23    Mai 20120 Kommentare

Datenschutz und rechtliche Aspekte in der Ahnenforschung

Die Ahnenforschung lebt davon, sich mit anderen Interessierten auszutauschen und die eigenen Forschungsergebnisse öffentlich zu machen. Dabei sind allerdings einige rechtliche Rahmenbedingungen einzuhalten.

Die Datenschutzbestimmungen von 1977 schränken die Möglichkeiten der Nachforschungen ein. Zum Beispiel wenn Elternteile nicht bekannt werden möchten - wie es bei Samenspenden möglich ist. Krankenhäusern, Kinderheimen und Öffentlichen Einrichtungen ist es sogar untersagt, Auskünfte an Dritte zu erteilen.

Ähnlich steht es um die Standesämter. Obwohl das Personenstandsgesetz von 1957 in einigen Bundesländern mittlerweile novelliert wurde und die Informationsbeschaffung für den Einzelnen, aber besonders für die Forschung, einfacher geworden sind, muss man Einiges beachten, wenn man genealogische Daten veröffentlichen möchte:
weiterlesen "Datenschutz und rechtliche Aspekte in der Ahnenforschung" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten