6    Jun 20152 Kommentare

Doppelgängerwettbewerb: Gewinnt ein Fotoshooting

Manchmal, wenn ich alte Fotos meiner Urgroßmutter betrachte, habe ich das Gefühl, dass ich mich selber im Spiegel betrachte. Habt ihr auch immer wieder gehört, dass ihr einen Verwandten stark ähnelt, wie ein Ei dem anderen?

Hier ist ein konkretes Beispiel, damit ihr sehen könnt, was ich meine. Schaut euch mal die beiden Fotos unten an. Die wurden mit 60 Jahren Abstand gemacht. Eins ist bunt, das andere schwarzweiß. Aber man könnte meinen, die Bilder zeigten die gleiche Person.

Bild: Nein, ihr seht nicht doppelt. Hier sind Großvater und Enkel nebeneinander. Quelle: HuffPostParents/Kellye Pronto

weiterlesen "Doppelgängerwettbewerb: Gewinnt ein Fotoshooting" »

4    Jun 20156 Kommentare

Aspekte meiner Familiengeschichte: Rainer Lechner

Heute freuen wir uns, euch eine weitere Familiengeschichte präsentieren zu können.

Unser Nutzer Rainer Lechner teilt mit uns ein paar Aspekte von seiner sehr gut recherchierten und dokumentierten Familiengeschichte, gibt uns wertvolle Tipps und zeigt auch ganz viele Fotos von seiner Familie.

Wir bedanken uns sehr für die spannende Geschichte und für das Mitmachen!

Wie ich zur Familienforschung kam
Mein Vater hatte als Reichsbahnbeamter die Pflicht, eine Ahnentafel über mindestens drei Generationen zu erstellen und mit den zugehörigen Dokumenten in einen Ahnenpass, den man beim Reichsbund der Standesbeamten bestellen konnte, einzutragen. Diesen Ahnenpass erhielt ich von meiner Mutter - mein Vater war 1944 im Krieg gefallen. Dieser Ahnenpass war für mich der Anstoß, mich mit den Aufzeichnungen, den standesamtlichen und kirchlichen Beglaubigungen zu befassen.

weiterlesen "Aspekte meiner Familiengeschichte: Rainer Lechner" »

1    Jun 20155 Kommentare

13 Hinweise, die beweisen, dass du ein echter Ahnenforscher bist

Es ist egal, ob du Hobbygenealoge oder Profi-Ahnenforscher bist, oder ob „nur“ ein Interesse an der eigenen Familiengeschichte besteht.  Wenn du mindestens die Hälfte der unten genannten Punkte an dir selber feststellen kannst, dann weißt du Bescheid: Es ist nicht zu leugnen, die Ahnenforschung ist wirklich Teil deines Lebens.

weiterlesen "13 Hinweise, die beweisen, dass du ein echter Ahnenforscher bist" »

28    Mai 20153 Kommentare

9 Gründe, euren Stammbaum endlich anzufangen

Seid ihr noch unsicher, ob ihr eure Wurzeln erkunden sollt oder nicht? Oder versucht ihr vielleicht gerade, eure Familienangehörigen zu überzeugen, euch bei der Familienforschung zu helfen?
Hier sind 9 Gründe, warum es wichtig ist, die eigene Familiengeschichte zu erforschen!

1.    Karl der Große? Goethe? Adenauer? Wer weiß, ob sie nicht auch zur Familie gehören? Vielleicht stellt sich heraus, dass ihr mit jemanden Berühmten verwandt seid oder ihr habt gar adelige Wurzeln.

2.    Hinterlasst den künftigen Generationen ein Erbe. Möchtet ihr euren Kindern und Enkeln was wirklich Bedeutendes hinterlassen? Dann schreibt eure Familiengeschichte doch selber, das sollte nicht die Aufgabe von jemand anderem werden.

weiterlesen "9 Gründe, euren Stammbaum endlich anzufangen" »

19    Mai 201523 Kommentare

Neue Funktion: Stammbaumprofilkarten mit Instant Discoveries™

Im letzten Monat haben wir bekannt gegeben, dass die Funktion Instant Discoveries™ für alle MyHeritage-Nutzer ab sofort verfügbar ist, so dass ein ganzer Zweig mit nur ein paar Klicks dem Stammbaum hinzugefügt werden kann. Viele unserer Nutzer profitieren bereits von den neuen Entdeckungen, wie man mit unserer lustigen interaktiven Karte praktisch in Echtzeit beobachten kann.

Heute zeigen wir euch eine sehr nützliche Ergänzung – die für euch zur Verfügung gestellten Entdeckungen werden direkt an der passenden Stelle auf eurem Stammbaum gezeigt. Wenn zum Beispiel ein zu eurer Uroma passenden Zweig mit neuen Informationen (z.B. ihre Eltern) gefunden wird, dann wird eine gesonderte gelbe Profilkarte oberhalb der Profilkarte der Uroma mit der Beschriftung „Entdeckung!“ erscheinen.

Neu: Instant Discovery-Karte

weiterlesen "Neue Funktion: Stammbaumprofilkarten mit Instant Discoveries™" »

18    Mai 20150 Kommentare

Die neugestaltete Version unserer Familienforschungs-App ist jetzt da!

Wir freuen uns sehr, euch bekannt geben zu dürfen, dass unsere Android und iOS mobile App überarbeitet wurde, so dass das Entdecken eurer Familiengeschichte noch einfacher wird. Die aktualisierte App ermöglicht Familien auf der ganzen Welt, ihre Stammbäume online zu erstellen, Ahnen und Verwandte sofort zu entdecken, ihre Familiengeschichte aufzubewahren und zu teilen. All das mit einer noch schöneren und intuitiv zu bedienenden Schnittstelle.

MyHeritage App für Android und iOS jetzt kostenlos herunterladen

weiterlesen "Die neugestaltete Version unserer Familienforschungs-App ist jetzt da!" »

5    Mai 2015Ein Kommentar

Gewinnspiel zum Muttertag: Macht mit!

Früher oder später passiert es jedem… Plötzlich fangen wir an, die Sprüche unserer Mütter zu wiederholen.

Wenn wir über unsere Mütter nachdenken, dann können wir uns alle an ihre Ratschläge und Vorschriften erinnern, die sie uns zum wiederholten Male gesagt haben. Sachen wie: „Ellenbogen vom Tisch“, oder „Zieh dich warm an“, oder gar „Man lernt nicht für die Schule, sondern fürs Leben“ sind Beispiele für ihre gutgemeinten Weisheiten, die wir alle zu hören bekommen haben.

weiterlesen "Gewinnspiel zum Muttertag: Macht mit!" »

4    Mai 20152 Kommentare

Das neue Royal-Baby: 9 Fakten, die ihr unbedingt wissen müsst

Wir gratulieren der britischen königlichen Familie sehr herzlich zum Nachwuchs und zur Vergrößerung des Familienstammbaums!

Genauso wie ihr Papa, Onkel und Bruder kam auch sie – die von nun an den Titel „Prinzessin von Cambridge“ trägt – im Privatflügel Lido-Wing des öffentlichen Krankenhauses St Mary’s Hospital in der Nähe des Londoner Bahnhofs Paddington auf die Welt.

Um ihre Geburt zu feiern, haben wir 9 interessante Fakten dazu herausgefunden.

weiterlesen "Das neue Royal-Baby: 9 Fakten, die ihr unbedingt wissen müsst" »

1    Mai 201539 Kommentare

7 Berufe, die nicht mehr existieren

Heute ist der 1. Mai – der Tag der Arbeit. Wie eine Kollegin mir gestern noch sagte: Ich kann es gar nicht glauben, dass wir schon den 1. Mai haben! Tatsächlich, die Zeit vergeht. Und auch im Beruf sehen wir, wie sich die Dinge im Laufe der Zeit verändern.

Jetzt haben wir 7 Berufe gefunden, die in dieser Form nicht mehr üblich sind. Vielleicht hat der eine oder der andere unter euch jemanden kennengelernt, der den Beruf ausgeübt hat, oder vielleicht habt ihr selber damit gearbeitet. Wir sind gespannt, ob ihr die alle kennt.

1-    Laternenanzünder – Er war der städtische Angestellte, der bei Einbruch der Dunkelheit, die Straßenlaternen anzündete. Später wurde der Prozess automatisiert, so dass der Beruf des Laternenanzünders entfallen konnte.

Bild: Laternenanzünder in Stockholm im Dezember 1953. Bildquelle: Gunnar Lanz, Stockholm Stadtmuseum

weiterlesen "7 Berufe, die nicht mehr existieren" »

23    Apr 20155 Kommentare

Er heißt Emma und sie heißt Gustav – neues Gesetz in Finnland

Stellt euch mal das Szenario des Titels unseres Beitrags vor: Ein Junge wird Emma benannt und ein Mädchen bekommt den Namen Gustav. Was würdet ihr über so was denken? Denn in Finnland mag so was bald Wirklichkeit sein.

Das aktuelle Gesetz zur Namensgebung datiert auf 1985 und gilt in Finnland als überholt. Nach dem neuen Gesetz, das noch nicht verabschiedet wurde, wäre es nicht mehr nötig, dass Vornamen eindeutig weiblich oder männlich sind. Es würde reichen, wenn Vornamen dem Kindeswohl nicht schaden, indem sie das Kind lächerlich machen oder eine Verbindung „zum Bösen“ herstellen würden. Geschlechtsspezifisch müssten die Namen also nicht sein.

weiterlesen "Er heißt Emma und sie heißt Gustav – neues Gesetz in Finnland" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2015 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten