14    Mai 20120 Kommentare

“Auf Fotos entdeckt man Dinge, die Texte nicht zeigen!”

Fotos gehören nicht einfach in ein Album gepappt - und noch weniger in einen Karton geworfen. Denn Lichtbilder sind mögliche Dokumente der Zeit- und Familiengeschichte. Sie sollten beschriftet werden, z.B. mit Angaben oder Hinweisen zu gezeigten Personen und Orten, von Hand oder elektronisch.

Dieser Ansicht ist jedenfalls der Geograf und (Hobby-)Genealoge Dr. Andreas Stützer aus Aachen. Seine Erfahrungen im Umgang mit meist schwarz-weißen Schätzen gab er jetzt im Dürener Stadtmuseum weiter.

Der Umgang mit den Bildern von früher verlaufe oft wenig pfleglich, beklagte der Gast aus der Kaiserstadt. So habe eine karitative Organisation eine ganze Lkw-Ladung auf den Müll geworfen. "Das Erbe, das damit verloren geht, ist unersetzlich", sagt Stützer. Engagiert plädierte der Referent dafür, Fotos im Vergleich mit schriftlichen Urkunden nicht gering zu schätzen, denn "auf Fotos entdecken Sie Dinge, die der Text nicht zeigen kann."

Aber auch wenn Fotos und Texte nicht vergleichbar seien, so könne der Betrachter sie dennoch lesen. Indizien, was darauf zu sehen ist und in welche Zusammenhänge das Ganze gehört, soll - so Andreas Stützers zentrale Botschaft - eine detailreiche Beschriftung geben. Wenn es die (wie meist der Fall) nicht gibt, könne es helfen, das Bild etwa in genealogischen Netzforen oder bei Foto-Plattformen einzustellen. Stützers Appell: "Nutzen Sie die Schwarmintelligenz, das Wissen der Vielen."

Quelle: aachener-zeitung.de
Bild: Wikipedia

21    Sep 20112 Kommentare

Bewahre deine Erinnerungen für immer auf!

Als ich klein war haben meine Eltern, egal ob zuhause oder unterwegs, immer  die Videokamera parat gehabt. Meine ersten Gehversuche wurden festgehalten, der Ballerina-Auftritt im Kindergarten, die Geburt meines Bruders und vieles mehr. Alles wunderschöne Kindheitserinnrungen, die zwar in meinem Herzen aufbewahrt werden, ich allerdings für einige davon nur ein wages Bild vor Augen habe.

Gerne würde ich die alten VHS-Kasseten vom Keller holen und gemeinsam mit der Familie die einzelnen Passagen wieder ins Leben rufen. Das Problem dabei ist: 1. unser Videorecorder ist kaputt und 2. einige Kassetten würden sich nicht mal abspielen lassen, da sie teilweise von der Feutigekeit und vom Schimmel zerstört wurden.

Damit nun nicht alles verloren geht, habe ich mich auf die Suche nach Diensten gemacht, die u.a. Videos digitalisieren und bin dabei auf die Seite ScanCorner gestossen.


weiterlesen "Bewahre deine Erinnerungen für immer auf!" »

2    Mrz 20110 Kommentare

Zwei Jahrzehnte Fotosammlung am Deutschen Historischen Museum

Seit zwanzig Jahren sammelt das Deutsche Historische Museum Fotografien zur Zeitgeschichte und zum Alltagsleben. Teilnachlässe von Fotografen und Bildagenturen konnten gekauft oder auch als Schenkungen übernommen werden. Neben diesen Erwerbungen und Übernahmen hat das DHM künstlerisch ambitionierte Fotografie gesammelt. Nun ist die Zeit reif für eine Präsentation des umfassenden Repertoires der Sammlung. Die Ausstellung zeigt in über 250 Motiven die fotografischen Highlights der Sammlung von den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts bis zum Ende der DDR 1990 in einem chronologischen Überblick.

1945: Auf der Flucht aus der brennenden Stadt Danzig

weiterlesen "Zwei Jahrzehnte Fotosammlung am Deutschen Historischen Museum" »

8    Dez 20109 Kommentare

Wer bin Ich?

Auf MyHeritage wurden von den Nutzern bis dato über 100 Millionen Fotos hochgeladen. Dies zeigt uns, dass Fotos für die Ahnenforschung von großer Bedeutung sind. Baby- oder Kinderfotos lassen uns nochmal in Kindheitsträume schwelgen. Wahre Schätze sind ohne Zweifel schwarz-weiß Bilder unserer älteren Vorfahren.

Heute möchten wir in unserem deutschsprachigen Blog eine neu Rubrik eröffnen. "Wer bin Ich?" stellt euch regelmäßig Babyfotos von Prominenten vor. Zwei bis drei kleine Tipps von uns und dann kann das Raten beginnen! ;-)

Kommen wir also zu unserem ersten Promi: die Person wurde in San Francisco geboren und die meisten von uns kennen nicht ihren richtigen Vornamen (hauptsächlich nur die Kurzversion). Außerdem hat er/sie in knapp 50 Spielfilmen die Hauptrolle gespielt. Schwierig oder? Dann schaut euch mal das Babyfoto an, eventuell kommt ihr so drauf! Viel Spaß...

Wer bin Ich?

Die Auflösung gibt es am Montag, den 13.12.2010.

24    Aug 20100 Kommentare

Der Beginn der Farbfotografie

Passend zu unserer aktuellen Umfrage, haben wir heute etwas Schönes für das Auge! Die folgenden Fotos wurden von Sergej Michailowitsch Prokudin-Gorski, einem russischen Pionier der Farbfotografie, geschossen.

In Sankt Petersburg, Berlin und Paris studierte Sergej Chemie. Seine eigenen Forschungen resultierten in Patenten für die Produktion von Farbdias und für die Projektion von bewegten Farbbildern. Um 1905 begann er das Vorhaben, mit Hilfe seiner Erfindungen, das gesamte russische Reich in Farbaufnahmen systematisch zu dokumentieren. Die Farbaufnahmen sollten unter anderem für die Erziehung von Kindern verwendet werden, um sie über die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des russischen Reiches zu unterrichten.

Sergejs Fotografien sind ein sehr bedeutendes geschichtliches Zeugnis des russischen Reiches kurz vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Seine Motive reichen von mittelalterlichen Kirchen und Klöstern des alten Russlands bis hin zu Eisenbahnlinien und Fabriken der damals modernen russischen Industrie. Die komplette Sammlung seiner Fotografien wurde von der Library of Congress der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.


weiterlesen "Der Beginn der Farbfotografie" »

15    Jun 2010Ein Kommentar

Oh wie peinlich!

Familienfotos - von den einen geliebt, von den anderen gehasst. Kaum ein Familienfest vergeht, wo nicht plötzlich eine Kamera hervorgeholt wird, die liebe Verwandtschaft eng zusammenrückt und auf einem Foto verewigt wird. Mit einem Klick sind sämtliche verunglückte Frisuren, zu enge Sakkos und gemusterte Krawatten für die Ewigkeit festgehalten.

In Zeiten des Internets finden solche Schnappschüsse auch schnell den Weg ins Netz und landen z.B. auf der englischen Seite awkwardfamilyphotos.com. Eine Webseite, die die schrecklich-schönsten Foto-Momente von Familienfeiern, Geburtstagen, Hochzeiten und Familienausflügen für immer festhält. :-)

weiterlesen "Oh wie peinlich!" »

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten