28    Sep 20110 Kommentare

Auf die Spur der Mexikaner

Das Tarahumara-Gebirge ist ein Ort, den die mexikanische Zentralregierung gerne vergisst, in dem seit Jahrtausenden Indigene leben. Sie versorgen sich bis heute zum Großteil selbst mit eigenen Äckern und reden statt Spanisch aztekische Sprachen. Es ist ein Ort der Vergangenheit.

An diesem Ort haben nun Anthropologen aus der Hauptstadt Mexico City Spuren von Menschen entdeckt, die ihren Angaben zufolge bis zu 25.000 Jahre alt sein könnten. Ein Bewohner der Gegend hatte sie auf die richtige Fährte geführt. Wie das mexikanische Nationalinstitut INAH berichtete, haben die Forscher fünf Fußabdrücke entdeckt. Vier davon ordnen sie Erwachsenen zu, ein kleinerer Abdruck (17 Zentimeter lang) stamme von einem Kind. Alle lebten vermutlich in Höhlen in der Nähe des Ortes Creel.
weiterlesen "Auf die Spur der Mexikaner" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten