5    Dez 20120 Kommentare

Umfrage: Was ist das beste genealogische Geschenk, das ihr je erhalten habt?

Weihnachten rückt immer näher... Am kommenden Sonntag werden wir bereits die zweite Kerze des Adventskranzes anzünden und einen Blick auf den Adventskalender verrät, dass es nur noch 19 Tage bis zum Heiligen Abend sind.

Und wenn man an Weihnachten denkt, denkt man natürlich auch an Geschenke. Heute möchten wir aber über Geschenke nachdenken, die Weihnachten und Ahnenforschung kombinieren.

Für all diejenigen, die Genealogie lieben, ist ein so genanntes genealogisches Geschenk die größte Freude.

Deshalb möchten wir heute wissen, über was für ein Geschenk ihr euch am meisten freuen würdet. Was verschenkt ihr gerne oder was würdet ihr gerne bekommen?


Wir möchten euch daran erinnern, dass einige von diesen Optionen hier bei MyHeritage angeboten werden:

- Ein Premium-Abonnement von einer Ahnenforschungs-Website
- Ein Stammbaumposter
- Ein Familienkalender

14    Okt 201210 Kommentare

Umfrage: Waren die Familien früher größer?

Waren die Familien früher wirklich viel größer als heutzutage?

Mein Vater hatte sieben Geschwister (nur vier leben noch), sein Vater wiederum hatte 11 Geschwister. Meine Mutter hat allerdings nur 2 Schwestern und genau so viele hatte ihre Mutter.

Manchmal frage ich mich, ob der Wunsch nach einer großen Familie mit der Anzahl der Geschwister der eigenen Familie verbunden ist. Mein Vater wollte noch mehr Kinder haben. Für meine Mutter wären mehr als 3 "wirklich übertrieben".

2010 wurden in Deutschland 678 000 Kinder geboren. Das waren 1,9 % oder 13 000 Kinder mehr als im Vorjahr. Allerdings war 2009 das Jahr mit der niedrigsten Geburtenzahl nach dem Zweiten Weltkrieg! Die höchste Zahl wurde im Jahr 1964 während des Baby-Booms erreicht, sie betrug knapp 1,4 Millionen Geburten und war damit mehr als doppelt so hoch wie 2010.

Deutschland – und speziell das frühere Bundesgebiet – ist weltweit das einzige Land, in dem das niedrige Geburtenniveau von circa 1,4 Kinder je Frau bereits seit fast 40 Jahren zu beobachten ist. Gibt es eine Erklärung, wieso so wenige Kinder in Deutschland zur Welt kommen?

Hat der Krieg bei uns alles permanent geändert, so dass große Familien (wie die von Frau Ministerin von der Leyen) kaum noch vorkommen? Wie ist es in eurer Familie? Gibt es einen großen Unterschied an der Anzahl von Kindern vor und nach dem Krieg?

Quelle: Geburten in Deutschland - Statistisches Bundesamt, Ausgabe 2012


28    Sep 20123 Kommentare

Umfrage: wie werden die Großeltern genannt?

Meine kleine Tochter hat vor kurzem ihre Großeltern entdeckt. Obwohl sie sie sehr gerne hat, hat sie erst vor Kurzem angefangen, sie zu benennen. Und jetzt ruft sie den ganzen Tag: Moma, Popa, Moma, Popa...

Dann habe ich mir überlegt, dass in unserer Familie die Großeltern irgendwie immer anders genannt werden. Für meinen Mann gab es väterlicherseits die Großmama und den Großpapa, mütterlicherseits die Omi und Opi. In meiner Familie hatten wir die traditionelle Oma und Opa mütterlicherseits und Omama und Opapa väterlicherseits.

Mein Schwager nennt seine Großeltern hochachtungsvoll: Großvater und Großmutter.

Und wie ist es in eurer Familie? Gibt es auch so viele Variationen? Oder vielleicht noch andere Formen, die hier nicht genannt wurden?

Wie nennt ihr eure Großeltern? Oder, falls ihr schon Großeltern seid, wie werdet ihr genannt?

21    Sep 20126 Kommentare

Umfrage: Habt ihr Record Matches?

Gestern haben wir unsere neue Technologie, die euch bei der Familienforschung weiter bringt, vorgestellt. Mit Record Matching spart man viel Zeit, da es ganz automatisch Übereinstimmungen zwischen jedem Stammbaum, der bei MyHeritage vorhanden ist, und den historischen Datensätzen in unserer Sammlung findet.

MyHeritages Sammlung umfasst über 4 Millarden Aufzeichungen und Daten von Stammbäumen, Zeitungsartikeln, Büchern und anderen freien Textdokumenten. Allein unser Zeitungsarchiv ist goldwert - es handelt sich um die größte historische Zeitungssammlung der Welt. Die derzeit rund 120 Millionen Seiten gehen bis ins 18. Jahrhundert zurück.

Heute ist es vielleicht noch zu früh, um zu fragen, wie euch das Record Matching gefällt. Aber vielleicht wisst ihr bereits, ob für euch schon Record Matches gefunden worden sind? Wenn nicht, dann schnell bei MyHeritage.de anmelden und überprüfen!

13    Sep 2012Ein Kommentar

Umfrage: Ist eure Familie abergläubisch?

Nicht unter einer Leiter durch gehen, das bringt Pech! Messer verschenkt man nicht, dass zerschneidet die Freundschaft. Ein zerbrochener Spiegel bringt sieben Jahre Unglück.

Diese sind nur ein paar Beispiele von Aberglaube, die man in der eigenen Familie immer wieder hört.

Was ist aber Aberglaube? Laut Wikipedia, bezeichnet man als Aberglaube entweder ein Regelwissen, das sich nicht belegen lässt oder nicht bestätigt, oder eine Interpretation von Mechanismen als soziale Handlungen. Aberglaube entsteht durch die falsche Verknüpfung von Ursache und Wirkung. Bei ein- oder zweimaligen zeitlichen Zusammentreffen von zwei Ereignissen würde eine ursächliche Verbindung angenommen, so dass abergläubisches Verhalten relativ schnell entstehe. Umgekehrt benötige es viele Male des Nichtzusammentreffens, um diesen Verdacht wieder zu zerstreuen.

Seid ihr abergläubisch? Und eure Vorfahren?


Wenn ihr auf "Ja" klickt, dann teilt uns bitte mit, inwiefern eure Familie abergläubisch ist!

7    Sep 20120 Kommentare

Umfrage: Ist eure Familie musikalisch?

Habt ihr musikalische Begabung in eurer Familie? Das ist das Thema von der heutigen Umfrage.

Meint ihr, dass manche Eltern die Begabung und Interesse der eigenen Kindern schon von Anfang an fördern, weil sie selber von der Musik begeistert sind?

Oder ist die Begabung für Musik eher genetisch? Ist Begabung angeboren oder anerzogen?

Manche Wissenschaftler sehen eine Verbindung zwischen Musik und Mathematik. Demzufolge hätten musikalisch talentierte Kinder auch in der Mathematik (oder in Naturwissenschaften) bessere Karten. Beide Fähigkeiten hängen von einem geradlinigen, aufbauenden Erlernen, d.h., man meistert die Bausteine Schritt für Schritt und kann "C" nicht richtig nachvollziehen, wenn "A" und "B" noch nicht richtig verstanden wurden.

Habt ihr so was in eurer Familie festgestellt? Inwiefern ist eure Familie musikalisch: singt ihr? Spielt ihr ein oder mehrere Instrumente? Gibt es in eurer Familie eine Verbindung zwischen Musik und Mathematik?

2    Sep 20120 Kommentare

Umfrage: Hat eure Familie Humor?

Heute fangen wir hier im Blog eine neue Reihe von Umfragen an.

Viele von euch möchten in unserer Familienrecherche nicht nur einfache Fakten über die Verwandten erfahren, sondern ihr möchtet auch wissen, was für Menschen sie waren.

Es gibt manche Eigenschaften, die irgendwie zu der Familie gehören. Und jedes Mal, wenn wir ein Familienmitglied sehen, das sich in einer bestimmten Art und Weise verhält - die vielleicht ganz die Oma oder die Mutter ist - dann haben wir dieses Gefühl von Zusammengehörigkeit.

Bei MyHeritage könnt ihr eure Erinnerungen an eure Verwandte auf der Familienseite wunderbar teilen. Mit nur einem Kommentar garantiert ihr, dass die nächsten Generationen wissen werden, wie lustig z.B. der Schwiegervater immer war.

Und das ist auch das Thema unserer Umfrage von heute: Humor.

Wir alle haben Verwandte, die extrem lustig sind. Ich, zum Beispiel, habe meine Schwiegermutter. Sie hat immer einen Witz parat und es ist einfach genial zu sehen, wie sie sich selber so sehr über ihre Witze freut. Es ist einfach unmöglich, nicht mitzumachen, wir alle lachen bis die Tränen kommen.

Und wie ist es in euren Familien? Denkt ihr, dass Humor erblich ist? Benutzt die Kommentare, um mit uns eure Meinung zu teilen!

17    Aug 20120 Kommentare

Umfrage: Wie digital ist euer Fotoarchiv?

Einige haben mehr als die anderen. Aber fast alle von uns haben alte Familienbilder zu Hause.
Aber was sollen wir machen, um diese Bilder zu schützen? Eine Lösung ist die Bilder einzuscannen und zu digitalisieren. Habt ihr schon daran gedacht?

Mit der Einführung von Flachbettscannern und durch die qualitativ immer besseren Digitalkameras hat man ja die Möglichkeit, alte Dokumente und Bilder zu fotografieren bzw. einzuscannen. Noch besser ist es, wenn man nach der Digitalisierung die Bilder und Dokumente mit anderen teilt. Damit sind sie noch sicherer aufbewahrt.

Manchmal passiert es ja, dass Archive zerstört werden (wisst ihr noch das Stadtarchiv in Köln oder die Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar?). Deswegen ist das Teilen von Dateien ein sicherer Weg, euren Bestand und eure Erinnerungen zu erhalten. Am besten mit mehreren Vertrauenspersonen und natürlich mit MyHeritage!


10    Aug 20122 Kommentare

Umfrage: Wie kommt Ihr an neue Daten für Eure Stammbäume?

Letzte Woche haben wir gefragt, wie sportlich Eure Familie ist. Nach Euren Angaben sind die meisten von Euch zwar sportlich, aber ohne viel Ehrgeiz.

Aber wie ehrgeizig seid Ihr, wenn es um Daten für Eure Stammbäume geht?  Was habt Ihr schon alles gemacht, um neue
Informationen zu erhalten?

2    Aug 2012Ein Kommentar

Umfrage: Sport

Letzte Woche haben wir gefragt, ob Ihr die Absicht hattet, die Olympischen Spielen anzuschauen. Die meisten von Euch haben mit "ja" geantwortet. Jetzt, dass die Olympischen Spiele wirklich im Gang sind, möchten wir von Euch wissen, wie sportlich Eurer Familie ist.


Über uns  |  Kontaktieren Sie uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2014 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten