30    Mai 20120 Kommentare

Deutsch-Israelische-Beziehungen: MyHeritage kann auch mitreden!

Derzeit befindet sich der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck in Israel. Bei seinem Staatsbesuch hat er die Rolle der Wissenschaft für die Normalisierung der deutsch-israelischen Beziehungen gewürdigt. "Es gibt zwischen Deutschland und Israel ... einen ganz normalen Austausch auf Ebene der Wissenschaften", sagte Gauck beim Besuch des Weizmann-Instituts in Rehovot bei Tel Aviv. (Quelle: welt.de) Gauck war mit dem Ziel nach Israel gereist, die enge Verbundenheit Deutschlands mit Israel gerade auch in politisch brisanten Zeiten zu verdeutlichen.

Auch wir von MyHeritage pflegen unsere deutsch-israelischen Beziehungen! MyHeritage ist das weltweit größte Familiennetzwerk, wir zählen derzeit mit über 63 Millionen registrierten Nutzern. Unser Unternehmen wurde in der Nähe von Tel Aviv gegründet und mittlerweile sind 80 Mitarbeiter bei uns eingestellt.

Aber nicht nur vom Hauptsitz aus betreuen wir unsere knapp 3 Millionen deutschen Nutzer. Wir haben direkt vor Ort (in Hamburg und Marburg) Mitarbeiter sitzen, die sich um die Probleme und Wünsche der deutschsprachigen Nutzer kümmern. Mit der Übernahme der OSN GmbH im Jahre 2010, wurden wir auch in Deutschland zum Marktführer in der Familiengeschichtsbranche.

Vor gut zwei Wochen wurden wir von der deutschen Delegation (zuständig für den kommerziellen Austausch mit Israel) kontaktiert. Sie waren daran interessiert, während ihres Besuchs in Israel, ein israelisches High-Tech-Unternehmen kennenzulernen.

Die deutsche Delegation bei MyHeritage. Von rechts nach links: Matthias Platzeck, Dr. Peter Kohnert, Dr. Steffen Kammradt, Hinrich Soehlke

weiterlesen "Deutsch-Israelische-Beziehungen: MyHeritage kann auch mitreden!" »

18    Mai 20120 Kommentare

Der 35. Internationaler Museumstag und die unterschiedlichsten Museumsnächte

Der Internationale Museumstag wird vom Internationalen Museumsrat ICOM seit 1978 jährlich um den 18. Mai ausgerufen. Seit 1992 wird der Internationale Museumstag von einem jährlich wechselnden Motto begleitet. Dieser Tag möchte auf das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der Museen in aller Welt aufmerksam machen.

Am Sonntag, 20. Mai 2012, begehen die Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den 35. Internationalen Museumstag. Dieser steht 2012 unter dem Motto „Welt im Wandel – Museen im Wandel!“ („Museums in a Changing World. New challenges, New inspirations').

Die Schirmherrschaft hat der Präsident des Bundesrates, Horst Seehofer, Ministerpräsident von Bayern, übernommen. In diesem Jahr findet der Internationale Museumstag erstmals nahezu zeitgleich mit dem UNESCO-„Tag der kulturellen Vielfalt“ statt, der am 21. Mai 2012 und am Wochenende zuvor (18.-20. Mai) gefeiert wird.

Alle Aktionen in eurer Region könnt ihr hier, auf der Internationalen Webseite zum Museumstag, aufrufen.

Unter anderem stehen morgen auch folgende Museumsnächte an:

  • 13. Blaue Nacht - Meisterhaft! in Nürnberg
  • Museen und Theater zur Mitternacht in Wittstock
  • 8. Lange Museumsnacht in Forchheim

Wir wünschen allen Besuchern der verschiedenen Museen viel Spaß! ;)

11    Mai 20120 Kommentare

6. Tag der Familiengeschichte Hannover

Morgen findet in Hannover die Veranstaltung des Bundes der Familienverbände e.V. (BdF) in Kooperation mit der Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e.V. (DAGV), der Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte sowie dem Institut für Personengeschichte statt.

Wo und wann genau?

Samstag, den 12. Mai 2012
14:00Uhr – 16:30Uhr
Gemeindehaus der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage,
Hildesheimer Str. 344, 30519 Hannover

Hier könnt ihr das Programm zur Veranstaltung nachlesen.

9    Mrz 20120 Kommentare

Rückblick: Münchner Genealogiebörse 2012

Letzten Samstag fand in München die Münchner Genealogiebörse statt. Wir freuen uns dort mit einem kleinen Stand vertreten worden zu sein.

Die Veranstaltung war sehr gut organisiert, durch die Besucheranzahl (knapp 400 Besucher) sehr übersichtlich und es ergaben sich dadurch viele intensive Gespräche. Ganz besonderen Dank möchten wir dem Veranstalter und all denjenigen aussprechen, die reges Interesse an unserem Konzept gezeigt haben und uns mit ihren Erfahrungswerten bezüglich Familienforschung und Genealogie weitergeholfen haben.

Vor allem waren wir sehr froh über die große Anzahl an MyHeritage-Nutzer, die wir vor Ort direkt mit kleinen Problemen weiterhelfen konnten. Das viele positive Feedback zu unserer Software hat uns sehr gefreut.

Schaut es euch am Besten mal selbst an: (zum Vergrößern der Bilder, bitte diese anklicken)

Silvia am MyHeritage-Stand

weiterlesen "Rückblick: Münchner Genealogiebörse 2012" »

5    Mrz 20120 Kommentare

Umfrage: Hattest du ein genealogisches Wochenende?

Am Wochenende war viel los, vor allem viele Veranstaltungen, die Ahnenforscher und allen Familiengeschichtsenthusiasten interessieren sollten.

Wir selbst sind bei der Münchner Genealogiebörse vor Ort gewesen. Mehr hierzu gibt es bald im Blog nachzulesen. Auch fand am Samstag und Sonntag der 6. bundesweiter Tag der Archive statt. Wie sah es also bei euch aus? Habt ihr eines (oder beide?) Veranstaltungen besucht?


28    Feb 20120 Kommentare

6. bundesweiter Tag der Archive 2012

Am Samstag findet nicht nur die Münchner Genealogiebörse statt, sondern auch der Tag der Archive! Eigentlich sollte ich schreiben "die Tage", denn die Veranstaltung findet nicht nur am Samstag, sondern auch am Sonntag (04.03.) statt.

Weit über 350 Archive in 160 Städten und Gemeinden in Deutschland nehmen teil und laden in das historische Gedächtnis unserer Gesellschaft ein.

Der VdA - Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. - möchte die öffentliche Aufmerksamkeit auf die vielfältigen gesellschaftlichen Funktionen der Archive lenken und dazu beizutragen, dass diese wichtigen Gedächtnisorte von Bürgerinnen und Bürgern, aber auch von den politisch Verantwortlichen stärker wahrgenommen werden.

Bei Magazinführungen, Ausstellungen, Vorträgen und Mitmachworkshops für Kinder und Erwachsene können eigene Erfahrungen mit der Archivarbeit gewonnen werden. Die Archive stellen dieses Mal zum einen Geschichten von Katastrophen aller Art ins Zentrum und erinnern zum anderen an die vielseitigen Gefährdungen der Archive als „Schatzkammern der Geschichte“. Spätestens seit dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs ist der Öffentlichkeit bewusst, dass Archive für die historische Identität einer Region und für die Rechtssicherheit unverzichtbar sind.

Hier findet ihr eine Übersicht der am Tag der Archive bundesweit teilnehmenden Archive mit ihren Angeboten.

Quelle: Pressemitteilung auf archiv.net

27    Feb 20120 Kommentare

Die Münchner Genealogiebörse

Kommenden Samstag (03.03.2012) findet in München, von 8:30Uhr bis 16:30Uhr, die Münchner Genealogiebörse statt. Veranstalter der Börse ist der Verein für Computergenealogie. Die Veranstaltung findet im Kardinal Wendel Haus, Mandlstraße 23, München statt. Siehe hier die Wegbeschreibung.

Im Anschluss wird der Verein für Computergenealogie (von 17:30Uhr bis 19:30Uhr) seine jährliche Mitgliederversammlung abhalten.

Die Genealogiebörse hat schon wiederholt stattgefunden. Teilweise isoliert, teilweise im Zusammenhang mit der Mitgliederversammlung. Meist jedoch im nördlichen Teil Deutschlands. Der Veranstalter freut sich daher, dass es diesmal im Süden des Landes abgehalten wird.
weiterlesen "Die Münchner Genealogiebörse" »

20    Feb 20120 Kommentare

Vortrag: Steuerlisten erzählen aus der Vergangenheit

Überleben in einer schweren Zeit – Was alte Steuerlisten noch über unsere Vorfahren im Kirchspiel Krapendorf erzählen“ heißt ein Vortrag, den Gerold Diers (Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde) am Donnerstag, 8. März, 19.30 Uhr, im Sitzungssaal des Cloppenburger Rathauses hält. Der Eintritt ist frei.

Die Folgen des 30-jährigen Krieges (1618 bis 1648) lassen sich noch heute aus alten Steuerregistern ablesen. Die Listen erfassten alle Dörfer des damaligen Kirchspiels Krapendorf: Lankum, Tegelrieden, Warnstedt, Nutteln, Kneheim, Nieholte, Stapelfeld, Vahren, Schmertheim, Ambühren, Stalförden, Stedingsmühlen, Resthausen, Varrelbusch und Bethen, einschließlich Garrel und darüber hinaus auch die Dörfer Lüsche und Sevelten.

Was diese steuerlichen Unterlagen auch über die Bewohner und deren Lebensumstände vor fast 400 Jahren preisgeben, ist Inhalt eines Vortragsabends, zu dem der Heimatverein Cloppenburg gemeinsam mit dem familienkundlichen Arbeitskreis im Heimatbund Oldenburger Münsterland und der Olden-burgischen Gesellschaft für Familienkunde einlädt.

Wenn ihr also Lust und Zeit habt, seit ihr herzlich zum  Vortrag eingeladen. ;-)

Quelle: nwzonline.de

5    Jan 20120 Kommentare

Wochenendtipp: Ausstellung im Düsseldorfer Stadtmuseum

Wir sind zwar etwas spät dran, aber bis zum 8. Januar kann die familienkundliche Ausstellung "Unsere Vorfahren - 90 Jahre Familienforschung in Düsseldorf" noch besucht werden.

2011 feierten der Düsseldorfer Verein für Familienkunde e.V. und die Bezirksgruppe Düsseldorf der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde e.V. ihr 90jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß enstand diese Ausstellung, die seit dem 21.10.2011 im Foyer des Gerhart-Hauptmann-Hauses, zu finden ist. (Seit 45 Jahren finden hier übrigens monatlich die Arbeitsabende des Vereins statt.)

DÜSSELDORF, MARKTPLATZ (Stahlstich von Jac. Buhl nach einer Zeichnung von G. Saal, um 1850) Quelle: dvff.de.vu

Die Ausstellung zeigt Exponate der Mitglieder mit Informationen, Ahnentafeln, Stammbäumen und anderen Dokumenten zu Persönlichkeiten und Familien besonders aus Düsseldorf und Umgebung. Weitere Ausstellungsstücke zeigen, wie man Familienforschung betreibt, stellen personengeschichtliche Quellen vor oder informieren über die Geschichte und das Wirken der beiden Vereine.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Gerhart-Hauptmann-Hauses besichtigt werden (Mo. - Fr. 10.00 - 17.00 Uhr, Sa. auf Anfrage). Seit dem 3.12.2011 (und bis zum 8.1.2012) ist die Ausstellung zusätzlich im Geburtstagszimmer des Düsseldorfer Stadtmuseums zu sehen.

30    Nov 20110 Kommentare

Genealogische Events

Morgen (01. Dezember) ist wieder was los!


Treffen der Dreieicher Familienforscher

Um 15:00 Uhr im Haus Falltorweg, Falltorweg 2, findet unter dem Motto „digitalisierte Kirchenbücher online Nutzen“ das nächste Treffen der dreieicher Familienforscher statt. An Beispielen wird die Einsichtnahme in digitalisierte Kirchenbücher und das Herunterladen von Kirchenbuchseiten demonstriert und eine mögliche Weiterverwendung dieser Quellen in Geschlechter- bzw. Familienbücher aufgezeigt. Gäste sind herzlich willkommen. Weitere Auskünfte gibt es von Herrn Watzke unter Tel.: 06103 – 31 25 13 oder E-Mail: juergen.watzke@arcor.de.

Veranstaltung im Stadtarchiv Leipzig

Welche Unterlagen finden Familienforscher im Stadtarchiv vor? Darüber informiert eine Veranstaltung morgen um 17 Uhr, im Vortragsraum des Stadtarchivs. Vorgestellt werden ausgewählte Quellen, die für Personenrecherchen ab dem 19. Jahrhundert zur Verfügung stehen. Um Voranmeldung unter der Telefonnummer 123-3800 oder per E-Mail unter stadtarchiv@leipzig.de wird gebeten.

Falls ihr morgen einer dieser Veranstaltungen besuchen solltet, würden wir uns über ein Kommentar freuen.

Foto: familien-blickpunkt.de

Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten