9    Sep 20134 Kommentare

Familienerinnerungen bewahren: vier Schwestern und 36 Jahre Fotomaterial

Gibt es einen besseren Weg die Lieblingsmomente mit der Familie festzuhalten, als mit einem jährlichen Foto?

Das ist zumindest was der amerikanische Fotograf Nicholas Nixon seit 1975 tut. Seit 36 Jahren gibt es in seiner Familie die jährliche Tradition, ein Bild von seiner Frau und ihren drei Schwestern zu schiessen.

Jedes Jahr werden die Brown-Schwestern - Heather, Mimi, Bebe und Laurie - alle in der gleichen Reihenfolge platziert und abgelichtet!

Mimi, die Jüngste - war erst 15 Jahre alt als das erste Bild entstand - und Bebe, die älteste, war 61 Jahre alt als das letzte Foto im Jahre 2010 gemacht wurde. Die vollständige Fotosammlung könnt ihr euch hier anschauen.
weiterlesen "Familienerinnerungen bewahren: vier Schwestern und 36 Jahre Fotomaterial" »

19    Aug 20130 Kommentare

Gewinnspiel: Das größte Familienfoto

Letzte Woche haben wir hier im Blog nach dem ältesten Familienfoto gesucht. Wir haben euch alle ermutigt, uns euer ältestes Bild zukommen zu lassen, um eine kostenlose Beratung mit der Foto-Detektivin Maureen Taylor zu gewinnen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die uns ihre schönen Fotos geschickt haben! Wir haben Hunderte von Bildern aus aller Welt erhalten, die bis 1850 zurückreichen!

Eunice Baldwin Whedon (geb. 1778)

Und die Gewinnerin dieses ersten Gewinnspiel ist Janice Moerschel, die uns ein Foto ihrer Ahnin Eunice Baldwin Whedon von Brandford, New Haven, Connecticut, USA geschickt hat.

Aber unser Aktionsmonat ist noch nicht zu Ende und wir freuen uns sehr, euch unser nächstes Gewinnspiel präsentieren zu können: Diese Woche suchen wir nach einem weiteren Glückspilz, der eine gratis Foto-Analyse mit Maureen Taylor erhalten wird.

weiterlesen "Gewinnspiel: Das größte Familienfoto" »

12    Aug 2013Ein Kommentar

Umfrage: Was ist euer ältestes Familienfoto?

Bevor wir unsere nächste Umfrage präsentieren, möchten wir erstmals ein bisschen über Geschichte reden :-)

Wikipedia bringt uns bei, dass die erste Fotografie der Welt im Heliografie-Verfahren von Joseph Nicephore Niepce in den 1820er Jahren angefertigt wurde. Damit ist es ihm gelungen, das erste dauerhafte Bild zu erzeugen.

Niepces arbeitete ab 1829 mit Louis Daguerre zusammen. Sie entwickelten eine Fotografie auf einer spiegelglatt polierten Metalloberfläche. Am Anfang wurden für das Verfahren reine Silberplatten verwendet, später aber experimentierte Daguerre mit unversilbertem Kupfer oder dünner Silberfolie, um die Kosten zu senken - was aber andere Nachteile hatte.

Bereits 1835 hat der Engländer William Fox Talbot das Negativ-Positiv-Verfahren erfunden. Bei diesem Verfahren verändert sich das Material umgekehrt dem Helligkeitsgrad und der Farbe des Lichtes: Dunkles wird hell, Helles wird dunkel. Wichtig bei diesem Experiment war die Tatsache, dass die Negative, die Talbot erhielt, beliebig oft wieder auf lichtempfindliches Papier kopiert werden konnten, um tonwertrichtige Bilder zu bekommen. Bis dahin waren die Fotografien Unikate. Mit der Einführung des Negativ-Positiv-Verfahrens war eine Vervielfältigung erstmals möglich.

Anlässlich unserer Initiative "Familienfotos bewahren" möchten wir mehr über eure älteren Fotos erfahren und mehr über Fotos erzählen (falls ihr die ersten Posts verpasst haben, wir haben bereits über unsere Initiative "Familienfotos bewahren" berichtet und haben euch 10 Tipps gegeben, um perfekte Familienfotos zu schießen).

Und heute möchten wir von euch wissen:


Wir suchen noch das älteste Familienfoto, das eine Beratung mit der Foto-Detektivin gewinnen wird. Habt ihr ein altes Familienfoto? Dann schickt es uns: stories@myheritage.com. Ihr habt noch bis zum 13.08.2013 Zeit. Viel Glück!

8    Aug 20130 Kommentare

10 Tipps für ein gelungenes Familienfoto

Im Rahmen unserer Initiative "Familienfotos bewahren" werden wir in den kommenden Tagen öfters über Fotos und insbesondere Familienfotos berichten.

Und wir fangen mit unserem heutigen Blogpost sofort an! Hier sind 10 wertvolle Tipps, wie ihr das Beste aus euren Familienfotos machen könnt.

weiterlesen "10 Tipps für ein gelungenes Familienfoto" »

10    Jan 201330 Kommentare

MyHeritage Mobile App Version 2.0 ab heute verfügbar!

Wir freuen uns sehr, die Freigabe der Version 2.0 unserer MyHeritage App - unsere kostenlose mobile Anwendung, mit vielen neuen Funktionen - bekannt geben zu können. Jetzt könnt ihr euren Stammbaum jederzeit erstellen und bearbeiten, fehlende Informationen hinzufügen und eure Familie immer dabei haben, wo auch immer ihr euch gerade befindet.

Unsere mobile App für iPad, iPhone, Android Smartphones und Tablets unterstützt 32 Sprachen und wurde für jede Plattform unter Verwendung der topaktuellen HTML5 und SVG-Technologie entwickelt. App jetzt kostenlos im App Store von Apple oder Google Play herunterladen!

weiterlesen "MyHeritage Mobile App Version 2.0 ab heute verfügbar!" »

14    Mai 20120 Kommentare

“Auf Fotos entdeckt man Dinge, die Texte nicht zeigen!”

Fotos gehören nicht einfach in ein Album gepappt - und noch weniger in einen Karton geworfen. Denn Lichtbilder sind mögliche Dokumente der Zeit- und Familiengeschichte. Sie sollten beschriftet werden, z.B. mit Angaben oder Hinweisen zu gezeigten Personen und Orten, von Hand oder elektronisch.

Dieser Ansicht ist jedenfalls der Geograf und (Hobby-)Genealoge Dr. Andreas Stützer aus Aachen. Seine Erfahrungen im Umgang mit meist schwarz-weißen Schätzen gab er jetzt im Dürener Stadtmuseum weiter.

Der Umgang mit den Bildern von früher verlaufe oft wenig pfleglich, beklagte der Gast aus der Kaiserstadt. So habe eine karitative Organisation eine ganze Lkw-Ladung auf den Müll geworfen. "Das Erbe, das damit verloren geht, ist unersetzlich", sagt Stützer. Engagiert plädierte der Referent dafür, Fotos im Vergleich mit schriftlichen Urkunden nicht gering zu schätzen, denn "auf Fotos entdecken Sie Dinge, die der Text nicht zeigen kann."

Aber auch wenn Fotos und Texte nicht vergleichbar seien, so könne der Betrachter sie dennoch lesen. Indizien, was darauf zu sehen ist und in welche Zusammenhänge das Ganze gehört, soll - so Andreas Stützers zentrale Botschaft - eine detailreiche Beschriftung geben. Wenn es die (wie meist der Fall) nicht gibt, könne es helfen, das Bild etwa in genealogischen Netzforen oder bei Foto-Plattformen einzustellen. Stützers Appell: "Nutzen Sie die Schwarmintelligenz, das Wissen der Vielen."

Quelle: aachener-zeitung.de
Bild: Wikipedia

27    Apr 2012Ein Kommentar

Wer bin ich?

Kurz vor dem Wochenende haben wir mal wieder ein kleines Quiz für euch. Es geht wieder um das Kinderfoto eines Promis. Diesmal sind es sogar zwei Personen. Könnt ihr erkennen, um wen es sich handelt?

Da ihr mit Hilfe unserer Tipps immer schnell erratet, um wen es geht, sollt ihr euch heute ganz auf eure Augen bzw. Intuition verlassen. Also habt ihr es raus? Die Auflösung gibt es kommenden Freitag!

Hier turnen Vater und Sohn. Beide haben es in Hollywood nach ganz oben geschafft. Doch wer sind die beiden Akrobatik-Künstler?

Bild: Getty images

18    Mai 20110 Kommentare

Umfrage: Fotos auf der Familienseite

Fotos sind bei Ahnenforschern sehr beliebt. Oft beginnt das Interesse für die Familienforschung nachdem ein altes Foto gefunden wurde. Fotos sind sehr wertvoll, da sie uns zu bestimmten Namen das konkrete Bild liefern. So kann man sich direkt in das Foto hineinversetzen und von der Vergangenheit träumen.

Auf MyHeritage.com sind Fotos gar nicht aus den Familienseiten zu denken. Auch sind wir ständig begeistert, wenn wir (z.B. aufgrund von Support-Anfragen) Seiten von Nutzern öffnen und wunderschöne, alte Bilder entdecken. Insgesamt wurden auch knapp 115 Millionen Bilder auf MyHeritage.com hochgeladen: Wahnsinn! Und es werden natürlich immer mehr...

Auf unserer Facebook-Fanseite haben wir letzte Woche einen kleinen Aufruf gestartet und um Hochzeitsbilder eurer Verwandten gefragt. Das Hochzeitsbild meiner Großeltern könnt ihr dort übrigens auch finden. :-)

In der heutigen Umfrage möchten wir von euch wissen, wie viele Fotos auf eurer Familienseite zu finden sind. Geht hierzu auf "Fotos & Videos >> Suche" und zählt die Fotos der Alben zusammen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme.


11    Apr 20113 Kommentare

Den Fotos auf der Spur

... Das Haar akkurat an der Seite gescheitelt, die steife Körperhaltung und das malerische Geländer im Hintergrund... – solche Hinweise reichen für Peter Oehmen aus, um eine alte Fotografie zeitlich einordnen zu können: "Das Foto ist vermutlich so um 1870 bis 1880 aufgenommen worden."

Die zeitliche Einordnung von Fotografien spielt bei der Ahnenforschung eine große Rolle. Daher wurde der Foto-Experte Peter Oehmen von der regionalen Arbeitsgruppe Familienforschung Kreis Herford eingeladen. Bei der Fotografie einer Ahnenforscherin findet er weitere Hinweise zur Entstehungszeit: "Es wurde eine besondere Kartonage verwendet, auf der goldene Prägungen zu finden sind."


weiterlesen "Den Fotos auf der Spur" »

27    Okt 20100 Kommentare

Fotos…

... sind schöne und wichtige Erinnerungen. Es macht Spaß sich Kinderbilder anzuschauen, zu sehen wo Mama und Papa als Kinder gelebt haben, alte Hochzeitsfotos der Großeltern zu bewundern... Leider war es damals nicht selbstverständlich ein Foto-Apparat zu besitzen, gerade sehr alte Fotos sind heutzutage schwer zu finden und jeder der ein altes Familienfoto besitzt, kann sich glücklich schätzen!

Mississippi Fluß im Jahre 1906: Ankunft der Dampfschiffe in Vicksburg

Die Seite shorpy.com ist ein Fotoblog mit altmodischen amerikanischen Fotos. Dort findet man tausende Bilder in hoher Auflösung. Die Bilder verkörpern die Jahre 1805 bis 1950 und sind in verschiedenen Kategorien unterteilt.  Einige  Bilder bringen uns sofort die amerikanische Geschichte näher. Schaut euch u.a. die Kategorie des 2. Weltkrieges an oder die Fotos zu sportlichen Aktivitäten.  Wir sind begeistert! :-)

Die Webseite ist übrigens nach Shorpy Higginbotham benannt worden, einem Bergarbeiter, der vor ca. 100 Jahren gelebt hat.

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten