20    Okt 20140 Kommentare

Zweizeitige Zwillinge

Ihr fragt euch nun was zweizeitige Zwillinge sind und eventuell ob solche auch in eurer Familie vorkommen? Nun ja, wenn die Zwillinge nicht am gleichen Tag geboren wurden, dann sprechen Experten von "zweizeitigen" Zwillingen.

Quelle: twinsworld.de

Solch ein Zwillingspaar ist auch in Baden-Württemberg zur Welt gekommen und zwar mit einem Abstand von 12 Wochen!!

Ganze zwölf Wochen liegen zwischen der Geburt der Zwillinge Esila und Efe. Ihre Eltern Tugba und Murat Bisirici sind überglücklich, dass ihr Sohn und ihre Tochter gesund auf die Welt gekommen sind, berichtete die Augsburger Allgemeine.
weiterlesen "Zweizeitige Zwillinge" »

22    Aug 20143 Kommentare

Umfrage: Würdest du deinen Vornamen ändern?

Kurz bevor es in das wohl verdiente Wochenende geht, haben wir eine Umfrage für euch vorbereitet.

Der Vorname eines Kindes bereitet vielen Eltern Kopfschmerzen (ich selbst kämpfe gerade mit der Auswahl des Namens unseres Babys). Soll man sich für einen herkömmlichen Namen entscheiden oder doch etwas Exotisches nehmen - ein Fan von Modenamen bin ich zB nicht!

Was hat euch bei der Namenswahl eurer Kinder geholfen? Seit ihr selbst mit eurem eigenen Namen zufrieden? Macht mit bei unserer heutigen Umfrage.


20    Aug 20140 Kommentare

Der erste Schultag – ein ganz besonderer Tag

Quelle: schilder-schenken.de

Dieses Jahr ist es wieder soweit: die 5 bis 7 jährigen werden eingeschult. Die Einschulung ist in Deutschland nicht bundesweit einheitlich geregelt. Abhängig vom jeweiligen Bundesland, in dem man mit seiner Familie lebt, muss man unterschiedliche Regelungen, Stichtage und auch Bräuche zur Einschulung beachten. Heute fand z.B. die Einschulung in NRW statt, in Hamburg findet sie am 25. und in Berlin am 26 August statt.
weiterlesen "Der erste Schultag – ein ganz besonderer Tag" »

4    Jun 2014Ein Kommentar

Erfindungen, die das Leben einfacher gestalten

Kinder sind etwas Wundervolles. Sie können aber auch mit Sicherheit sehr anstregend werden, vor allem, wenn sie noch klein sind und sich nicht wirklich artikulieren können. Da wird geweint, weil der Bäuchlein weh tut, aber Mama und Papa haben keine Ahnung...

Auch hat man es manchmal eilig und die Kinder möchten aber noch etwas trödeln und sich die fahrenden Autos anschauen. Essen mit den Händen? Super, aber der Boden sieht danach aus... Und Shampoo in den Augen? AUA! Heulanfälle sind da wohl vorprogrammiert.

Gut, dass es einige Erfindungen gibt, die Eltern (und Kindern) das Leben ein wenig erleichtern sollen. Was haltet ihr von den 5 Erfindungen unten? Würdet ihr euch diese besorgen?!

1. Ein Babywagen-Roller. Für Eltern, die es besonders eilig haben!

Quelle: imgur.com

weiterlesen "Erfindungen, die das Leben einfacher gestalten" »

14    Mrz 20140 Kommentare

Väter sind für ihre Kinder so prägend wie Mütter!

Die Rolle des Vaters hat sich im Laufe der Zeit verändert. Heute wissen wir, dass die Rolle des Vaters in der Erziehung des Kindes eine enorme Bedeutung spielt, und dass eine enge Beziehung zwischen Vater und Kind sich positiv auf das Kind auswirkt, vor allem in seiner Jugend.

Bild: its4families.com

Vor zwei Jahrzehnten stand es kaum auf der Tagesordnung, dass Väter in der Küche, vor dem Herd, standen und für die Familie gekocht haben. Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass der Papa den Haushalt schmeisst und Elternzeit nimmt, während Mama die Karriereleiter steigt.

Es gibt zwei Typen von Vätern: den konventionellen und den "neuen" Typen. Der "alte" Typ Vater lernte sein Kind vor der Pubertät kaum kennen, weil er den ganzen Tag arbeitete. Früher hatte er, wenn überhaupt, eine Nebenrolle. Inzwischen will er eine Hauptrolle spielen und ein bisschen mehr mitmachen, bei allem.

Was sind eure Beobachtungen zu diesem Thema? Wie ist es in eurer Familie? Wie war die Beziehung zwischen deinem Großvater und seinen Kindern (vor allem deinem Papa)? Wie ist die Beziehung zwischen Dir und deinem Vater? Und Du und deine Kinder?! Wir freuen uns auf eure Kommentare.

20    Jan 20140 Kommentare

Die beliebtesten Vornamen 2013

Kurz, Kürzer, am Kürzesten! So werden wohl viele Eltern letztes Jahr getickt haben, als es um den Namen Ihres Kindes ging. Die beliebtesten Vornamen 2013 sind (mal wieder):

182.945 Geburtsmeldungen aus ganz Deutschland haben Knud Bielefeld und sein Team gesammelt und ausgewertet, das sind ungefähr 27 Prozent aller 2013 geborenen Babys. Erhoben wurden die Daten von 447 verschiedenen Quellen. Dabei handelt es sich vor allem um Geburtskliniken. Auch die Meldungen einiger Standesämter und Geburtshäuser wurden berücksichtigt. Eine amtliche deutsche Vornamenstatistik gibt es nicht.

Während Ben zum dritten Mal die Hitliste der beliebtesten Jungennamen anführt, behauptet sich Mia bei den Mädchen bereits im fünften Jahr. "Dreimal das gleiche Spitzenreiterpaar gab es zuletzt von 1985 bis 1987 mit Julia und Christian", sagte der Hobby-Namensforscher Knud Bielefeld. Und ein neuer Lieblingsname ist nicht in Sicht: "Beide Namen haben ihren Vorsprung sogar noch ausgebaut." Einzig Emma sei Mia auf den Fersen!

Und was sagt ihr? Seid ihr letztes Jahr Eltern/Großeltern geworden und tragen eure Kinder/Enkelkinder genau diese Namen? Wie seid ihr überhaupt auf den Namen eurer Kinder gekommen? Schreibt unten einfach ein Kommentar, wir freuen uns drauf!

Quelle Bild: www.1-2-family.de

15    Jan 20140 Kommentare

Deutschlands Väter

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat für die Zeitschrift "Eltern" über 1000 Väter (und Stiefväter) zwischen 20 und 55 Jahren nach ihrer Vaterrolle befragt.

Quelle: ergobaby.eu

Die meisten der befragten Väter wollen demnach viel Zeit mit ihrem Kind verbringen und dennoch nicht auf die Karriere verzichten. Väter in Deutschland stehen enorm unter Druck, wenn sie Familienleben und Beruf miteinander vereinbaren wollen. Nur 40 Prozent der Väter sind der Meinung, dass es ihnen gelingt, eine gute Balance zwischen Kindern und Karriere zu halten. In Westdeutschland stellt dies sogar nur gut ein Drittel aller Väter fest.

Hier weitere Ergebnisse:
weiterlesen "Deutschlands Väter" »

27    Nov 20133 Kommentare

Ältere Geschwister sind klüger?!

Nun gut, ich würde mich darüber nicht beklagen, denn in unserer Familie bin ich die älteste, aber mein Bruder scheint mir nicht weniger klug zu sein...

Was sagt ihr über die folgenden 5 Fakten über Geschwister?

  1. Erstgeborene sind intelligenter
    Norwegische Forscher verglichen für eine Studie im Jahr 2007 die Intelligenztests von 250.000 Wehrpflichtigen. Der durchschnittliche IQ der Erstgeborenen lag bei 103,2. Zweitgeborene kamen auf 101,2 Punkte, Drittgeborene auf 100.
  2. weiterlesen "Ältere Geschwister sind klüger?!" »

21    Nov 20130 Kommentare

Linktipps: Verwandtschaftsdefinitionen

Schwägerin, Neffe und Urenkel – diese Ausdrücke sind in Deutschland recht weit verbreitet. Aber wer oder was war noch gleich die grüne Witwe und was steckt hinter der Onkelehe?

Verwandtschaftsbeziehungen und die jeweiligen Termini können mitunter ziemlich umfangreich und verwirrend wirken. Daher haben wir einige Links zu Seiten mit Verwandtschaftsdefinitionen zusammengestellt:

  • Eine Übersicht über Ahnen- und Verwandtschaftsverhältnisse sowie Verwandtschaftsbegriffe findet man hier.

Weitere gute Webseiten oder Foren zu diesem Thema dürfen gerne in die Kommentare geschrieben werden!

Bild: babybundles.de

4    Jul 2013Ein Kommentar

China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen

Am Montag wurde in China ein neues Gesetz zur Achtung der älteren Generationen verabschiedet. Laut Gesetz sollen Kinder  ihre Pflichten ihren Eltern gegenüber nicht leugnen, sie dürfen ältere Menschen nicht ignorieren und müssen dafür sorgen, dass die "spirituellen Bedürfnisse" der Eltern sichergestellt werden und, nicht zuletzt, haben sie die Pflicht, die Eltern "oft" zu besuchen, insbesondere wenn sie nicht in ihrer Nähe leben.

Bild: http://bit.ly/14Tv2Ko

Traditionell sorgen in China die Kinder für ihre Eltern und Großeltern. Alle Generationen wohnen zusammen unter einem Dach, so dass Altersheime selten sind. Dieses Bild aber ändert sich dramatisch in letzter Zeit. Einerseits ist  das Gleichgewicht durch Chinas Ein-Kind-Politik zerstört: Einzelkinder müssen sich jetzt um Eltern und Großeltern kümmern. Andererseits ist die Modernisierung des Landes schuld: Immer mehr Menschen suchen in den Großstädten nach einer Arbeit und müssen die Eltern und Großeltern auf dem Lande zurücklassen. Dazu kommt noch die wachsende Anzahl von Menschen über 60 - es sind bereits 178 Millionen Menschen, die dieses Alter erreicht haben und diese Zahl wird sich bis 2030 verdoppeln.

weiterlesen "China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten