26    Jun 201412 Kommentare

Ein lang ersehntes Familientreffen

David Krüger

Unseren treuen Bloglesern dürfte der Name "David Krüger" mit Sicherheit ein Begriff sein. Er ist wohl unser jüngster, deutscher Ahnenforscher. Mit gerade mal 13 Jahren hat er mit seiner Forschung angefangen! Mehr zu David und seinem Ahnenforschungshobby kann hier und hier nachgelesen werden.

Heute berichtet David über sein lang ersehntes Familientreffen. Viel Spaß dabei!

"Seit ich mit der Ahnenforschung im Jahr 2012 richtig durchgestartet hatte, verfolgte mich ständig die Idee ein Familientreffen zu veranstalten.

Es gab in unserer Familie noch nie ein richtiges Familientreffen, nur die üblichen Veranstaltungen, wie Geburtstags- oder Hochzeitsfeiern, welche auf Dauer auch immer weniger wurden.
Ich zog 2004 mit meiner Mutter aus meiner Geburtsstadt Anklam weg, weswegen ich auch immer weniger an solchen Treffen teilnehmen konnte – dies wollte ich jetzt ändern! Doch es gab die ersten , typischen Fragen & Probleme bei der Organisation eines Familientreffens:
weiterlesen "Ein lang ersehntes Familientreffen" »

20    Jun 2014Ein Kommentar

Genealogentag in Gundelsheim

Zu einem inhaltlich spannenden Genealogentag lädt die Sektion Genealogie des Arbeitskreises für Siebenbürgische Landeskunde (AKSL) für den 28. Juni 2014 nach Gundelsheim ein.

Am Vormittag präsentieren Experten noch schlummernde Möglichkeiten für die Familienforschung in vier Vorträgen zu den Themen: Werkstattbericht aus Erschließungsarbeiten weiterer genealogisch relevanter Quellen zur Geschichte der Deutschen in Siebenbürgen; Stadtadressbücher und Behörden-Schematismen als genealogische Quellen; Kirchenstellenregister bzw. -listen als genealogische Quellen; Peregrinatio academica und die Universitätsmatrikeln als Quellen für die siebenbürgische genealogische Forschung.

Jeder Vortrag kann ausgiebig diskutiert werden und zwischen den Einheiten finden genügend Pausen statt. Mittagsmahlzeit kann im Schloss eingenommen werden und ist in dem Tagungsbeitrag von 10 Euro inbegriffen.

Am Nachmittag wird eine Informationsbörse für genealogisch Interessierte und in der Familienforschung Tätige mit einigen Kurzvorträgen geboten, und zwar zu folgenden Themen: Wie zuverlässig sind Daten einer Originalmatrikel. – Neu entdeckte genealogische Fährten.

Anmeldungen nimmt entgegen Dr. Christian Weiss, Mohlstraße 21, 72074 Tübingen, E-Mail: chr-weiss [ät] gmx.net, Telefon: (07071) 254806.

Bereits am Vortag, dem 27. Juni, ab 15.00 Uhr, können die Bibliothek und das Archiv (und ihre genealogischen Kostbarkeiten) besichtigt werden. Zu der Führung für Genealogen sind noch ein paar Plätze frei.

Quelle: siebenbuerger.de

19    Mai 20149 Kommentare

Webinar Video: Einführung in die Deutung von Familiennamen

Letzten Mittwoch fand unser Webinar mit Prof. Dr. Jürgen Udolph statt. Das Webinar war sehr erfolgreich und wir bedanken uns nochmal auf diesem Wege bei Prof. Dr. Udolph für seine interessante Präsentation.

Euer Feedback hat gezeigt, dass ihr sehr begeistert wart und daher freuen wir uns noch mehr! Leider konnten sich viele am Mittwoch nicht einloggen und erhielten einen Warnhinweis, dass der Raum zu voll sei. Dies kam daher, dass ziemlich viele am Webinar teilgenommen haben und das Programm irgendwann überlastet war. Wir bedauern sehr, dass ihr nicht live daran teilnehmen konntet und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Heute könnt ihr euch allerdings das gesamte Webinar - von Anfang bis Ende - anschauen. Siehe unser Video:

Die Gewinnerin des Familiennamengutachten ist übrigens Frau Angelika Maul. Sie erhalten bald eine kurze E-Mail von mir.

Alle anderen können bei Interesse auch ein Familiennamengutachten bei Prof. Udolph bestellen und einen 20% Rabatt erhalten. Sendet hierzu einfach eine E-Mail an gutachten@prof-udolph.com oder direkt unter http://www.prof-udolph.com bestellen.

29    Apr 2014Ein Kommentar

Neuer Meilenstein auf MyHeritage erreicht: 5 Milliarden Datensätze!

Wir freuen uns, euch heute bekannt geben zu dürfen, dass MyHeritage einen wichtigen Meilenstein erreicht hat: Wir haben die Marke von fünf Milliarden historischen Aufzeichnungen übertroffen!

In nur 2 Jahren zeigt MyHeritage mit seiner Fundgrube an historischen Informationen, dass es eines der am schnellsten wachsenden und international vielfältigten Familiengeschichtsunternehmen der Welt ist.

Jetzt Aufzeichnungen durchsuchen

Zur Feier des Tages haben wir uns einige berühmte Namen in unseren Sammlungen angeschaut. Hier sind einige interessante Tatsachen, die wir entdeckt haben (zum Vergrößern, Bild bitte anklicken):

weiterlesen "Neuer Meilenstein auf MyHeritage erreicht: 5 Milliarden Datensätze!" »

25    Mrz 2014Ein Kommentar

Nicht verpassen: Online-Kurs über SuperSearch!

Wie bereits vor zwei Wochen angekündigt, findet am Donnerstag ein weiterer Online-Kurs (Webinar) von MyHeritage statt.

Diesmal geht es um die genealogische Suchmaschine SuperSearch und um unsere historischen Aufzeichnungen.

WANN? Am Donnerstag, 27. März, um 19 Uhr!

Wenn ihr euch noch nicht registriert habt, dann klickt HIER oder unten auf das Bild. ;)

21    Mrz 20142 Kommentare

Umfrage: Wann betreibt ihr Ahnenforschung?

Sonntag in einer Woche wird die Zeit wieder umgestellt. Die Zeiumstellung mag zwar nervig sein, aber im Frühjahr hat sie was Gutes: es bleibt länger hell! Der Tag scheint somit länger... Arbeitet ihr daher im Frühjahr/Sommer mehr an eurem Stammbaum? Oder ist das völliger quatsch, denn genau deswegen hockt ihr nicht vor eurem Computer oder in Archiven, sondern seid eher draußen und genießt das tolle Wetter!

Ist euch das Wetter egal, wenn ihr Ahnenforschung betreibt, oder ist es doch eher so, dass im Herbst/Winter mehr recherchiert wird als im Frühling/Sommer? Macht mit bei unserer Umfrage. Wir sind gespannt auf eure Antwort!

17    Mrz 20140 Kommentare

Die Familiengeschichte von Barbara Schmidt

Barbara Schmidt, Jahrgang 1973 und gebürtig aus Lübeck in Schleswig-Holstein. Seit 13 Jahren lebt sie allerdings in Frankfurt am Main. Schon in jungen Jahren hat sie das Reisefieber gepackt. So hat sie in verschiedenen Ländern gelebt und gearbeitet, und dadurch auch verschiedene Sprachen gelernt. Land und Leute haben sie schon immer interessiert. Natürlich erschwert es die Forschung sehr, wenn man so weit von der Quelle entfernt wohnt. Aber das bedeutet nur, dass ihre Forschungsreisen genau organisiert werden müssen: wann besucht sie für wie lange welches Archiv und welche Dokumente, die vorbestellt werden müssen, möchte sie dort einsehen.

Wir haben mit Barbara ein Interview geführt und präsentieren euch heute ihre Familiengeschichte. Viel Spaß dabei!

MH: Wie ist Ihr Interesse für die Ahnenforschung entstanden?

BS: Ich komme aus einer relativ großen Familie und die Familie ist immer wieder zu Hochzeiten, Geburtstagen, Taufen und anderen Feiern zusammen gekommen. Bei einer dieser Familienfeiern bin ich bei den Erzählungen aus der Vergangenheit nicht mehr hinterher gekommen, wer wer ist und fing an, Namen und Verbindungen auf einen Zettel zu schreiben. Und kaum hatte ich angefangen, bekam ich auch schon die ersten Kommentare von Tanten, Onkeln und Großeltern, welche Verbindungen so nicht stimmten und welche fehlen würden. Das wurde mein erster Stammbaum. Und damit war das Interesse geweckt. Und aus dem Interesse ist nun ein 20jähriges Hobby geworden. Leider habe ich diesen Zettel nicht mehr. Schade, ich hätte den gerne gerahmt an die Wand gehängt.

Uroma Schmidt mit Kindern.

weiterlesen "Die Familiengeschichte von Barbara Schmidt" »

26    Feb 20140 Kommentare

Umfrage: Warum betreibst Du Ahnenforschung?

Ahnenforschung liegt seit Jahren im Trend. Nicht nur die älteren Generationen interessieren sich für ihre Ahnen, sondern immer mehr jüngere Menschen sind an den Wurzeln interessiert. Die einen sind auf die Ahnenforschung gekommen, weil sie ein altes Bild im Keller der Eltern gefunden haben, die anderen eventuell über ein trauriges Erlebnis - wenn z.B. ein Familienmitglied verstorben ist und man erst dann merkt, dass man gar nicht so viel über diese Person wusste...

Warum ist die Ahnenforschung für euch so wichtig? Macht mit bei unserer heutigen Umfrage!


4    Nov 20133 Kommentare

Der größte Familienstammbaum

Bild: punktstrichkomma.blogspot.com

Dank neuer technischer Möglichkeiten und Quellen lassen sich große Datenmengen in neuer Art und Weise analysieren, um daraus neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen.

Eines der spektakulärsten Projekte dieser Art hat dieser Tage der Bioinformatiker Yaniv Ehrlich vom renommierten Whitehead- Institut in Cambridge präsentiert: den größten jemals erstellten Stammbaum mit 13 Millionen Familienmitgliedern, der bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht.
weiterlesen "Der größte Familienstammbaum" »

15    Okt 201310 Kommentare

Neue Partnerschaft mit FamilySearch fügt Milliarden Datensätze zu MyHeritage hinzu!

Wir freuen uns Euch verkünden zu dürfen, dass MyHeritage eine strategische Partnerschaft mit der führenden genealogischen Organisation FamilySearch eingegangen ist. Dies bringt zu MyHeritage, Milliarden globale historischer Aufzeichnungen und Stammbaumprofile, die Hunderte Jahre umfassen.

Dies ist ein "historischer Moment" in der Geschichte der Familiengeschichtsindustrie und sehr aufregende Neuigkeiten für Familiengeschichtsenthusiasten weltweit.

Historische Aufzeichnungen sind das Rückgrat der Erforschung der Familiengeschichte und von entscheidender Bedeutung für die Herstellung neuer Familienverbindungen und für die Entdeckung neuer Informationen über die Vorfahren. Stammbaumprofile sind hilfreich, um nach Verwandten zu suchen und für die Erschließung des kollektiven Wissens Millionen anderer Nutzer.

In den nächsten Monaten werden wir über 2 Milliarden Datensätze aus FamilySearch's weltweiten, historischen Aufzeichnungssammlungen und Profilen aus den Online-Stammbäumen zu SuperSearch, MyHeritage's Suchmaschine für historische Datensätze, hinzufügen.

weiterlesen "Neue Partnerschaft mit FamilySearch fügt Milliarden Datensätze zu MyHeritage hinzu!" »

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten