12    Nov 2010Ein Kommentar

Faszination Evolution

Nicht nur begeisterte Ahnenforscher fragen sich woher die Menschen herkommen und wie ihre Urahnen vor Millionen von Jahren lebten. Das Kasseler Naturkundemuseum wagt den Zeitsprung und gibt, seit gestern, spannende Einblicke in die Evolution der Menschen.

Am Dienstag sagte Museumsleiter Kai Füldner, dass mit Hilfe von Fundobjekten, Dioramen und Schautafeln man die Entwicklung vom sechs Millionen Jahre alten Sahelanthropus bis zum heutigen Homo sapiens anschaulich demonstrieren wolle. Die Ausstellung, die bis zum 1. Mai 2011 besucht werden kann, umfasst neben einer naturwissenschaftlich ausgerichteten Abteilung auch einige Räume, in denen die Evolution des kulturellen und gesellschaftlichen Handelns sowie Philosophie und Religion thematisiert werden.
weiterlesen "Faszination Evolution" »

11    Nov 20100 Kommentare

Ahnenprobe für den Eintritt in den Deutschen Orden

Der Deutsche Orden war nach den Johannitern und Templern der jüngste der drei großen geistlichen Ritterorden, die während der Kreuzzüge im Heiligen Land entstanden, durch Verschmelzung der Regeln der geistlichen Orden  mit den ritterlichen Aufgaben. Der Deutsche Orden baute neben dem Besitz im Heiligen Land ab 1226 in Preußen den sogenannten "Ordensstaat" auf und konnte im Reich umfangreichen Streubesitz erlangen. weiterlesen "Ahnenprobe für den Eintritt in den Deutschen Orden" »

1    Nov 20102 Kommentare

Halloween oder eigentlich Reformationstag?!

Gestern, am 31. Oktober, hieß es wieder "It's Halloween again!" Aber da war doch noch etwas anderes! Richtig der Gedenktag der Reformation. Ein fast schon vergessener Feiertag! Inzwischen hat sich dieses andere Fest in den Vordergrund geschoben und die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November gehört den Hexen, Geistern und Gruselmonstern. Die Zeit der Kürbisse, der Vampir-Partys und der bettelnden Gespenster an der Haustür. Die Zeit der Vorbereitung, vor allem für die Eltern hat längst begonnen, ein Glück nur, dass es das Internet gibt: Ein Buchversand dort bietet Ihnen rechtzeitig die entsprechende Ratgeber-Literatur für Eltern und Kinder. Fest-Ideen mit Schminkvorbildern, Deko-Variationen, der ultimative Halloween-Bastelblock oder der Band "Teddy feiert Halloween". Tipps für Geisterspiele, Vampirsuppen, Frankensteins Pizza, Zauberrezepte für ein Hexenbüffet mit "Spinnenspieß und Krötenschaschlik": weiterlesen "Halloween oder eigentlich Reformationstag?!" »

25    Okt 20100 Kommentare

Thüringer Geschichte: Lasterhafte Priester im Land der Heiden

Ein neues Handbuch dokumentiert die schriftliche Ersterwähnungen aller Orte Thüringens. Von den teils erbitterten Machtkämpfen, die gerade zurzeit der Herausbildung der Dörfer und Städte geführt wurden, erzählt es indes nicht.
Bad Langensalza. Sie huren, sie häufen Reichtümer an und sie lassen sich sogar Pferde schmecken. Es sind lasterhafte Zustände, auf die Bonifatius in Thüringen trifft. Um das Jahr 724/25 wird der Missionar hier aktiv. Immer wieder berichtet er in Briefen über vorgefundene Sitten. Es sind nicht allein Heiden, die ihn erzürnen, sondern vor allem viele jener Geistlichen, die es bereits zwischen Werra und Saale gibt. Er trifft auf Priester, die schlimmste Hurer und Ehebrecher sind. Manch Diakon habe vier oder fünf oder noch mehr Beischläferinnen im Bett.
weiterlesen "Thüringer Geschichte: Lasterhafte Priester im Land der Heiden" »

7    Okt 20100 Kommentare

Die Staufer und Italien – Ausstellung in Mannheim

Über 30 Jahre nach der großen „Staufer-Ausstellung“ in Stuttgart 1977  widmen die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim dem bedeutendsten europäischen Herrschergeschlecht des 12. und 13. Jahrhunderts eine große kulturgeschichtliche Ausstellung.

In enger Zusammen­arbeit mit der Universität Heidelberg, der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen wird eine Mittelalter-Schau präsentiert, die sich den innovativen Neuerungen und Entwicklungsschüben der Stauferzeit in drei Regionen, dem Rhein-Main-Neckar-Raum, Oberitalien und dem Königreich Sizilien zuwendet. Mit bedeutenden, zum Teil erstmals in Deutschland gezeigten, originalen Zeugnissen und Pretiosen wird die Geschichte, Kunst und Kultur des staufischen Zeitalters lebendig gemacht.

Das Jahr 2010 wurde zum Stauferjahr erklärt.
weiterlesen "Die Staufer und Italien – Ausstellung in Mannheim" »

30    Aug 20102 Kommentare

Forschungsprojekt der Universität Duisburg-Essen zu Adel und Abstammung

Die Bedeutung von Herkunft und Abstammung spielt bis in die heutige Zeit eine große Rolle in unserer Gesellschaft. Wenn man einen bekannten Namen trägt, öffnen sich manche Türen besser. Wenn bekannt ist, aus welchem Stadtteil man kommt, gilt das manchmal als Makel oder im Gegenteil als elitär. Wir sind ständig dabei Menschen in Schubladen zu stecken und Herkunft und Abstammung sind zwei solcher Kriterien.

Die Universität Duisburg-Essen (UDE) und die TU München werden mit einem interdisziplinäres Wissenschaftlerteam in einem DFG-Forschungsprojekt den Zusammenhang von Adel und Abstammung untersuchen. Im Mittelpunkt steht der berühmte mittelalterliche Sachsenherzog Widukind, der eine große Rolle als Stammvater für spätere Adelsgeschlechter spielte.
Einer der Projektleiter, der UDE-Historiker und Experte für die Frühe Neuzeit Prof. Dr. Stefan Brakensiek: „Am Beispiel zweier bedeutender Fürstenhäuser möchten wir in den kommenden drei Jahren länderübergreifend untersuchen, welche Bedeutung Herkunft und Abstammung bei der Herrschaftsabsicherung hatte.“ Projektleitungsaufgaben hat ebenfalls der Kunsthistoriker Prof. Dietrich Erben (TU München) übernommen. Projektmitarbeiter sind Saniye Al-Baghdadi und Olav Heinemann am Historischen Institut der UDE.
weiterlesen "Forschungsprojekt der Universität Duisburg-Essen zu Adel und Abstammung" »

23    Aug 20100 Kommentare

Ältestes Haus Großbritanniens entdeckt

Britische Archäologen haben die Reste eines Hauses aus der Steinzeit entdeckt, das vermutlich das älteste Gebäude Großbritanniens ist – tausende Jahre älter als das berühmte Weltkulturerbe Stonehenge.
Forscher der Universitäten von York und Manchester datierten den Fund in der Nähe von Scarborough in Nordengland auf die Zeit um 8500 vor Christus, berichteten britische Medien. Damals war Großbritannien noch keine Insel, sondern noch mit dem europäischen Festland verbunden.
weiterlesen "Ältestes Haus Großbritanniens entdeckt" »
18    Aug 20102 Kommentare

Die Stände im Mittelalter

Die Ständeordnung war das Gesellschaftssystem im Mittelalter. Es gab zum einen die Unterscheidung zwischen Herrschern und Untertanen, doch ein Adeliger konnte gleichzeitig Herrscher über seine Bauern sein und dem König als Untertan verpflichtet. Im Frühmittelalter gliederten sich die Stände in soziale Großgruppen, später wurden die Stände zu politschen Gruppe, wie Klerus, Adel, Patriziat. Sie standen den Herrschern mit Rat und Tat zur Seite.
weiterlesen "Die Stände im Mittelalter" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2016 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten