29    Jul 20160 Kommentare

Der Sommerurlaub früher…

Die Sommerferien sind nun in ganz Deutschland gestartet. Und wie habe ich mich früher auf die langen Ferien gefreut! Die sechs Wochen haben sich immer wie eine Ewigkeit angefühlt. Wenn man wieder zuhause ankam, war das irgendwie etwas fremd... Mein Kopf ist voller schöner Erinnerungen... Heutzutage fühlt sich das Reisen immer mehr wie Alltag an. Hat das Ferienhaus WLAN? Das scheint heutzutage am Wichtigsten für die Kinder zu sein.

Foto: dpa Picture-Alliance

Heute möchten wir aber an die "guten, alten Zeiten" erinnern. Wie war es damals in den Urlaub zu fahren? Schaut euch mal unsere Liste an. weiterlesen "Der Sommerurlaub früher…" »

12    Jul 2016Ein Kommentar

Wie haben die Kinder der 60er und 70er bloß überlebt?!

"Früher war alles besser!" Diesen Satz hört man oft von Mutti oder Omi. Und mit Sicherheit ist einiges früher besser gewesen, aber hat sich nicht vieles auch zum Positiven entwickelt? Meine Kinder werden täglich im Auto gefahren und wie unverantwortlich ist es bitte keinen Kindersitz zu haben?! Tja, so etwas gab es früher gar nicht...

Im Netz bin ich auf ein sehr schönes "Gedicht" über die Kinder der 60er und 70er gestoßen. Was sagt ihr dazu? Erkennt ihr einiges wieder? Kommen Erinnerungen an eure Kindheit hoch? Was war, eurer Meinung nach, früher anders/besser/schlechter als heutzutage?!

Viel Spaß nun beim Lesen:

Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es zurückblickend kaum zu glauben, dass du so lange überleben konntest! weiterlesen "Wie haben die Kinder der 60er und 70er bloß überlebt?!" »

14    Jun 20160 Kommentare

Das älteste Selfie-Bild

Ein "selfie" ist ein Bild eines Selbstporträts, das in der Regel mit einer nach vorn gerichteten Kamera eines Smartphones oder einer Digitalkamera aufgenommen wird. Diese Bilder werden häufig auf sozialen Netzwerken geteilt und haben sich so sehr verbreitet, dass es selten ist, nicht von ihnen gehört zu haben.

Obwohl der Begriff "selfie" relativ neu ist - es wurde erst 2013 im Oxford Dictionary aufgenommen - ist die Idee, ein Foto von sich selbst zu machen, indem man die Kamera vor sich hält, aber sicherlich nicht neu.

Das erste bekannte selfie wurde von Robert Cornelius, einem amerikanischen Fotografie-Pionier, gemacht. Er schuf im Jahre 1839 eine Daguerreotypie von sich selbst. Es ist nicht nur das erste bekannte selfie, aber es ist überhaupt eines der ersten Fotografien einer Person!

Da der Prozess sehr langsam war, war Robert in der Lage, die Linse abzudecken, für die Aufnahme zu laufen und eine Minute zu warten, und dann den Objektivdeckel zu ersetzen. Das Foto hat auf der Rückseite die Aufschrift "Das erste jemals aufgenommene Lichtbild. 1839."

Quelle: Library of Congress

weiterlesen "Das älteste Selfie-Bild" »

31    Mai 2016Ein Kommentar

Wer erinnert sich? – Meine leckere Kindheit!

"Früher war alles besser!" - diesen Satz hört man sehr oft, oder? Und stimmt das denn? Jede Zeitepoche hat wohl seine Vor- und Nachteile. Einige Vorteile sind mit Sicherheit die Leckereien von früher! Wer hat nicht gerne einen "Matschbrötchen" in der Schulpause gegessen?

Damals... Da konnte man noch bedenkenlos Kaugummizigaretten kaufen, oder etwas aus den kultigen Kaugummiautomaten. Immer auf dem Weg zur Schule oder in der Nähe der Wohnung war das die große Taschengeldfalle für uns. Mit 10 Pfennig gab es Kaugummis, Ringe, Schlüsselanhänger, Überraschungskugeln oder auch mal nix, wenn der Automat mal wieder klemmte. Natürlich musste man auch immer schauen, ob ein anderes Kind vielleicht das Wechselgeld nach dem Drehen der Kurbel vergessen hat. ;)

Schauen wir uns mal einige Leckereien an, die bei den ein oder anderen schon in Vergessenheit geraten sind:

1. Leckmuscheln

Quelle: Wikipedia

weiterlesen "Wer erinnert sich? – Meine leckere Kindheit!" »

2    Mai 20160 Kommentare

“Familienfluch” ist nach 102 Jahren gebrochen!

Wisst ihr wie viele Männer es in eurer Familie gibt? Und Frauen?! Die Statistiken auf eurer Familienseite auf MyHeritage geben euch eine Antwort! Hier könnt ihr u.a. sehen welches Geschlecht euer Stammbaum hat. Das bedeutet wie viele männliche und wie viele weibliche Personen jeweils eingetragen wurden. Bei mir ist es jedenfalls fast 50-50, 304 Personen hat der Stammbaum und 156 sind männlich.

Wenn Familie U. aus Amerika allerdings ihren Stammbaum anlegen würde, dann würde dieser wohl zu fast 100% männlich sein! Die Geburt eines Mädchens scheint nichts besonderes zu sein, wenn man aber auf den Stammbaum der Familie aus Idaho blickt, sieht man sofort, warum sie die Geburt ihrer kleinen Tochter so freut!

DENN: Seit mehr als hundert Jahren habe es in der Familie des werdenden Papas kein Mädchen mehr gegeben. Niemand rechnete noch damit, dass sich daran etwas ändern würde... weiterlesen "“Familienfluch” ist nach 102 Jahren gebrochen!" »

21    Apr 2016Ein Kommentar

5 geniale Tricks für Eltern von Kleinkindern!

Gibt es in eurer Familie Kleinkinder? Ob ihr Eltern oder Großeltern seid, Kleinkinder können teilweise sehr anstregend sein. Da ist man mit Sicherheit über jeden praktischen Tipp froh, der euch den Alltag erleichtern könnte. Also schauen wir uns mal 5 hilfreiche Tricks an:

  1. Findet dein Kind Haarewaschen auch so doof? Ich selbst habe so ein Exemplar Zuhause sitzen... Wie wär's dann mit folgendem Gerät?

    Das Baby sieht zwar nicht so glücklich aus, aber immerhin bekommt es kein Wasser und Shampoo in die Augen!

    weiterlesen "5 geniale Tricks für Eltern von Kleinkindern!" »

24    Mrz 20163 Kommentare

10 Witze, die alle Ahnenforscher nachvollziehen können!

Jeder Ahnenforscher nimmt die Familiengeschichtsforschung sehr ernst. Dennoch lieben wir alle den guten genealogischen Humor. Wir hoffen, dass ihr eine Pause machen könnt - von der Suche nach Informationen zu eurer Ur-Ur-Ur-Großmutter - und ein wenig über unsere genealogischen Lieblingswitze schmunzeln könnt.
  1. "Es ist so schwierig etwas über meine Vorfahren zu finden, sie müssen an einem Zeugenschutzprogramm teilgenommen haben!"
  2. Ahnenforscher: die einzigen Menschen, die sich für Todesanzeigen begeistern.
  3. "Fertig! Mein Stammbaum ist nun vollständig." Diesen Satz wird ein Ahnenforscher niemals sagen. NIEMALS!
  4. Ahnenforschung ist wie Verstecken spielen: sie verstecken sich... wir suchen sie!
  5. Gene-Allergie: eine ansteckende Krankheit, die wir lieben.
  6. Genealogie: wenn die Antwort zu einem Problem nicht die Lösung, sondern zwei weitere Rätsel mit sich bringt!
  7. "Ich bin mehr daran interessiert, was im Jahre 1816 passiert ist, als das, was heute - 2016 - geschieht."
  8. "Früher hatte ich viel Freizeit... dann entdeckte ich die Familienforschung."
  9. "Ich sammle tote Verwandte!"
  10. "Ich will sie ALLE finden! Bisher habe ich nur ein paar tausend..."

Diese anonym verfassten Witze wurden aus dem Web zusammengestellt. Kennt ihr andere Witze über Ahnenforscher und die Familienforschung? Teilt sie mit uns! :)

18    Mrz 20160 Kommentare

Ein genealogisches Gedicht: Unsere Ahnen

Viele der Ahnen findest du hier.
Von jedem führt eine Spur zu dir.
Von jedem ein Tropfen Blut in dir rinnt,
Der deine Bahn im geheimen bestimmt.

Ihr Tun und Denken schwingt in dir wieder -
Drückt das Gewicht ihrer Fehler nieder,
Hebt dich ihr Reichtum, ihr sehnendes Streben,
Kraft und Richtung soll es dir geben.

Hast versenkt du dich in ihr Geschick,
In ihr Kämpfen und Mühen, ihre Not, ihr Glück -
Dann blicke vorwärts und sei bereit,
Dein Werk zu tun zu deiner Zeit.

Liebe dies Leben! Umfasse es tief!
Erfühle den Sinn, wozu es dich rief!
Doch verlangt es von dir ein Ja oder Nein,
Bedenk, es gehört nicht dir allein.

15    Mrz 20162 Kommentare

5 TV-Serien, die Du mit Sicherheit geliebt hast!

Wusstest ihr, dass 95 Prozent der deutschen Haushalte über mindestens ein Fernsehgerät verfügen? Die Geschichte des Fernsehens begann in Deutschland am 22. März 1935 zur Zeit des Deutschen Reiches, der Regelbetrieb und die anschließende massenhafte Verbreitung folgten jedoch erst nach dem Zweiten Weltkrieg: Sowohl die DDR als auch die Bundesrepublik begannen jeweils 1952 mit der Ausstrahlung von Fernsehprogrammen.

Die Fernsehserien machen einen großen Teil der fiktionalen Programme im deutschen Fernsehen aus. Während die öffentlich-rechtlichen Sender vorwiegend Eigenproduktionen ausstrahlen, setzen die Privatsender oftmals auf lizenzierte Serien aus dem Ausland, vorwiegend den Vereinigten Staaten. Vorwiegende Genres sind Krimi-, Arzt- und Familienserien.

Wir stellen euch heute 5 TV-Serien vor, die ihr mit Sicherheit auch geliebt habt. Welche ist eure Lieblingsserie gewesen?!

1. DAKTARI

Quelle: moviepilot.de

weiterlesen "5 TV-Serien, die Du mit Sicherheit geliebt hast!" »

12    Jan 201610 Kommentare

11 Spielsachen, die nur Kinder der 80er Jahre kennen

Spielsachen sind etwas ganz Besonderes. Sie lassen uns von unserer Kindheit träumen und führen uns an magischen Orten, an denen wir das sein können was wir gerne sein wollen. Unserer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit dem Alter hat man eventuell seine Spielsachen vergessen, da die Jugend heutzutage sich auch mit anderen Spielsachen beschäftigt als wir es damals getan haben...

Heute geht es also auf Reise! Wir präsentieren euch 11 Spielsachen der 80er Jahre. Wer erinnert sich noch dran und wer hat diese Spielsachen noch? Spielen eure Kinder oder Enkelkinder auch damit? Gibt es etwas womit ihr viel gespielt habt, euch aber gar nicht mehr daran erinnert habt? Los geht's!

1. Strickliesl

Strickliesl (Quelle: commons.wikimedia.org)

2. Gummitwist

Gummitwist (Quelle: naehmit.de)

weiterlesen "11 Spielsachen, die nur Kinder der 80er Jahre kennen" »

Über uns  |  Datenschutz  |  Weiterempfehlen  |  Support  |  Sitemap
Copyright © 2016 MyHeritage Ltd., Alle Rechte vorbehalten