16    Nov 20124 Kommentare

Meine Familiengeschichte: Hans-Peter Geis

Hans-Peter Geis

Vor kurzem hat Hans-Peter Geis MyHeritage entdeckt, nachdem er unseren Blogpost über die gemeinsamen Vorfahren und Sprachwurzeln zwischen Briten und Deutschen gelesen hat. Herr Geis hat ein sehr interessantes Buch geschieben: "Bauer Bürger Arbeitsmann. Geschichte der Menschen deutscher Sprache" und hat sich netterweise bereit erklärt, über Ahnenforschung, seinen Stammbaum und sein Buch zu sprechen.

Das Ergebnis ist eine 3-teilige Reihe, die wir heute anfangen! Die nächsten zwei Blogposts werden nächsten und übernächsten Freitag erscheinen.

Viel Spaß beim Lesen!

"Ja, auch ich "betreibe" Genealogie. Wenn man damit die Beschäftigungm it seinen Vorfahren meint. Nachdem ich Rentner geworden war, hatte ich all das hervor gekramt, was mein Vater mir hinterlassen hat. Dazu gehörte sein "Ahnenpass", mit dem er, wie die meisten damals, nachweisen musste, dass unter seinen Eltern und Großeltern und denen seiner Frau keine Juden waren. Und all die Briefe an Standesämter und Pfarrämter, die zu schreiben waren, um etwas über seine Vorfahren zu erfahren und die Antworten darauf. Ich erinnere mich noch, wie spannend für mich als 12-13-Jährigen das Puzzlespiel war, um jedem Verwandten seinen Platz im Stammbaum zuzuweisen. Mein Vater, meine Mutter und ich, wir sprachen viel darüber, wenn wieder eine Antwort kam, die ihn - und uns - ein Stückchen weiter brachte und uns ein bisschen mehr über unsere Vorfahren erfahren ließ. Und jedes Mal, wenn er einen neuen gefunden hatte, bekam er Lust, dessen Vorfahren weiter zurück zu verfolgen.

weiterlesen "Meine Familiengeschichte: Hans-Peter Geis" »

13    Nov 2012Ein Kommentar

Franz Adolphs García: Zwischen Kolumbien und Deutschland

Franz und seine Familie

Franz und seine Familie

Heute erzählt uns der Deutsch-Kolumbianer  Franz Adolphs, wie er seine Familienforschung begonnen hat.

"Hallo liebe Kollegen Genealogen, ich bin Franz Adolphs García, Architekt, geboren in Kolumbien, aber mit Doppelstaatsangehörigkeit, da mein Vater Deutscher war.

Geboren bin ich in Bogotá am 5. März 1943, noch während des 2. Weltkriegs, in einer schwierigen Zeit nicht nur hier in Kolumbien, sondern weltweit. Damals wurden normale Menschen aus Deutschland, Japan und Italien, die sich entschieden hatten, Kolumbien als neue Heimat zu betrachten und die mit der Politik in dem Geburtsland nichts zu tun hatten, plötzlich verfolgt. Sie wurden verhaftet und in dem Hotel Sabaneta de Fusagasugá untergebracht, das die kolumbianische Regierung als Konzentrationslager umgebaut hatte , weil sie als Gefahr für die nationale Sicherheit eingestuft worden sind.

Hotel Sabaneta de Fusagasugá

Hotel Sabaneta de Fusagasugá

weiterlesen "Franz Adolphs García: Zwischen Kolumbien und Deutschland" »

14    Dez 20102 Kommentare

Buchvorstellung: Deutsche Geschichte als Familiensaga

Ernst Engelberg ist einer der bedeutendsten deutschen Historiker des 20. Jahrhunderts. Seine große Biographie über Otto von Bismarck, deren erster Band 1985 gleichzeitig in West- und Ostdeutschland erschien, war ein politisch-publizistisches Ereignis. Genau zwanzig Jahre nachdem 1990 der zweite Band veröffentlicht wurde, erscheint nun Ernst Engelbergs Familiengeschichte der Bismarcks "Die Bismarcks: Eine preußische Familiensaga vom Mittelalter bis heute", bearbeitet und zu Ende geführt von seinem Sohn Achim Engelberg.

Die Ahnenreihe der Bismarcks ist lang. Ihr Stammbaum reicht zurück bis ins Jahr 1270. Ernst und Achim Engelberg stellen in ihrem Buch ausgewählte Vertreter jenes alten preußischen Adelsgeschlechts vor, dessen Angehörige über Generationen hinweg bis in die jüngste Vergangenheit die Katastrophen und Triumphe der deutschen und europäischen Geschichte widerspiegeln.
weiterlesen "Buchvorstellung: Deutsche Geschichte als Familiensaga" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten