bezeichnet. An diesem Tag gibt es Bräuche wie die Herrenpartie (eine Kutschfahrt oder Wanderung in die Natur mit Konsum von Alkohol) oder Tagesausflüge mit der ganzen Familie.

Und wie verbringt ihr den heutigen Tag? Habt ihr Lust was zu gewinnen? Dann macht mit bei unserem Gewinnspiel! ;-)

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten