11    Feb 20160 Kommentare

RootsTech 2016 – die Highlights

Der deutsche Genealogentag findet erst Ende September statt. Wie auch schon in den letzten Jahren, werden wir dieses Jahr auch dort vertreten sein. Heute geht es allerdings um wohl die größte genealogische Veranstaltung der Welt - die RootsTech Conference.

Sie fand letzte Woche, vom 3. bis zum 6. Februar, in Salt Lake City, Utah statt und brach direkt einen Rekord: ca. 25.000 Menschen waren vor Ort und über 150.000 haben sich online Kurse angeschaut!

Das MyHeritage Team hatte eine tolle Zeit dort. Wir konnten unseren Nutzern persönlich neue Funktionen zeigen und neue Nutzer für unsere Seite begeistern.

Der viel besuchte MyHeritage-Stand bei RootsTech 2016.

weiterlesen "RootsTech 2016 – die Highlights" »

19    Jan 20163 Kommentare

Wie starte ich einen Familienstammbaum? – 5 hilfreiche Tipps für Anfänger

Es gibt viele Menschen, die gerne mit der Erstellung ihres Stammbaums beginnen würden und mehr über ihre Familiengeschichte erfahren möchten, allerdings haben sie keine Ahnung wo und wie sie anfangen sollen. Oft sind die ersten Schritte die schwierigsten.

Hier sind 5 Tipps:

1. Sammelt alle Infos, die ihr bereits habt und sucht nach weiteren. Durchsucht Schubladen, Schränke, Dachböden und Keller. Fragt eure Eltern und Großeltern nach allen möglichen Informationen, die sie haben. Sprecht mit anderen Verwandten und lasst sie wissen, dass ihr nach Dokumenten bezüglich eurer Familie sucht. Einige Verwandte werden genau wissen, was sie tun müssen, andere werden wiederum suchen müssen. Wenn ihr eure Familie besucht, nehmt euer Smartphone oder eure Kamera mit euch, so dass Dokumente fotografiert werden können.

weiterlesen "Wie starte ich einen Familienstammbaum? – 5 hilfreiche Tipps für Anfänger" »

14    Dez 201557 Kommentare

7 einfache Schritte, um die Ahnenforschung voranzutreiben

Die Familienforschung steht hoch im Trend und bei vielen kommen wichtige Fragen auf: Wie fange ich meine Familienrecherche an? Wie kann ich am besten meine Ahnen suchen oder einen Stammbaum erstellen? Wie mache ich weiter, wenn ich schon alles aufgeschrieben habe, was ich weiß?

Wir haben heute eine Liste mit 7 Tipps für all diejenigen erstellt, die sich langsam an die Genealogie herantasten wollen, damit die Familienforschung auch gelingt. Wenn ihr schon eher zu den „alten Hasen“ gehört, dann teilt diese Liste mit euren Freunden!

Bildquelle: Pichost.me

weiterlesen "7 einfache Schritte, um die Ahnenforschung voranzutreiben" »

25    Okt 2015Ein Kommentar

Lisa Louise Cooke: Google-Tools für die Ahnenforschung verwenden

Heute präsentieren wir euch einen Gastbeitrag von Lisa Louise Cooke – Gründerin der Genealogy Gems, ein Ahnenforschungs- und Familienforschungsunternehmen. Sie ist Produzentin und Moderatorin des „Genealogy Gems Podcast“ – der beliebte online Ahnenforschungspodcast, sowie von „Family History_ Genealogy made easy“ (Familiengeschichte: Ahnenforschung leicht gemacht). Ihre Podcasts handeln von Neuigkeiten zu Ahnenforschung, Forschungsstrategien, Interviews mit Experten und Ideen für Genealogen. Sie ist die Autorin von verschiedenen multimedialen Daten, wie z.B. „Google-Tools für die Ahnenforschung“. Sie ist verheiratet, hat 3 Töchter und ist bereits Großmutter.

Wir haben vor kurzem mit Lisa über die Vorteile von den Google-Tools für die Ahnenforschung gesprochen und wie sie euch helfen können, zu übersetzen, zu recherchieren und zu kommunizieren.

weiterlesen "Lisa Louise Cooke: Google-Tools für die Ahnenforschung verwenden" »

14    Aug 20150 Kommentare

Ahnenforschung: Wieso sind Frauen schwieriger zu finden?

Laut einem Artikel der Zeitschrift News OK ist es schwieriger, weibliche Vorfahren aufzuspüren als männliche.

Grund dafür seien vor allem Namensänderungen nach der Eheschließung, aber auch fehlende Stimm- und Eigentumsrechte spielen eine Rolle. Somit sind wenige Dokumente mit relevanten Informationen vorhanden, und es ist komplizierter, Verbindungen zwischen vorhandenen Dokumenten und Informationen vor der Eheschließung (und Namensänderung) zu finden.

All das macht das Aufspüren der weiblichen Familienmitglieder schwieriger.

weiterlesen "Ahnenforschung: Wieso sind Frauen schwieriger zu finden?" »

15    Jul 20150 Kommentare

8 Gründe, warum der Regen euren Sommer nicht ruinieren muss

Der deutsche Sommer kann einfach großartig sein, oder einfach nur schrecklich. Das Wetter ist unberechenbar und wir müssen versuchen, uns anzupassen, was auch bedeutet, dass wir sowohl für Sonne als auch für Regen vorbereitet sein müssen. Wenn die Sonne scheint, ist die Liste der möglichen Aktivitäten sehr lang: Strand, Fahrradtouren und Angeln, um nur einige wenige zu nennen. Aber welche Freizeitaktivitäten uns noch übrig bleiben, wenn es regnet und wir gezwungen sind, drinnen zu bleiben, ist eine etwas schwierigere Frage.

Also, lasst uns doch Aktivitäten finden, die alle interessieren könnten. Und dazu nehmen wir mal unser Lieblingsthema: Die Ahenforschung. Das ist etwas, das mehrere Generationen interessieren könnte.

Trotz Regens!

weiterlesen "8 Gründe, warum der Regen euren Sommer nicht ruinieren muss" »

4    Jun 20157 Kommentare

Aspekte meiner Familiengeschichte: Rainer Lechner

Heute freuen wir uns, euch eine weitere Familiengeschichte präsentieren zu können.

Unser Nutzer Rainer Lechner teilt mit uns ein paar Aspekte von seiner sehr gut recherchierten und dokumentierten Familiengeschichte, gibt uns wertvolle Tipps und zeigt auch ganz viele Fotos von seiner Familie.

Wir bedanken uns sehr für die spannende Geschichte und für das Mitmachen!

Wie ich zur Familienforschung kam
Mein Vater hatte als Reichsbahnbeamter die Pflicht, eine Ahnentafel über mindestens drei Generationen zu erstellen und mit den zugehörigen Dokumenten in einen Ahnenpass, den man beim Reichsbund der Standesbeamten bestellen konnte, einzutragen. Diesen Ahnenpass erhielt ich von meiner Mutter - mein Vater war 1944 im Krieg gefallen. Dieser Ahnenpass war für mich der Anstoß, mich mit den Aufzeichnungen, den standesamtlichen und kirchlichen Beglaubigungen zu befassen.

weiterlesen "Aspekte meiner Familiengeschichte: Rainer Lechner" »

28    Mai 20153 Kommentare

9 Gründe, euren Stammbaum endlich anzufangen

Seid ihr noch unsicher, ob ihr eure Wurzeln erkunden sollt oder nicht? Oder versucht ihr vielleicht gerade, eure Familienangehörigen zu überzeugen, euch bei der Familienforschung zu helfen?
Hier sind 9 Gründe, warum es wichtig ist, die eigene Familiengeschichte zu erforschen!

1.    Karl der Große? Goethe? Adenauer? Wer weiß, ob sie nicht auch zur Familie gehören? Vielleicht stellt sich heraus, dass ihr mit jemanden Berühmten verwandt seid oder ihr habt gar adelige Wurzeln.

2.    Hinterlasst den künftigen Generationen ein Erbe. Möchtet ihr euren Kindern und Enkeln was wirklich Bedeutendes hinterlassen? Dann schreibt eure Familiengeschichte doch selber, das sollte nicht die Aufgabe von jemand anderem werden.

weiterlesen "9 Gründe, euren Stammbaum endlich anzufangen" »

22    Okt 20142 Kommentare

Meine Familiengeschichte

Wir von MyHeritage sind immer an spannenden Familiengeschichten interessiert. Auf unserer Seite sind bis dato über 1,5 Milliarden Profile, durch euch Nutzern, angelegt worden! Aber welche Geschichten verbergen sich dahinter? Wir sind uns sicher, dass jeder von euch eine ganz besondere und individuelle Geschichte zu erzählen hat. Daher möchten wir euch heute die Kategorie "Meine Familiengeschichte" unseres Blogs in Erinnerung rufen, die regelmäßig über interessante und oft schicksalhafte Familiengeschichten handelt.

Habt ihr über MyHeritage neue Familienmitglieder gefunden? Ist eure Familie so multi-kulti, dass euer Stammbaum in 5 verschiedenen Sprachen angezeigt werden muss? Oder kreuzen etwa Barack Obama´s schwäbische Wurzeln auch eure Ahnenforschung?

Jede Geschichte ist einzigartig und WIR möchten sie hören! Schickt uns einfach eine E-Mail mit eurer Story an germany@myheritage.com und lasst uns daran teilhaben. Alle veröffentlichen Geschichten werden jeweils mit einem Premium- und einem Daten-Abo (Laufzeit: 1 Jahr) honoriert.

Wir veröffentlichen solche Geschichten, weil wir glauben, dass sie für uns alle in der eigenen Familienforschung eine große Inspiration sind. Man weiß ja nie, was für Geheimnisse wir enthüllen werden, wenn wir die nächste Person in unserem Stammbaum hinzufügen...

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

10    Okt 2014Ein Kommentar

Todesaufzeichnungen: Entscheidend für Eure Forschung

Dieser Beitrag wurde in Zusammenarbeit mit der Genealogie-Expertin Miriam J. Robbins geschrieben. Miriam ist seit 2005 Dozentin in den Vereinigten Staaten. Seit vielen Jahren interessiert sie sich für ihre Familiengeschichte. Sie begann ihre genealogische Forschung im Jahre 1987. Zehn Jahre später trug sie erfolgreich dazu bei, ihre Großmutter mit der biologischen Familie zusammenzubringen. Miriam's preisgekrönten Genealogie-Blog findet ihr unter "AnceStories: The stories of my ancestors".

Todesaufzeichnungen sind eines der ersten und besten Datensätze, für alle, die mit der Ahnenforschung starten möchten. Grund: die Vielfalt der Formate, in denen sie erscheinen, die grundlegenden Fakten, die sie enthalten, und die immensen Details, die diese sowohl über das Leben als auch über den Tod des Verstorbenen bereitstellen.

Es ist wichtig, ein wenig über die Geschichte des Ortes, an dem die Todesaufzeichnungen erstellt wurden, zu erfahren. Es wird euch dabei helfen besser nachzuvollziehen, wie die Fakten gesammelt und aufgezeichnet wurden, welche Informationen die Datensätze enthalten oder eben nicht enthalten und warum die Datensätze fehlen oder nur schwer zu finden sind.
weiterlesen "Todesaufzeichnungen: Entscheidend für Eure Forschung" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2016 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten