1    Feb 2016Ein Kommentar

NEU: Audio Aufnahmen für Interviews und andere Erinnerungen

Heute geht es mal wieder um eine Neuheit bei MyHeritage: den Audio Aufnahmen. Diese neue Funktion findet ihr in unserer App. Ab sofort könnt ihr direkt mit einem Interview mit euren Verwandten loslegen. Dazu benötigt ihr - außer eurem Smartphone - nichts! Das Interview startet direkt vom Stammbaumprofil aus.

Die App von MyHeritage ist selbstverständlich kostenlos. Sie steht iOS und Android Geräten zur Verfügung und ermöglicht - von unterwegs aus - den einfachen Zugriff auf den Stammbaum.

Hier die App herunterladen

Mündliche Interviews sind von entscheidender Bedeutung in der genealogischen Forschung. Unsere Verwandten sind eine Fundgrube an wertvollen Familieninformationen. Damit wertvolle Erinnerungen und Geschichten nicht verloren gehen, haben wir die Audio-Aufnahmen entwickelt.  Mit dieser Funktion ist es nun einfacher denn je, einzigartige Familiengeschichten aufzunehmen und für zukünftige Generationen zu bewahren. Die Aufnahmen können sehr einfach erstellt und bearbeitet werden, zudem sind Sie sowohl für den Fragenden als auch für den Befragten sehr bequem. So funktioniert's: in den Stammbaumprofilen der Familienmitglieder seht ihr ein Kopfhörer-Symbol. Einfach antippen, um eine neue Aufnahme zu erstellen.

weiterlesen "NEU: Audio Aufnahmen für Interviews und andere Erinnerungen" »

25    Jan 201617 Kommentare

Ein Einblick in MyHeritage’s Hauptsitz

Bei MyHeritage dreht sich fast alles um die Familie. Die familiäre Arbeitsumgebung hat dies schon immer reflektiert. Um diese Atmosphäre beizubehalten - auch wenn das Unternehmen ständig am Wachsen ist - wurden unsere Büroräume so entwickelt, dass jedem eine lustige und freundliche Büroumgebung erwartet.

Das europäische Team ist letzte Woche im Hauptsitz von MyHeritage zu Besuch gewesen. Daher möchten wir euch heute einen Einblick in die Büros und die Geschichte von MyHeritage geben.

MyHeritage wurde von Gilad Japhet in seinem Wohnzimmer, in Bnei Atarot, gegründet. Ein Dorf welches selbst von einer Tempelgesellschaft gegründet wurde. Einige Jahre befand sich der Hauptsitz des Unternehmens in einem Templer Bauernhaus im selben Dorf. Diese malerische Umgebung ist der Ort, an dem das Unternehmen von 2 Mitarbeitern bis auf 70 Angestellten gewachsen ist.  weiterlesen "Ein Einblick in MyHeritage’s Hauptsitz" »

5    Jan 20160 Kommentare

Die Familien-Vase – eine Idee für das neue Jahr

Wenn ein Jahr zuende geht und ein Neues startet, blicken wir zurück und erinnern uns an das, was im vergangenem Jahr alles in unserem Leben und unseren Familien passiert ist. Große Dinge sind natürlich leicht zu merken, aber in 365 Tagen, 8.760 Stunden und 525.600 Minuten passiert eine Menge! Gerade jetzt, wo das Jahr erst 5 Tage alt ist, sollten wir uns bemühen besondere Momente für die Ewigkeit aufzubewahren. Eine gute Möglichkeit dafür ist eine "Familien-Vase" zu organisieren.

Was ist diese "Familien-Vase"? Hier werden Familienerinnerungen aufbewahrt. Es kann mit Kurznachrichten, alltäglichen Momenten, Fotos oder Ähnlichem (was auch immer ihr wollt) befüllt werden. Jedes hinzugefügte Element sollte eine Bedeutung für euch haben, so dass man beim Auspacken sich direkt daran erinnert.

(Bildquelle: Etsy/Mason Galore)

Wer eine Familien-Vase erstellen möchte, benötigt folgendes:

  • Ein einfaches Glas oder eine Vase - nach Geschmack dekoriert
  • Ein Stift und ein Notizbuch
  • Kreativität
  • der Wunsch sich an besondere Momenten des Alltags zu erinnern

Ist die Vase erstmal da, stellt sie am Besten an einem Ort, der gut erreichbar ist, z.B. in der Küche oder im Wohnzimmer, und nicht in der hintersten Badezimmer-Ecke. ;) Ihr könnt dann entscheiden, ob jedes Familienmitglied seine Erinnerungen rein packen kann, oder nur ihr selbst. Auch können mehrere Vasen benutzt werden, z.B. eine pro Person. Solltet ihr euch für eine Vase für alle entscheiden, wäre es sinnvoll verschiedene Papiersorten - eventuell in verschiedenen Farben - pro Person zu organisieren. Die Kinder sollten auf jeden Fall mitmachen, auch wenn diese nur Bilder malen können. Später freut man sich, wenn man diese Erinnerungen raus holt!

weiterlesen "Die Familien-Vase – eine Idee für das neue Jahr" »

24    Dez 2015Ein Kommentar

Frohe Weihnachten!

Viele von unseren Mitgliedern haben unsere Herausforderung angenommen und mit uns eine besondere Erinnerung geteilt: Welches die wichtigsten Geschenke waren, die sie zu Weihnachten je erhalten haben. Die Erwartung vor dem großen Tag, die Freude, die sie empfanden, als sich der Traum verwirklichte, oder die Überraschung etwas zu bekommen, was nicht erwartet worden war, und auch das Geschenk selbst waren sehr oft Teil dieser Erinnerungen.

Und wir freuen uns sehr, einige dieser Geschichten mit euch teilen zu dürfen.

Die zwei ersten sind die beiden Siegergeschichten, die jeweils ein Tablet erhalten werden, um damit ihre Familiengeschichte und -erinnerungen festzuhalten. Außerdem haben wir noch 3 weitere Geschichten herausgesucht, die jeweils eine Premiumplus-Mitgliedschaft von MyHeritage bekommen werden und noch ein paar weitere Geschichten, die uns ebenfalls sehr gut gefallen haben.

Bild: Flickr - Kris Mouser-Brown

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und viel Gesundheit für das neue Jahr!

weiterlesen "Frohe Weihnachten!" »

23    Dez 20150 Kommentare

5 Tipps, um eure Familienforschung zu teilen

Eure Familiengeschichte ist die Geschichte aller Familienmitglieder. Das klingt vielleicht nach Binsenweisheit, aber nur selten berücksichtigen wir die volle Bedeutung dieses Ausdrucks.

Wir erstellen unseren Stammbaum, wir recherchieren, wir sammeln Informationen über unsere Familie, aber was nun? Bleibt das nur für uns, auf dem Rechner? Unser Familienerbe mit anderen zu teilen ist ein Privileg und gleichzeitig eine Chance, weitere Informationen von unserer Verwandtschaft zu erhalten, so dass wir unsere Recherche bereichern und genauer machen.

weiterlesen "5 Tipps, um eure Familienforschung zu teilen" »

4    Dez 2015Ein Kommentar

Gewinnspiel: Euer erlebnisvollstes Weihnachtsgeschenk

Kennt ihr das Gefühl, sich nach einem Geschenk zu sehnen? Vielleicht habt ihr euch einen besonderen Fußball gewünscht, vielleicht eine Puppe oder auch ein Fahrrad? Für mich war das allerbeste Geschenk auf der ganzen Welt ein Hund. Ich habe monatelang danach gefragt und immer wieder versuchte ich meinen Eltern zu vermitteln, dass ich doch groß genug dafür wäre, dass ich mich wirklich um ihn kümmern würde und dass ich wunderbar mit dem Hund klar kommen würde.

Meine Eltern waren aber nicht besonders beeindruckt. Ganz in Gegenteil, sie versuchten es mir auszureden und drohten: Der Hund wird alles zerstören, er wird unsere Schuhe kaputt beißen, er wird alle Türen zerkratzen, überall hinpinkeln, auf den Betten schlafen wollen und, für sie das allerschlimmste, wir werden nie wieder Urlaub machen können.

Ich blieb fest entschlossen, flehte sie weiter an und versuchte sie umzustimmen, indem ich zeigte, wie sehr ich mich für einen Hund interessierte. Alle Hundbesitzer unserer Straße kannten mich inzwischen, da ich ständig bei ihnen klingelte, um ihnen Fragen über Tierhaltung zu stellen.

weiterlesen "Gewinnspiel: Euer erlebnisvollstes Weihnachtsgeschenk" »

20    Nov 2015Ein Kommentar

Verschollene Briefe: Ein flüchtiger Blick in die Vergangenheit

Stellt euch vor, ihr könnt zu einer beliebigen Zeit und zu einem beliebigen Ort zurückreisen und ihr habt die Chance, einen Blick auf das Leben von damals zu werfen … Wäre das nicht großartig? So eine Zeitreise ist praktisch gerade im Gange, als jetzt Tausende von Briefen aus dem 17. Jahrhundert, die in Holland gefunden wurden, analysiert werden.

Bild: Die Truhe, wo die Briefe aufbewahrt wurden (Quelle: Den Haag Museum für Kommunikation)

weiterlesen "Verschollene Briefe: Ein flüchtiger Blick in die Vergangenheit" »

28    Okt 2015Ein Kommentar

Schickt uns eure Familiengeschichte…

… und mit etwas Glück gewinnt ihr ein Kindle!

Habt ihr etwas über eure Familie entdeckt, das ihr mit uns teilen möchtet? Wir würden sehr gerne mehr darüber erfahren!


weiterlesen "Schickt uns eure Familiengeschichte…" »

26    Aug 20150 Kommentare

Das Geheimnis von Ereikoussa: Das Wiedersehen

Heute berichten wir über das faszinierende Geheimnis von Ereikoussa, wo die Bewohner einer kleinen griechischen Insel ihr Leben riskierten, um die Familie eines jüdischen Schneiders vor den Nazis zu retten.

Im November 2013 kontaktierte die Emmy-preisgekrönte Drehbuchautorin, Produzentin und Buchautorin Yvette Manessis Corporon MyHeritage, da sie Hilfe brauchte bei der Suche nach den Nachkommen des jüdischen Schneiders - Savvas von Korfu, Griechenland – der sich auf Ereikoussa während des 2. Weltkrieges versteckt hatte. Sie hatte bereits ein Buch geschrieben, das von den Erinnerungen ihrer Großmutter an die Insel inspiriert wurde. Die Geschichte von Savvas war ein wichtiger Teil davon. Yvette fand, dass die Geschichte unvollständig war und sie wollte herausfinden, was mit der Familie nach dem Ende des Krieges passiert ist.

Bild: Savvas Israel wurde von den Bewohnern Ereikoussa gerettet

weiterlesen "Das Geheimnis von Ereikoussa: Das Wiedersehen" »

1    Jun 20155 Kommentare

13 Hinweise, die beweisen, dass du ein echter Ahnenforscher bist

Es ist egal, ob du Hobbygenealoge oder Profi-Ahnenforscher bist, oder ob „nur“ ein Interesse an der eigenen Familiengeschichte besteht.  Wenn du mindestens die Hälfte der unten genannten Punkte an dir selber feststellen kannst, dann weißt du Bescheid: Es ist nicht zu leugnen, die Ahnenforschung ist wirklich Teil deines Lebens.

weiterlesen "13 Hinweise, die beweisen, dass du ein echter Ahnenforscher bist" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2016 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten