26    Feb 20140 Kommentare

Umfrage: Warum betreibst Du Ahnenforschung?

Ahnenforschung liegt seit Jahren im Trend. Nicht nur die älteren Generationen interessieren sich für ihre Ahnen, sondern immer mehr jüngere Menschen sind an den Wurzeln interessiert. Die einen sind auf die Ahnenforschung gekommen, weil sie ein altes Bild im Keller der Eltern gefunden haben, die anderen eventuell über ein trauriges Erlebnis - wenn z.B. ein Familienmitglied verstorben ist und man erst dann merkt, dass man gar nicht so viel über diese Person wusste...

Warum ist die Ahnenforschung für euch so wichtig? Macht mit bei unserer heutigen Umfrage!


18    Feb 20140 Kommentare

Buch-Tipp: “Flut und Boden”

Per Leo, geboren 1972 in Erlangen, hat Geschichte, Philosophie und russische Philologie studiert und wurde 2009 mit einer Arbeit über Ludwig Klages und die Tradition des charakterologischen Denkens promoviert. 2011 erhielt er für seine Dissertation den Humboldtpreis – Sonderpreis »Judentum und Antisemitismus«. Leo lebt mit seiner Familie in Berlin und arbeitet als freier Autor und Schatullenproduzent.

In einer persönlichen Krise stürzt sich der angehende Historiker Per in die Erforschung der Vergangenheit seines Großvaters Friedrich. Aber erst als er Friedrich dessen vergeistigten Bruder Martin an die Seite stellt, gewinnt er ein tatsächliches Bild vom Glanz und Niedergang seiner Familie. In dem ihm immer fremd gebliebenen Nazi-Opa entdeckt er einen rebellischen jungen Mann, der uns viel näher ist, als uns lieb sein kann. Seine Liebe jedoch gilt dem Großonkel Martin. »Flut und Boden« ist eine deutsche Familiengeschichte aus dem 20. Jahrhundert, aber vor allem ein herausragendes literarisches Debüt:

Eine Familiengeschichte von elementarer Kraft, die die Verheerungen und Brüche des 20. Jahrhunderts spiegelt

weiterlesen "Buch-Tipp: “Flut und Boden”" »

7    Feb 20142 Kommentare

Weißt du warum Adidas und Puma miteinander verwandt sind?

Adolf "Adi" Dassler (1900-1978) ist der Gründer der deutschen Sportbekleidungsmarke Adidas.

Nach dem Ersten Weltkrieg begann Adi Dassler, der Schuhmacher gelernt hatte, in der Küche seiner Mutter Sneakers zu produzieren. Sein Vater Christoph und sein Bruder Zehlein, die beide auch in der Schuhindustrie tätig waren, halfen Adi dabei sein eigenes Unternehmen zu gründen.

Adolf Dassler. Quelle: Adidas Blog

Im Jahr 1924 begann Adi mit seinem Bruder Rudolf Dassler zusammen zu arbeiten, die Dassler Schuhfabrik entstand. Vier Jahre später, bei den Olympischen Spielen in Amsterdam, haben sie dann einigen deutschen Athleten Sportschuhe angeboten. Nochmals 8 Jahre später, während der Olympischen Spiele in Berlin, trug Jesse Owens ihre Schuhe und gewann vier Goldmedaillen!
weiterlesen "Weißt du warum Adidas und Puma miteinander verwandt sind?" »

30    Jan 20149 Kommentare

Jetzt auf MyHeritage: über 53 Millionen deutsche Aufzeichnungen durchsuchen!

Wir haben sehr lange auf diesen Moment gewartet, aber was lang währt wird endlich gut! Wir freuen uns nämlich euch heute bekannt geben zu dürfen, dass ihr ab sofort über 53 Millionen deutsche Aufzeichhungen auf MyHeritage durchsuchen könnt.

Wie und welche Daten kann ich finden?

Alle deutschen Aufzeichnungen können über SuperSearch - der genealogischen Suchmaschine von MyHeritage - gefunden werden. Hierzu ist ein Daten-Abo erforderlich. Die deutschen Aufzeichnungen enthalten über 154 Millionen Namen. Folgende deutsche Aufzeichnungen stehen euch ab sofort zur Verfügung:

  • Geburten und Taufen, 1558-1898
  • Eheschliessungen, 1558-1929
  • Todesfälle und Beerdigungen, 1582-1958
  • Preussen, Brandenburg und Posen, Kirchenbuch-Duplikate
  • Mecklenburg-Schwerin, Volkszählung, 1867
  • Mecklenburg-Schwerin, Volkszählung, 1890
  • Mecklenburg-Schwerin, Volkszählung, 1900
  • Baden, Kirchenbuch-Duplikate, 1810-1869
  • Auswanderer von Hamburg nach Australasien, 1850 - 1879
  • Deutsche Einwanderung in die Vereinigten Staaten

weiterlesen "Jetzt auf MyHeritage: über 53 Millionen deutsche Aufzeichnungen durchsuchen!" »

13    Jan 20140 Kommentare

Mein Kind und die Familiengeschichte

Sich über die Familiengeschichte mit den Kindern zu unterhalten, ist ein sehr guter Weg, sagen viele Experten, um ihre Verbindungen zu der Familie zu erhöhen. Dazu gehören die Familientraditionen, die Geschichten, Mythen und Urlaubsrituale.

Heute - mit Hilfe der vielen Tools und Funktionen auf MyHeritage.com - ist es einfacher denn je, die eigene Familiengeschichte für die zukünftigen Generationen, zu erfassen und zu erhalten.

Jede Familie hat eine einzigartige Geschichte zu erzählen, die dokumentiert werden sollte und an Feiertagen, oder an Tagen an denen die Familie zusammen kommt, geteilt werden sollte. Obwohl unsere Kinder heute die jüngste Generation sind, können sie morgen schon die Vorfahren jemand anderes sein!
weiterlesen "Mein Kind und die Familiengeschichte" »

23    Okt 2013Ein Kommentar

Das erste Familienbild: eine schöne Erinnerung

Es ist wohl einer der emotionalsten Momente, wenn man sein Kind zum ersten Mal sieht und in den Armen hält. Mit Sicherheit werden sofort Fotos geschossen. Man möchte jeden einzelnen Augenblick festhalten! Ich selbst finde schon gar keine Fotos von mir oder meinem Mann. Die Digitalkamera und unsere Handys sind voller Babyfotos. Und dann fällt es einen immer so schwer ein Bild zu löschen - denn ja, man macht nicht nur eine Aufnahme, sondern direkt 5 oder 6 hinterher! Und obwohl fast alle identisch sind, kann man sich davon nicht trennen...

Ein Familienfoto im 21. Jahrhundert. Quelle: http://bit.ly/1e3ul6O

Aber wie sieht es mit professionellen Fotos aus? Zum ersten Geburtstag meines Sohnes haben wir extra einen Fotografen kommen lassen und das Ergebnis ist SUPER!
weiterlesen "Das erste Familienbild: eine schöne Erinnerung" »

17    Okt 20130 Kommentare

WEBINAR: Rückblick und neues Thema

Heute vor einer Woche fand unser Webinar zu den Hauptfunktionen von MyHeritage statt. Ich freue mich, dass so viele von Euch so zahlreich "erschienen" sind und ich hoffe, dass das Webinar nicht nur Spass gebracht hat, sondern auch hilfreich war. Sehr gerne könnt ihr jederzeit Wünsche, Anregungen und Kritik zu den Webinaren an germany@myheritage.com senden.

Für all diejenigen, die unsere Webinare bisher verpasst haben, hier geht es zum Video unserer ersten Präsentation und das des zweiten, siehe hier:

(Leider hatten wir am Anfang einige technische Probleme, daher würde ich euch bitten direkt bei Minute 3:30 zu starten! Ich bitte um euer Verständnis.)

Sehr gerne möchte ich auch schon mal auf das kommende Webinar aufmerksam machen und euch gerne für die Registrierung animieren.(Die Registrierung ist zwar auf Englisch, aber das Webinar wird selbstverständlich auf Deutsch gehalten!)

Genau in zwei Monaten - am 17. Dezember 2013 um 19Uhr - werden wir euch Tipps für ein Familieninterview geben. Welche Fragen stelle ich meiner Großmutter? Wie gehe ich vor? Wie kann ich die Informationen am Besten abspeichern?

HIER GEHT ES ZUR ANMELDUNG

Genauere Erläuterungen zur Anmeldung, findet ihr HIER.

Solltet ihr bereits jetzt schon Fragen haben, die ihr gerne im Webinar beantwortet haben möchtet, könnt ich mich jetzt schon anschreiben. Ansonsten melde ich mich nochmal mit weiteren Infos, kurz bevor das Webinar statt findet. ;)

15    Okt 201310 Kommentare

Neue Partnerschaft mit FamilySearch fügt Milliarden Datensätze zu MyHeritage hinzu!

Wir freuen uns Euch verkünden zu dürfen, dass MyHeritage eine strategische Partnerschaft mit der führenden genealogischen Organisation FamilySearch eingegangen ist. Dies bringt zu MyHeritage, Milliarden globale historischer Aufzeichnungen und Stammbaumprofile, die Hunderte Jahre umfassen.

Dies ist ein "historischer Moment" in der Geschichte der Familiengeschichtsindustrie und sehr aufregende Neuigkeiten für Familiengeschichtsenthusiasten weltweit.

Historische Aufzeichnungen sind das Rückgrat der Erforschung der Familiengeschichte und von entscheidender Bedeutung für die Herstellung neuer Familienverbindungen und für die Entdeckung neuer Informationen über die Vorfahren. Stammbaumprofile sind hilfreich, um nach Verwandten zu suchen und für die Erschließung des kollektiven Wissens Millionen anderer Nutzer.

In den nächsten Monaten werden wir über 2 Milliarden Datensätze aus FamilySearch's weltweiten, historischen Aufzeichnungssammlungen und Profilen aus den Online-Stammbäumen zu SuperSearch, MyHeritage's Suchmaschine für historische Datensätze, hinzufügen.

weiterlesen "Neue Partnerschaft mit FamilySearch fügt Milliarden Datensätze zu MyHeritage hinzu!" »

25    Sep 2013Ein Kommentar

Familiengeschichte: von den Niederlanden nach Australien

Wie finden MyHeritage Mitglieder unsere Seite oder Programm? Jeder kann da seine ganz eigene Version erzählen! Maria Keep ist 63 Jahre alt, wurde in den Niederlanden geboren und lebt heute in Australien. Sie versuchte beispielsweise eine kostenlose MyHeritage CD, die sie in einer Zeitschrift entdeckte.

Maria wurde in Renkum (Niederlande) geboren. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren erwachsenen Kindern - Tochter und Sohn - in Forster NSW, Australien. Sie ist Vollzeit-Pflegekraft für ihren Mann, der sehbehindert ist und an einem Kurzzeitgedächtnis leidet.

Hochzeit im Jahre 1954

Maria sammelt die Familiengeschichte seit rund vier Jahrzehnten.
weiterlesen "Familiengeschichte: von den Niederlanden nach Australien" »

18    Sep 20130 Kommentare

Ausstellung zu Anne Franks Familie

Jedem ist wohl die Geschichte der Anne Frank bekannt: sie hat sich während der NS-Zeit mit ihrer Familie in einem Hinterhaus in Amsterdam versteckt und dort ihr berühmtes Tagebuch geschrieben. 1944 wurde sie entdeckt und ins Vernichtungslager Auschwitz gebracht. Anne Frank starb 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen im Alter von gerade mal 15 Jahren.

Nun will das Jüdische Museum in Frankfurt im Herbst in einer Kabinettausstellung, Teile des Nachlasses der Vorfahren von Anne Frank  präsentieren. "Wir sind gerade dabei, die ersten Objekte der Sammlung zu bekommen", sagte Museumsdirektor Raphael Gross der Nachrichtenagentur dpa. "Die 400-jährige Geschichte der Franks wird damit in Frankfurt erforscht und ausgestellt."

Der Nachlass der Familie, die die Stadtgeschichte Frankfurts jahrhundertelang prägte, umfasst neben einem Archiv etwa 1.000 Exponate aus Basel, darunter Gemälde, Möbel, Briefe und Erinnerungsstücke.

Der Familiennachlass wird als Dauerleihgabe im Jüdischen Museum Frankfurt aufbewahrt, ausgestellt und für die Forschung zugänglich gemacht. Besucher bekommen die Stücke der Familie Frank-Elias in größerem Umfang aber erst in einigen Jahren zu sehen, weil das Museum erweitert wird, um Platz für das "Familie Frank Zentrum" zu schaffen. Bis 2017 soll es für rund 50 Millionen Euro vergrößert werden.

Mehr Informationen erhaltet ihr auch direkt auf der Seite annefrank.de.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten