4    Jul 2013Ein Kommentar

China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen

Am Montag wurde in China ein neues Gesetz zur Achtung der älteren Generationen verabschiedet. Laut Gesetz sollen Kinder  ihre Pflichten ihren Eltern gegenüber nicht leugnen, sie dürfen ältere Menschen nicht ignorieren und müssen dafür sorgen, dass die "spirituellen Bedürfnisse" der Eltern sichergestellt werden und, nicht zuletzt, haben sie die Pflicht, die Eltern "oft" zu besuchen, insbesondere wenn sie nicht in ihrer Nähe leben.

Bild: http://bit.ly/14Tv2Ko

Traditionell sorgen in China die Kinder für ihre Eltern und Großeltern. Alle Generationen wohnen zusammen unter einem Dach, so dass Altersheime selten sind. Dieses Bild aber ändert sich dramatisch in letzter Zeit. Einerseits ist  das Gleichgewicht durch Chinas Ein-Kind-Politik zerstört: Einzelkinder müssen sich jetzt um Eltern und Großeltern kümmern. Andererseits ist die Modernisierung des Landes schuld: Immer mehr Menschen suchen in den Großstädten nach einer Arbeit und müssen die Eltern und Großeltern auf dem Lande zurücklassen. Dazu kommt noch die wachsende Anzahl von Menschen über 60 - es sind bereits 178 Millionen Menschen, die dieses Alter erreicht haben und diese Zahl wird sich bis 2030 verdoppeln.

weiterlesen "China: Wenn Kinder Eltern besuchen müssen" »

23    Jan 20120 Kommentare

Das chinesische Neujahrsfest – eine Familienfeier

Das am dichtesten besiedelte Land der Welt feiert seinen wichtigsten Tag im Kalender: das Chinesische Neujahrsfest.

Das chinesische Neujahrsfest (in China als "Frühlingsfest" bekannt) wird als der wichtigste chinesische Feiertag erachtet und leitet nach dem chinesischen Kalender das neue Jahr ein. Das kommende Jahr ist das Jahr des Drachen.

Die Vorbereitungen für das Neujahrsfest beginnen bereits lange vor dessen Termin, meist in einem Zeitraum von zwei Wochen. In der Volksrepublik China umfasst das Neujahresfest drei gesetzliche Feiertage, traditionell sind es jedoch fünfzehn, und in der Regel werden fünf bis acht Tage frei genommen. Der Abschluss wird am 15. Tag des neuen Jahres mit dem Laternenfest begangen. Das Neujahr wird mit Feuerwerk, Drachen- und Löwentänzen begangen sowie typischerweise durch Mah-Jongg-Spiele begleitet.
weiterlesen "Das chinesische Neujahrsfest – eine Familienfeier" »

9    Nov 20110 Kommentare

Alle heißen Wang!

chinesisches-zeichen.jpgMeine beste Freundin kommt aus China und heißt mit Nachnamen Wang. Was ich nicht wusste ist, dass schon mit nur 100 verschiedenen Familiennamen sich 85% der chinesischen Bevölkerung abdecken lassen!

So gibt es 98 Millionen Wang und fast genauso viele Zhang oder Li. Die Ursache dafür ist in der Geschichte des Landes zu suchen. Die Familiennamen haben ihren Ursprung im Totem oder Symbol des jeweiligen Stammes und so kommt es, dass viele Familien heute nach Pflanzen oder Tieren benannt sind. Ebenfalls ungewohnt: Der Nachname wird immer zuerst genannt. Um sich von seinem Nachbarn unterscheiden zu können, gehen die Chinesen mit Vornamen umso kreativer um. Oft drücken die Eltern mit dem Vornamen ihre Wünsche aus und so heißen einige sogar Qian Qian (Geld, Geld). Der Vorname spiegelt so die kulturelle Entwicklung Chinas wider und niemand wundert sich über 40-jährige, die Soldat, Aufbau oder Rot heißen, da diese Namen während der kulturellen Revolution beliebt waren.  Sehr interessant! ;-)

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten