12    Apr 20120 Kommentare

Interessantes aus der Tierwelt

GiraffeHeute mal spannende Informationen aus dem Tierreich. Hier drei kuriose Exemplare:

1. Das Krokodil: Die Entwicklung der Krokodile hängt von der Temperatur im Nest ab. Sie besitzen keine Geschlechtschromosomen, so dass sich aus den Eiern potenziell beide Geschlechter entwickeln können. Werden die Eier etwa unter 30 °C ausgebrütet, schlüpfen aus ihnen Weibchen, bei einer Temperatur um etwa 34 °C ausschließlich Männchen. Werden die Eier in verschiedenen Tiefen vergraben, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass beide Geschlechter entstehen.

2. Das Seepferdchen: Bei dieser Tierart bekommen die Väter die Kinder! Mutter-Seepferd stopft dem werdenden Vater ungeniert sämtliche Eier - es können bis zu 200 sein - in eine spezielle Bauchtasche. Damit hat er allein für den Nachwuchs zu sorgen, während sie völlig unbeschwert ihrer gewohnten Beschäftigung nachgehen kann.

3. Der Frosch: Es ist ein Frosch, der sich nur wenig von den gewöhnlichen Grünfröschen unterscheidet. Er lebt u.a. in Frankreich. Um sich zu vermehren, mißbraucht er fremde Arten. Er paart sich mit Teich- und Seefroschweibchen. Aus den Eiern schlüpfen nur männliche Frösche mit dem Aussehen des Vaters. Normalerweise haben doch Weibchen und Männchen gleiche Vererbungschancen. Doch die dominante Männchen-Art manipuliert den Mechanismus der Erbgutverteilung. Es finden immer genau die Gene zueinander, die neue Männchen ergeben.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten