5    Jul 20165 Kommentare

In Deutschland auf den Spuren eines französischen Kriegsgefangenen

Dieser Blogbeitrag wurde in unserem französischsprachigen Blog von meiner Kollegin Elisabeth veröffentlicht. Heute gibt es die Übersetzung dazu, da dieser mit Sicherheit auch für alle deutschsprachigen Leser von Interesse ist. Viel Spaß!

Ich habe lange gehofft die deutsche Familie, die das Leben meines Großvaters so sehr beeinflusst hat, zu finden. Ich habe Roger Dubuc, meinen Großvater mütterlicherseits, nicht kennengelernt. Als ich gerade mal vier Monate alt war, ist er leider von uns gegangen.

Ich erinnere mich nicht mehr daran, wann ich seine Geschichte zum ersten Mal gehört habe, aber es entwickelte sich zu einem Geheimnis, welches ich lösen musste.

Die Geschichte begann wie die von vielen anderen französischen Soldaten.

Mein Großvater (links) und die deutsche Familie, die ich schließlich in Sandstedt gefunden habe.

Roger wurde in Vannes am 22. Juni 1940 gefangen genommen, ohne gekämpft zu haben. Er war 20 Jahre alt. Als er französischen Boden verlassen hatte, hätte er sich mit Sicherheit nicht vorstellen können, dass er erst fünf lange Jahre später zurückkehren würde. Sein Vater Léon ist auch ein Kriegsgefangener in Deutschland (auf Französisch) gewesen, kehrte aber nach 7 Monaten zurück. Der Vater wurde zum Ende des Ersten Weltkrieges gefangen genommen, der Sohn am Anfang des Zweiten.

weiterlesen "In Deutschland auf den Spuren eines französischen Kriegsgefangenen" »

16    Mrz 20124 Kommentare

Habt ihr französische Verwandte? Sie ist die Richtige! Willkommen Elisabeth!

Elisabeth - unsere neue Community Managerin für den französischen Sprachraum

Elisabeth ist unsere neue Community Managerin für Frankreich und allen französisch sprechenden Gemeinden in der Schweiz, Belgien und Kanada. Elisabeth ist ab sofort verantwortlich für das Marketing und Social Media in diesem Sprachraum. Heute möchten wir sie euch gerne vorstellen. Sie hat nämlich eine interessante Familiengeschichte zu erzählen!

Schon als junges Mädchen hat sich Elisabeth für ihre Familiengeschichte interessiert. Vor allem wollte sie mehr über ihre italienischen Wurzeln herausfinden. Als Teenager hat sie ihrer Großmutter ständig Fragen gestellt und sich dann immer eifrig Notizen gemacht. Ihre Großmutter, die noch lebt und bald 98 Jahre alt wird, liebt es weiterhin mit ihrer Enkelin die Geschichten aus ihrer Vergangenheit zu teilen.
weiterlesen "Habt ihr französische Verwandte? Sie ist die Richtige! Willkommen Elisabeth!" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2016 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten